20
Fri, Jul

DJ Antoine will ins Wein-Business

Leute, Forts.
Typography

 

«K» wie Konrad. Der Basler Antoine Konrad alias DJ Antoine gibt Gastspiele in den berühmtesten Klubs dieser Welt und hat Hits wie "Saint Tropez" gelandet.  Seine zweite Leidenschaft: Wein! Er ist der Mann hinter den eleganten Flaschen mit dem grossen «K» auf der Etikette. Und er will auch mit seinen Weinen ganz nach oben. Mehr...

Frühere Beiträge über Weine, Winzer, Weinhäuser und Wein-Hotels  - und die Alternativen

Wein-Hotels sind immer noch dünn gesät. Eigentlich erstaunlich. Obwohl man weiss, dass ein Themenhotel - etwa Auto, Musik, Adult, MICE, Golf, etc. - aufgrund der klaren Positionierung in der Regel Erfolg verspricht, tut sich die Branche immer noch schwer damit. Oft packen Quereinsteiger die Chance. Seis drum. Zurück zum speziellen Thema Wein.  In Österreich übernahm schon vor Jahren das Hotel Loisium in Langenlois/Südsteiermark eine Pionierrolle. Jetzt tut sich auch in der Schweiz etwas:  Kein Wunder, dass Spitzengastronom, Hotelier und "Hirschen"-Wirt Albi von Felten in Erlinsbach/Schweiz etliche Winzer und Labels aus dem In- und Ausland für seinen neusten Traum begeistern konnte: das Weinhaus am Bach mit 26 Zimmern, jedes einzelne von einem anderen Winzer oder Label eingerichtet. Nun wird das Hotel nach der mehrwöchigen Voreröffnungsphase mit einer Feier für geladene Gäste eröffnet. Mehr...

Trinkt Wein, Leute... aber in Massen.  Rotwein enthält gesunde Stoffe, die nach der Verdauung ins Blut übergehen und letztendlich auch im Gehirn landen. Dort rufen sie einer Studie zufolge eine Art Anti-Aging-Effekt hervor. Mehr...

 

Der Gesundheitsfimmel macht vor dem Gläschen Wein nicht Halt - selbst einige Spitzenrestaurants  offerieren alkoholfreie Alternativen zum Rebensaft. Speziell auf die Menus abgestimmte Kräutertees oder Säfte sollen sich wachsender Beliebtheit erfreuen, meint 20Minuten. Die dem Artikel angefügte Umfrage spricht übrigens für sich - über die Hälfte der Teilnehmenden mag nicht auf das Glas Wein zu einem guten Essen verzichten. Mehr...

Weinspezialist Peter Keller schreibt über das Enomatic-System - in der NZZ! Das haben die strengen Hüter des aufrechten Journalismus wohl übersehen: Ein Produktebericht über ein Weinausschanksystem im redaktionellen Teil ohne Einbezug von Konkurrenzfirmen ist eher ungewöhnlich. Na ja, immerhin geht es um die Frage der Woche in der Weinkolumne. Wenn also ein Leser fragt, was man vom Enomatic-System halten soll, dann muss Peter Keller wohl oder übel antworten... Mehr über das Enomatic-System

Enomatic "flûte", neu auch für Champagner. Mehr...

Kaffeekapsel-Prinzip. Ein Glas Chablis oder ein fruchtiger Rosé aus Bandol zur Vorspeise, einen Schluck gehaltvollen Médoc zum Rindsfilet: Manchmal reicht ein "Ballöönli" - der Schweizer Ausdruck für den Deziliter Wein - zum kulinarischen Glück. Die französische Firma 10Vins will mit seinem nach dem Kaffeekapsel-Prinzip konstruierten Ausschankgerät den Weinkonsum revolutionieren. Der Wein aus der Kapsel wird von der Maschine je nach Verwendung fachgerecht gekühlt, temperiert und wenn nötig auch belüftet. So wie es ein Sonmmelier tun würde. Mehr...

Wein-Kritiker beeinflussen den Erfolg hochwertiger Tropfen. Ihre Entscheidung treffen sie meistens einsam – und kaum nachvollziehbar. Mehr...

