Schokolade aus dem Foodprinter

usw.
Typography

 
Byflow/Barry Callebaut. Schokolade aus dem Drucker! Eine Phantasie wird Wirklichkeit: Der Schweizer Hersteller Barry Callebaut spannt mit der niederländischen Tech-Firma Byflow zusammen, um einen 3D-Drucker zur Serienreife zu bringen, der Schokolade ausdrucken kann. Einen Prototyp konnten die beiden Partner bereits demonstrieren. Mehr...

Berlin: Nach der Premiere in London plant Food Ink. ein der deutschen Metropole ein Restaurant mit Essen aus dem Drucker. Mehr...

Frühere Nachrichten....

Premiere in London: Das erste 3D-Drucker-Restaurant hat kürzlich seine Pforten geöffnet. Das bedeutet nicht etwa nur, dass dort das Essen aus dem 3D-Drucker kommt: Dasselbe gilt nämlich auch für das Besteck, die Teller und ja – sogar auch für die Stühle bei diesem Pop-up, das als "World's First 3D-Printing Restaurant" Geschichte schreiben will. Mehr...

Die Firma Food Ink  bietet neu weltweit Events für Gourmets an, bei denen futuristische Gerichte serviert werden. Zu diesem Zweck hat sich Food Ink mit Byflow zusammengetan, einem Unternehmen, das einen Multimaterial-3D-Drucker herstellt. Dieser kann aus nahezu allen Nahrungsmitteln Gerichte kreieren, die als Paste vorliegen – also etwa Hummus, Schokoladencreme, verschiedenen Käsen und Pizzateig. Die Paste wird in eine Kammer gefüllt, wo sie erwärmt wird und als dünne Schicht auf eine Oberfläche „gedruckt“ wird. Natürlich kommt bei den Events nicht nur das Essen aus dem 3D-Drucker, sondern auch die Möbel, das Geschirr und sogar das Dekor. Mehr...

ingenieur.de: Food Ink und Byflow, die Fotostrecke. Mehr...

Sterneköche und Spitzen-Patissiers haben ein neues Spielzeug entdeckt: Sie experimentieren lustvoll  mit 3-D-Druckern. Kartoffelpuree als Stern oder als Schiffchen auf den Teller zu spritzen, ist bei einigen "Power Usern" schon bald Schnee von gestern. Sie experimentieren lieber mit Formen und Figuren, welche die menschliche Hand nie auf denTeller bringen könnte. Mehr...

BBC-Bericht über Sternekoch Paco Perez vom Restaurant La Enoteca im Hotel Arts, Barcelona. Mehr (in englischer Sprache)...

Philippinen: In Zusammenarbeit mit dem Inhaber des Lewis Grand Hotels, Lewis Yakich, entsteht derzeit auf 130 m2 die erste 3D-gedruckte Hotelsuite bestehend aus zwei Schlafzimmern, einem Wohnzimmer und Whirlpool. Auf seiner Webseite hat Rudenko Fotos von dem Bauprojekt sowie ein Video veröffentlicht, dass den 3D-Drucker in Aktion zeigt. Mehr...

 

 

 

(Pionier Paco Perez mit 3-D-Fodprinter im Hotel Les Arts, Barcelona)