19
Mon, Nov

Gault Millau: Die Aussteiger

Ranglisten
Typography


Symbolbild

Luzern. Hannes Baumann, weit herum bekannter Wirt ("bim Buume") in Wikon LU, distanziert sich vom Gastroführer Gault Millau. Mehr...

Frühere Nachrichten über Gault Millau...

Wer sich von Gastrokritikern ungerecht behandelt fühlt, kann auf den Eintrag in Restaurantführern verzichten - so die gängige Praxis. Allfällige Konsequenzen für seinen Betrieb muss aber jeder Gastronom selbst einschätzen. Mehr...

Die Herausgeber des neuen Gault Millau Restaurantführer 2018 müssen sich von Kennern der Zürcher Gastrolandschaft die Kappe waschen lassen. Mehr...

Gault Millau2018: Der Koch des Jahres heisst Franck Giovannini (Bild). Auffallend am «Konzept Giovannini» sei, dass im weltberühmten Restaurant de l'Hôtel de Ville immer mehr Schweizer Produkte serviert werden. Und: «In den grossen Menüs gibts mit grösster Selbstverständlichkeit und in grandioser Qualität reine Gemüsegänge», so Gault  Mlllau in der Medienmitteilung. Mehr...

Die GM-Restaurant-Tester kürten in diesem Jahr Virginie Basselot aus Genf zur «Köchin des Jahres». Die Küchenchefin des Hotels La Réserve vor den Toren Genf stamme aus der Normandie und sei in Frankreich bereits ein Star, hielt Gault Millau fest. Ihr wurden 16 Punkte verliehen. Die «Aufsteiger des Jahres» sind Sven Wassmer vom Restaurant Silver in Vals GR, Franck Reynaud vom «Pas-de-l'Ours» in Crans-Montanta VS und Simon Apothéloz, der im bernischen Worb ein altes Gewächshaus zum raffinierten Restaurant Eisblume verwandelt hat. Mehr...

Wie lange wird es  den gedruckten «Gault Millau» noch geben? Das war eine der Fragen an Urs Heller TA-Interview, seit 1996 Chef der Schweizer Ausgabe des Gault-Millau-Restaurantführers (erscheint morgen Montag). Antwort:" Noch lange, da bin ich überzeugt. Manche haben auf dem Nachttisch lieber ein Buch als das iPhone". Mal sehen: Und wenn die Tablets dereinst noch 49 Franken kosten? Mehr über das Interview

Koch des Jahres/Gault Millau Österreich: Zum 35. Mal vergab der Restaurantführer den Titel an Markus Mraz. Mehr...

Der Gourmetführer zeichnet deutsche Weinpersönlichkeiten aus. Seine Auszeichnungen für 2017 gab der Verlag schon jetzt bekannt: Sie gehen in diesem Jahr an die Saar, die Nahe und Ahr - und eine ins Bergische Land, nach NRW. Mehr...

Anita Müller vom "Central" in Safenwil (Aargau) ist am Ziel ihrer Wünsche. Endlich streicht der Gastroführer Gault Millau ihren Betrieb in der neuesten Ausgabe aus seinem Verzeichnis. Erreicht hat sie dies mit einer List. Mehr...

Den in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz wohl meistbeachteten Restaurantführern Gault Millau und Guide Michelin weht eine steife Brise entgegen: Die Kritiker vom Dienst müssen sich immer häufiger rechtfertigen - ausserdem droht Gefahr von den Bewertungsplattformen, die offensichtlich eine stark wachsende Konkurrenz darstellen. So weit bekannt. Nun zur Frage: Wer kritisiert die Kritiker?  Unser Lieblingsgastrokritiker, Wolfgang Fassbender (NZZ), nimmt sich den hierzulande meistzitierten Gastrobibeln an. Die jüngsten Bewertungen des Gault Millau und des Guide Michelin werden verglichen. Mehr...

Gastronom Felix  Franz ( Restaurant Kaiser Franz im Rössl, Zug/Zentralschweiz), beschwert sich in einem geharnischten offenen Brief über GM-Gastrokritiker Urs Heller. Mehr...

Schon in den 1990er Jahren begannen namhafte Köche,  den Gastrokritikern die Kompetenz abzusprechen, über ihre Leistungen zu richten. Die Ersten, welche die Abkehr von der Welt von Punkten und Sternen vollzogen, erregten einst grosses Aufsehen. Inzwischen mehren sich die Stimmen aus der Branche, die gegen jedwelche Gastroführer aufbegehren. Mehr...

Rico Zandonella - Chef des "Rico's", Küsnacht am Zürichsee -  heisst der neue Koch des Jahres. Und es gibt nach all den Schreckensmeldungen gute Nachrichten vom "Hôtel de ville" aus Crissier bei Lausanne: Violier-Nachfolger Franck Giovannini erhält auf Anhieb die Höchstnote 19. Mehr...