12
Tue, Dec

Brisant: Big-Mac-Index

Ranglisten
Typography

Der Big-Mac-Index gibt einen behelfsmässigen Hinweis auf die Unterschiede in der Kaufkraft. Aber mit dem Barometer lassen sich auch Mindestlöhne international vergleichen. Das hat politische Sprengkraft – vor allem in Deutschland. Was sich wie ein Witz anhört, wird von Volkswirtschaftlern zunehmend ernst genommen: Das britische Wirtschaftsmagazin "The Economist" hat den Big-Mac-Index erfunden, um die Über- oder Unterbewertungen im globalen Währungssystem zu zeigen. Das Ranking gibt an, wo die Wechselkurse der reinen ökonomischen Lehre nach stehen müssten, also ohne Eingriffe, etwa von Notenbanken. Dabei zeigt sich, der der Schweizer Franken extrem überbewertet ist. Mehr...

Frührere Nachrichten über Fast Food und McD...

Blick in die Glaskugel: Szenario 2020 - McDonald's wird sich an der Spitze behaupten können. Kann man Ereignisse auf 15 Jahre hinaus voraussagen? Teils, teils.Entsprechend skeptisch schaut der Fachmann auf die Prophezeiungen der Finanzanalysten von Janney Capital.   Im Jahr 2020 werde McDonald’s in den USA, gemessen an den Umsätzen,  der einzige Burger-Anbieter in den Top 5 der Fast-Food-Restaurants sein!  Zu diesem Ergebnis kommen die Spezialisten des angesehenen Finanzdienstleistungsinstituts. Starbucks, Subway, Dunkin'Donuts und Chick-fil-A werden ebenfalls Spitzenplätze zugebilligt. Demnach sollen Wendy's und Burger King zu den grossen Verlierern zählen. Mehr...

 

Da könnte man jeden Cafetier, Bäcker oder Confiseur beschuldigen, der Süssigkeiten verkauft. Und jeden Detailhändler anprangern, der Schokolade im Sortiment hat.  Kalorienreiches Essen, abgeholt im Drive-In, sitzend verspiesen im Auto - ohne einen Schritt zu gehen: Huffington Post macht unlautere Tricks der Restaurantketten dafür verantwortlich, dass sich Menschen falsch ernähren, immer bequemer werden - und an Gewicht zulegen. Mehr...

Bahnhof Luzern: Fast Food rein - "Bahnhofbuffet" raus. Das Angebot im Bahnhof Luzern - bisher fest in der Hand der traditonellen Gastronomie - soll der Zeit angepasst werden. Das heisst, es sollen Food Courts wie in den Bahnhofen Bern und Zürich entstehen. Die Branche ist in den Startblöcken. Mehr...

Ledersofas, High Tech, Star-Designer: Fast Fooder setzten vermehrt auf attraktive Restaurants

Problem Kalorienbomben: Irgendwie nachvollziehbar - eine neue Studie aus USA zeigt auf, dass Angestellte von Fast-Food-Betrieben Probleme mit dem eher ungesunden Food in ihrem Angebot haben. Das soll sich auf die Stimmung am Arbeitsplatz und damit auch auf die Gäste auswirken. Mehr...

Magazin Stern bringt Story: "Die trickreichen Strategien des Fastfood-Imperiums" - ein Riesenerfolg an den Kiosken