16
Mon, Dec

Der Start war zögerlich. Doch erst jetzt, mit brauchbaren Apps, zeigt das Decice-Format Tablet seine enormen Möglichkeiten (siehe auch unten). "Tokyio", das neue Sushi-Restaurant in Lüdenscheid verzichtet auf eine Print-Speisekarte und wickelt die Bestellungen über das iPad ab. Mehr...

 
Kommentar von artichox-Chefredakteur Christian Meyer
Darf man beim Beten rauchen?
Natürlich nicht! Darf man, wenn man schon raucht, dazu gelegentlich auch noch beten? Selbstverständlich. So lautet ein alter Witz über jesuitische Rhetorik. Wie gesagt, das ist nur ein Witz, doch das Exempel zeigt auf, welche Freiheiten sich Meinungsforschungsinstitute bezüglich Fragestellung herausnehmen können, wenn sie eine Kampagne gestalten. Etwas überspitzt formuliert: Mit der entsprechenden Fragestellung lassen sich nahezu sämtliche gewünschten Antworten provozieren. (Klicken oder wischen Sie auf das Bild,  um den gesamten Text zu lesen).

 Das Reiseportal übernimmt von dem Restaurantführer mit seiner Tochter The Fork den Restaurant-Buchungsservice Bookatable. Außerdem werden alle rund 14.000 im Guide Michelin gelisteten Gaststätten mit ihren Sternen, Bib-Gourmand-Ratings sowie dem Michelin-Teller auf den Tripadvisor-Webseiten und in den Apps gekennzeichnet. Mehr...

 

(Auf Bild klicken) Weekend Glamping Resort, San Felice del Benaco am Gardaseee, eines der sechs Vacanze-col-cuore-Resorts in Italien/ Was heisst „Glamping“? Richtig getippt, es ist die Kurzform von „Glamour“ (Glanz) und „Camping“. Treffender kann man einen Aufenthalt in einem dieser Familien-Resorts nicht beschreiben. Das Touristikunternehmen Vacanze col cuore betreibt insgesamt sechs davon. Sie sind ausnahmslos in wunderschöne Landschaften eingebettet. Und sie bieten gleichzeitig die Vorteile des Campings, nämlich die Ruhe und die Nähe zur Natur, gepaart mit den Annehmlichkeiten moderner und komfortabler, kinderfreundlicher Wohneinheiten und Standplätzen.

D/Der Anteil des Bargeldverkehrs  sinkt. Erste Restaurants gehen dazu über, Bargeld als Zahlungsmittel abzulehnen. Dafür gibt es stichhaltige Gründe: Entlastung des Servicepersonals, ausserdem entfällt das unhygienische Befingern der Geldscheine und Münzen im Betrieb, die bekanntermassen oft verkeimt sind. Und: Der tägliche Gang zur Bank mit Bargeld entfällt. Doch wie verhält es sich mit dem Trinkgeld? Dieser Punkt wird bei den Kommentaren kaum berücksichtigt. Mehr...

  Der multinationale Foodkurier Uber Eats will mit seiner Plattform den Markt beherrschen. Seit Kurzem ist die Firma des Tech-Giganten Uber auch in den Deutschschweizer Städten Basel und Zürich präsent. Die Firma locke auf der Internetseite mit tollen Versprechen, verstosse aber gegen Sicherheitsregeln und das Arbeitsrecht. Mehr...

Uber Eats - der Nachrichtenticker. Mehr...

More Articles ...