08
Sat, Aug

Festival Tomorrowland 2020 findet statt - virtuell, digital

Events
Typography

  Solche Bilder wird es am virtuellen Festival keine geben - die Corona-Krise macht auch vor Tomorrowland, einem der weltweit größten Electro-Festivals, nicht halt. Die  Veranstalter ergreifen die Flucht nach vorne und wollen die Magie des Festivals nun virtuell am kommenden Wochenende  (25./26. Juli 2020) stattfinden lassen. Mehr...

 

Frühere Nachrichten zu Food Festivals und Gourmet-Messen...

"Coronabedingt": DAs Genuss Film Festival Zug wird neu vom 17. bis 24. September 2020 stattfinden. Die Ausgabe des Festivals in Bern geht im Frühling 2021 über die Bühne. Mehr...

Genuss Film Festival 2016: Spitzenköche stehen neu auch in Bern hinter dem Herd Matthias Luchsinger, langjähriger Chef des Filmvermarkters Cinecom, ist wieder unterwegs auf kulinarischer Mission: Zum mittlerweile sechsten Mal organisiert Luchsinger in Zug mit zwei Partnern das «Genuss Film Festival». Geplant ist nun auch eine Expansion der Eventreihe. «Die Organisation des ´Genuss Film Festivals` ist mittlerweile meine Hauptbeschäftigung», so Matthias Luchsinger zum Klein Report. «Es entwickelt sich nun zu einer grösseren Aufgabe, weil ich plane, das Ganze auch noch in Bern zu machen mit internationalen Köchen.» Angefangen hat alles im März 2015 mit dem ersten Festival in Zug. «Aus meiner früheren Tätigkeit bei Cinecom war ich häufig an Filmfestivals. Das kulinarische Kino an der Berlinale, das ich damals kennenlernte, hat mich inspiriert, selber etwas Vergleichbares zu machen», blickt Luchsinger zurück. Zusammen mit Stefan Meier, Koch des Gasthauses Rathauskeller in Zug, und dem Unternehmer Ulrich Straub, haben die drei Partner das «Genuss Film Festival» auf die Beine gestellt. Meier ist zuständig für die kulinarische Leitung, Straub für Administration und Finanzen. Im Laufe der Jahre wurde das Programm stetig ausgebaut. Mittlerweile beinhaltet der achttägige Event neben dem kulinarischen Erlebnis unter anderem Filmvorführungen, eine Fotoausstellung, das Jugendprogramm «Genuss Film 4 Kids» sowie verschiedene Awards, die vergeben werden. In diesem Jahr schwingen vom 30. April bis 7. Mai beispielsweise Jacky Donatz, Edi Hitzberger, Stefan Meier, René Weder und Otto Zenger die Kochlöffel. Zum Start der Anlässe werden jeweils im Kino Seehof Komödien, Dokumentarfilme oder Filme über japanische, argentinische und kubanische Küche gezeigt. Finanziert wird das «Genuss Film Festival» gemäss Matthias Luchsinger durch zwei Haupteinnahmequellen. Einerseits sind das die Sponsoren, die im Gegenzug Hosting-Tickets erhalten, im Programmheft aufgeführt werden oder Kino-Spots schalten können, die vor den Filmvorführungen laufen. Die Hauptsponsoren für die Ausgabe 2020 sind erneut die Bank Julius Bär und V-Zug, die seit der ersten Ausgabe dabei sind. Andererseits leistet auch der Donatorenverein «Freunde Genuss Film Festival» einen wichtigen Beitrag für den Anlass. «Dazu gehören mittlerweile 110 Privatpersonen aus Wirtschaft, Kultur und Politik», so Luchsinger. Auch in Bern soll nun ein solcher Verein gegründet werden, um die Expansion in die Bundesstadt zu ermöglichen. Dort will Luchsinger nämlich in diesem Herbst im Kursaal erstmals ein internationales «Genuss Film Festival» auf die Beine stellen. «Die Idee ist, dass jeden Tag ein Koch aus einem anderen Land am Herd steht.» Momentan gestaltet sich die Suche nach Sponsoren allerdings nicht ganz so einfach. «Die ganze Event-Polemik mit den Absagen aufgrund des Coronavirus hilft sicher nicht», sagt Matthias Luchsinger dazu abschliessend.

Victor's Fine Dining by Christian Bau: Dreisterne-Köche unter sich. Die diesjährige Serie startet mit einem Achtgang-Menu zu 285 Euro mit Peter Knogl (Restaurant Cheval Blanc, Hotel Les Trois Rois, Basel). Bei diesem "4-Hands-Dinner" am 16. Oktober kochen Gast und Gastgeber abwechselnd. Im November sind Sergio Herman & Nick Bril ("The Jane", Antwerpen) zu Gast. Im Dezember beschliesst Harald Wohlfahrt (Restaurant "Schwarzwaldstube", Traube Tonbach) das Festival. Mehr...

