19
Mon, Nov

Hotelbau: Die neuesten Projekte

Hotel
Typography

 

Aktuelle Hotelprojekte, die Übersicht. Mehr...

 

Frühere Nachrichten...

Die Unternehmensberatung ghh consult GmbH hat die Performance der deutschen Metropolen analysiert und sieht im Rahmen der exzessiven Hotelexpansion sowohl Chancen als auch Risiken. 40 Prozent aller Hotelbetten in Deutschland werden in den zehn  größten deutschen Städten angeboten, angeführt von Berlin, wo die Kapazität inzwi-schen mit 140.000 Betten höher liegt als in Hamburg und München zusammen. Das Übernachtungsaufkommen konnte in Berlin in den letzten 15 Jahren verdreifacht werden, Hamburg, München und Frankfurt erlebten eine ähnlich expansive Entwicklung. Aber auch die eher Business- orientierten Großstädte Dortmund, Mannheim und Braunschweig und die stark touristisch geprägten Städte Potsdam und Lübeck konnten ihr Übernachtungsaufkommen im gleichen Zeitraum nahezu verdoppeln. Erfreulich wirkte sich dabei für fast ausschließlich alle Großstadtstandorte die Tatsache aus, dass die Angebotsexpansion schwächer ausfiel als die Nachfrageentwicklung. Mehr...

Der Deutschland-Tourismus boomt wie nie zuvor. Die Hotelbranche freut sich über gute Umsätze. Doch während die Zahl der Gästebetten steigt, gibt es immer weniger Hotels: Die Großen fressen die Kleinen. Das ist nicht die einzige Entwicklung, die der Branche Sorgen bereitet. Mehr...

Deutschland: 695 Hotelbauprojekte - fast 100 000 neue Zimmer. Die Expansion der Hotellerie in Deutschland erreicht einen neuen Höhepunkt. In den kommenden drei Jahren sind 695 Hotelbauprojekte mit fast 100.000 Zimmern geplant. Dabei beträgt das veranschlagte Investitionsvolumen rund 16,6 Mrd. Euro. Das ist gut ein Fünftel mehr als nach den Planungen im Jahr davor. Diese Zahlen gab der Hotelverband Deutschland (IHA) bei seiner Jahrespressekonferenz am Mittwoch (11.04.2018) in Berlin bekannt. Das bedeutet, dass die Zahl der Gästezimmer bis Ende 2020 um mehr als zehn Prozent steigen. Unschwer zu erraten, wie es mit der traditionellen Hotellerie weitergeht. Budgethotelkonzepte werden Kleinbetrieben künftig das Leben vermehrt schwer machen. Mehr über die Medienkonferenz...

Der Bauwahn geht weiter -  nicht nur in der Hauptstadt, sondern deutschlandweit. Für sage und schreibe 632 Hotels wird gegenwärtig der Beton angerührt. Ein Rekord. In der Branche kriegt man Angst vor dem eigenen Mut. Mehr...

 

Hotelbau in der deutschen Hauptstadt: Boom, Boom, Boom - jetzt schon mehr Hotelbetten als in New York! Mehr als 143.000 Hotelbetten werden in der Hauptstadt angeboten – und ihre Zahl wird schon in Kürze die 160.000-Marke erreichen. Aktuell sind 30 Hotels in Bau und in Planung. Rechnet man auch noch die sechs Hotels hinzu, die am Flughafen BER in Schönefeld errichtet werden, sind es sogar 36 Häuser, in denen zusammen mindestens weitere 15.800 Betten entstehen. Da werden Befürchtungen laut.
Zu den Hotels, die noch im Laufe dieses Jahres an den Start gehen werden, gehört ein ganz besonderes Projekt. Der Hotelprojektentwickler MQ Real Estate errichtet das nach eigenen Angaben weltweit erste modular errichtete Hotel auf einem Shoppingcenter. Mehr...

Neuer Gastro-Hot Spot: Die Anschutz Entertainment Group, Bauherr, Entwickler und Betreiber des zukünftigen Mercedes Platz vor der Mercedes-Benz Arena, hat mit den Restaurants Alex, Hans im Glück und Sausalitos drei weitere namhafte Mieter bekanntgegeben. Michael Kötter, Vice President Real Estate & Development AEG und verantwortlich für die Entwicklung des Mercedes Platz: "Mit den Restaurants Alex, Hans im Glück und Sausalitos bieten wir unseren Besuchern am Mercedes Platz drei erfolgreiche Gastronomiekonzepte, die mit ihrem vielfältigen Angebot das Erlebnis Mercedes Platz bereichern werden." Mehr...

Der Mercedes Platz in Berlin. Mehr im "Tagesspiegel"...