19
Mon, Nov

Dolder Grand: Will Schwarzenbach verkaufen?

Leute, Forts.
Typography
  

Dolder Grand, Zürich: Milliardär Urs E. Schwarzenbach stellt hier einen Teil seiner umstrittenen Kunstsammlung aus

Banker wissen manchmal mehr: Urs E. Schwarzenbach will gemäss Finanzblog "Inside Paradeplatz" seine Luxusherberge loswerden - sein PR-Berater dementiert umgehend. Mehr...

Frühere Nachrichten über Urs E. Schwarzenbachs The Dolder Grand...

Im Streit um millionenschwere Steuernachforderungen muss Dolder-Besitzer Urs Schwarzenbach eine Niederlage einstecken. Er scheitert mit einer Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht. Sein Sprecher Sacha Wigdorovits sagt zur «Handelszeitung»: «Herr Schwarzenbach zieht das Urteil ans Bundesgericht weiter.»  Mehr...

Die Schweizer Oberzolldirektion wirft dem 69-jährigen Milliardär und Kunstsammler vor, fast 200 Kunstgegenstände unverzollt oder mit zu niedrigem Wert in die Schweiz eingeführt zu haben. Insgesamt geht es um 123 Fälle von Nichtanmeldung und 27 von Falschanmeldung. Schwarzenbach bestreitet jedoch, die Waren in die Schweiz eingeführt zu haben. Mehr...

Razzia im Hotel Dolder Grand - die NZZ bringt eine Übersicht über die Ereignisse, die kürzlich in einer Aktion der Zollbehörde gipfelte. Kunstwerke im Wert von über 50 Millionen Franken sind beschlagnahmt worden. Mehr...

Zürich. Dolder-Grand-Besitzer  Urs E. Schwarzenbach muss mehrere Millionen Franken Busse bezahlen. Er soll gemäss NZZ über 200 Kunstwerke in die Schweiz geschmuggelt haben. Warum hat Schwarzenbach bloss kein Firmenkonstrukt aufgezogen und diese Kunstschätze - übrigens eine Attraktion, die reiche Kunstbeflissene aus aller Welt ins Dolder Grand bringt - nicht einfach als Leihgabe deklariert? Hinterher ist man eben immer klüger. Das muss sich wohl auch der gewiefte Investor eingestehen. Neben den Forderungen der Oberzolldirektion stehen demnächst Mehrwertsteuerzahlungen in der Höhe von zehn Millionen Franken an. Neider werden sich die Hände reiben, wenn das Finanzgenie so richtig zur Kasse gebeten wird. Zugleich wirft der Fall grundsätzliche Fragen zur Mehrwertsteuer auf. Zum NZZ-Artikel über Urs E. Schwarzenbach...

Bund und Kanton Zürich haben bei Dolder-Grand-Besitzer Urs E. Schwarzenbach per Arrestbefehl Vermögen blockiert. Damit wollen die Behörden Steuerforderungen absichern, wie die NZZ am Sonntag berichtet. Der 67-jährige Dolder-Grand-Besitzer hat Ausstände aus der Einfuhr und dem Verkauf von wertvollen Bildern stets bestritten. Die Eidgenössische Zollverwaltung war 2013 mit einem Strafverfahren gegen Schwarzenbach aktiv geworden. Schwarzenbach hat  für 440 Millionen Franken umgebaute und erweiterte Dolder Grand ist nicht nur zu einem Mekka für Gourmets, sondern auch zum Treffpunkt von Kunstliebhabern gemacht. So sollen Kunstgegenstände von weltberühmten Künstlern wie Damien Hirst, Moore, Miro und Dali die Räume des Luxusresorts zieren. (NZZ am Sonntag/artichox)

Es regnet Auszeichnungen für Schwarzenbachs Luxusherberge: Jetzt ist auch Gault Millau Schweiz überzeugt. Das Dolder Grand ist eine Adresse der Sonderklasse, die weltweit seinesgleichen sucht.  Gemälde und Skulpturen von berühmten Künstlern, herzliche Gastgeber, ein perfekter Butlerservice in den Suiten und Heiko Nieders Küche auf höchstem Niveau machen einen Aufenthalt in Sir Norman Fosters Architektur zum Erlebnis, das Gäste aus aller Welt anzeiht. Mehr...

Zürich: Dolder Grand in den Schlagzeilen -  Investor und Dolder-Besitzer Urs E. Schwarzenbach soll illegal Kunstwerke im Wert von 75 Millionen Franken eingeführt haben. Mehr...

 Bilanz-Hotelrating 2012: Dolder Grand hat das gewisse Etwas - nämlich Schwarzenbachs Kunstsammlung in dreistelliger Millionenhöhe