Victor's Fine Dining by Christian Bau: Dreisterne-Köche unter sich. Die diesjährige Serie startet mit einem Achtgang-Menu zu 285 Euro mit Peter Knogl (Restaurant Cheval Blanc, Hotel Les Trois Rois, Basel). Bei diesem "4-Hands-Dinner" am 16. Oktober kochen Gast und Gastgeber abwechselnd. Im November sind Sergio Herman & Nick Bril ("The Jane", Antwerpen) zu Gast. Im Dezember beschliesst Harald Wohlfahrt (Restaurant "Schwarzwaldstube", Traube Tonbach) das Festival. Mehr..

Gourmetküche auf dem Rheinschiff: Das 4. Excellence Gourmetfestival zwischen Basel und Strassburg lockt mit vielen illustren Namen. Diesmal präsentieren über 20 Spitzenköche an Bord der Excellence Luxusliner ihre Menus auf dem Rhein. Nie zuvor schmückten das Festival so viele Sterne und Punkte, heisst es in der Medienmitteilung: Wieder dabei ist TV-Koch Johann Lafer, Jungstar Cornelius Speinle,  Armin Amrein,  Pierre-André Ayer, Peter Knogl, Heiko Nieder, Rico Zandonella und Patrick Zimmermann. Weitere hochdekorierte Chefs: Antonio Colaianni, Martin Dalsass, Jörg Fliegauf, Reto Lampart, Christian Kuchler, August Minikus, Robert Speth und Franz Wiget. Die Meisterköche Othmar Schlegel, André Jaeger und Oskar «Chrüteroski» Marti machen ebenfalls mit. Nicht zu vergessen die zwei Damen: Irma Dütsch ist dabei und aus Zermatt reist Vrony Cotting (Chez Vrony) an. Das Excellence Gourmetfestival 2016 mit 2-tägigen Flussreisen zwischen Basel und Strassburg findet vom 27.10. - 22.11.16 statt. Mehr...

Die Stadt Zürich hat bereits das Street-Food-, das Il-Tavolo- und das Epicure-Festival im Dolder Grand. «Und sie hat die höchste Dichte an Gault-Millau-Punkten pro Einwohner», sagt der Zürcher Tourismusdirektor Martin Sturzenegger. Nur wüssten dies im Ausland die wenigsten. Nun will er das Feinschmecker-Image der Schweizer Wirtschaftsmetropole festigen und als Vorsitzender des neu gegründeten Vereins Food Zurich den Vorbildern Kopenhagen und Berlin nacheifern. Vom 8. bis 18 September 2016 sollen über 90 Anlässe die Kompetenz der Zürcher Gastronomen und ihren Gastköchen in aller Welt bekannt machen. Billig-Food hat jedoch am Festival nichts zu suchen. Mehr...

NZZ: St. Moritz jenseits von Sushi. Mehr...

St. Moritz Food Festival 2016. Nobu Matsuhisa - der Gründer der gleichnamigen Restaurantkette - ist das Aushängeschild des diesjährigen Festivals. Mit doppeltem Werbeeffekt. Denn seit 2014 trägt das Japan-Restaurant in Badrutt's Palace seinen Namen. Auch dabei:  Die japanischen Sterneköche Hisato Nakahigashi, Masayasu Yonemura, Hiroki Yoshitake, Kei Kobayashi, Keisuke Matsushima, Tohru Nakamura, Hideki Matsuhisa  sowie „Head Sushi Chef“ Akifumi Sakagami. Diese Köche werden eine Woche lang für authentische Genüsse im Engadin sorgen. Mehr...

Beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival, das am 20. September 2015 in seine 29. Saison startet, erfreuen vier Köchinnen die Feinschmecker. Jacqueline Amirfallah aus Göttingen, Sarah Henke aus Andernach, Maria Groß aus Erfurt und die Hamburger Lokal-Matadorin Cornelia Poletto werden an den Veranstaltungen für den femininen Touch sorgen. Doch ganz ohne Männer läuft die Sache nicht.  Zusammen mit Lutz Niemann, Harald Wohlfahrt und Jörg Sackmann steht beispielsweise Cornelia Poletto beim Auftakt-Essen am 20. September im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand an den Töpfen. Mehr...

Mit »Althoffs Festival der Meisterköche« schuf die Althoff Hotelgruppe vor 13 Jahren ein Erlebnis für Genussliebhaber und Kenner höchster Kochkunst, das im Laufe seiner zwölf Wiederholungen zu einem festen Bestandteil des Jahresplans vieler Feinschmecker wurde. Nun soll das Konzept weiter entwickelt werden.  Ab Herbst 2015 will die Hotelgruppe  »Althoffs Festival der Meisterköche« als kleine. individuelle Boutique-Genusserlebnisse lancieren. Im Mittelpunkt bei allen Festival-Aktivitäten soll der Gast stehen- So ist beispielsweise am 13. September Heinz Reitbauer (Steirereck, Wien)   bei Joachim Wissler in Grandhotel Schloss Bensberg als Gastkoch angesagt.  Mehr...