Schweiz/Gault Millau 2015: Die Auszeichnungen für die besten Servicefachleute drohen im Schatten des Punkterummels für die Köche unterzugehen. Deshalb an prominenter Stelle: Yvonne Stöckli beeindruckte die Tester mit einem "kiloschweren Weinbuch". Ihr Restaurant, das  "Alpenblick" in Wilderswil bei Interlaken hat diverse Prunkstücke im Keller: Etwa ein Bordeaux aus dem Jahre 1947 - unter Kennern einer der besten Weinjahrgänge überhaupt. Mehr...

Die junge Winzergeneration dreht auf - entsprechend kreativ ist sie bei den Bezeichnungen der Crûs: Pornfelder, Der Wilde, Der Franke, Der Held. Damit wollen Winzer die junge Generation ansprechen. Doch reicht es, sich bei den Jungen mit  freakigen Ausdrücken anzubiedern? Viele bemühen sich um einen frischeren Auftritt“, sagt Robert Göbel, Professor an der Hochschule Geisenheim für strategisches Management und Beratung. Doch dabei bleibe oft  auch Authentizität auf der Strecke. „Das ist wie ein lautes Feuerwerk, das abbrennt“, sagt er. „Die permanente Neuerfindung geht zulasten der Glaubhaftigkeit und kostet Geld.“ Mehr...

Pornfelder, Der Wilde, Der Franke, Der Held: Winzer wollen vermehrt die junge Generation ansprechen. Doch reicht es, sich bei den Jungen mit  freakigen Ausdrücken anzubiedern?  Viele bemühen sich um einen frischeren Auftrittt“, sagt Robert Göbel, Professor an der Hochschule Geisenheim für strategisches Management und Beratung. Doch dabei bleibe oft  auch Authentizität auf der Strecke. „Das ist wie ein lautes Feuerwerk, das abbrennt“, sagt er. „Die permanente Neuerfindung geht zulasten der Glaubhaftigkeit und kostet Geld.“ Mehr...

Im Loisium Wine & Spa Resort Südsteiermark in Ehrenhausen haben Anfang Mai zehn neue Winzerzimmer eröffnet, die – wie schon der Name verrät – herausragenden Winzern der Region gewidmet sind. Mehr...

Schweizer trinken weniger Wein - der Weinkonsum ist auf einen neuen Tiefststand gesunken. 2014 wurden 264 Millionen Liter Wein konsumiert - 7,5 Millionen Liter weniger als 2013. Erstmals wurde mehr inländischer Weisswein getrunken, obwohl mehr Rotwein produziert wurde. Einzig der Schaumwein verzeichnet ein kleines Plus. Mehr...

D/Der Gault-Millau-Weinführer hat Thomas Haag von der Mosel zum "Winzer des Jahres" gekürt. Der 48-Jährige stammt vom Weingut Schloss Lieser bei Bernkastel-Kues. Mehr...

GM-Sommelier des Jahres: Daniel Kiowski

La Sélection Basel: Walliser Weine dominieren. Anlässlich der Weinprämierung La Sélection in Basel wurden rund 650 Weine aus dem In- und Ausland verkostet und beurteilt. Der Concours steht für eine neutrale und fachgerechte Bewertung von Weinen und wurde in diesem Jahr bereits das 11. Mal durchgeführt. Von insgesamt 264 ausgezeichneten Weinen vergaben die Juroren 70 Gold- und 194 Silbermedaillen. Mit 113 Medaillen brillierten erneut die Schweizer Weine. Regional überzeugt vor allem das Wallis mit 49 erreichten Medaillen. Auch bei der am Schluss der Prämierung von der Gesamtjury ermittelten Rot- und Weisswein des Jahres hat das Wallis gross aufgetrumpft.

Ein Grossteil der prämierten Gewächse sowie auch die beiden «Sélection de l'année»- Weine können an der Basler Weinmesse, der Berner Weinmesse, der Luvina in Luzern oder an der Vinifera in Biel degustiert und gekauft werden. Die mit einer Goldmedaille ausgezeichneten Weine werden zudem an der Basler Weinmesse im Foyer vorgestellt.

 Hôtel de Paris, Monte Carlo: Lafite,Latour, Palmer, Margaux, Yquem und über 100 weitere Spitzenweine im Offenausschank.

"Da bin ich simpel", sagt Weinfachfrau Katharina Wolf, nach der idealen Weinbegleitung zu einem Essen befragt. "Am Anfang ein deutscher, restsüßer Riesling oder ein reifer Champagner, dann ein großer weißer Burgunder, dann ein reifer Bordeaux, danach ein großer Pinot Noir aus Burgund". Und dann ist sie glücklich. Mehr...