21
Sat, Oct

Ausgezeichnet, diplomiert, nominiert...

Ranglisten
Typography

 

Symbol

Schlemmer-Atlas/Pâtissier des Jahres. David Mahn arbeitet seit fünf Jahren als Chefpâtissier im Zwei-Sterne-Restaurant Ammolite im Europa-Park in Rust. Jetzt wurde er vom Busche Verlag ausgezeichnet. Im Rahmen einer Gala hat David Mahn die Auszeichnung zum "Pâtissier des Jahres 2018" in München entgegen genommen. Mehr...

 

Frühere Beiträge über Ausgezeichnete, Diplomierte, Nominierte...:...

Die Leser des Gourmet-Magazins «Falstaff» sind offenbar Fans von italienischen Restaurants in Luzern. Nach einer Nominierungsphase konnte während mehr als zwei Wochen für den beliebtesten Italiener in der Schweiz abgestimmt werden. Insgesamt wurden fast 2'000 Stimmen abgegeben. Das «Grottino 1313» in Luzern hat es mit über 48 Prozent der Lesergunst auf den ersten Platz geschafft. Den zweiten Platz konnte «La Cucina», ebenfalls in Luzern, einnehmen (25 Prozent), gefolgt von der «Cantinetta Antinori» in Zürich (7 Prozent). Mehr...

"Bertelsmann"  kürt Holger Bodendorf zum Koch des Jahres. Mehr...

Icomos Suisse - Historische Restaurants und Hotels 2017 - die Nominierten. Mehr...

Auszeichnung für Bareiss und Witzigmann. Mehr...

Hotelkette Boas Gestion für den EY Unternehmerpreis vorgeschlagen. Mehr..

Kochwettbewerb La Cuisine des Jeunes.  Hol dir den Sieg – mit deinem Rezept mit Schweizer Lammfleisch» – so lautete die diesjährige Aufgabe für interessierte Jungköchinnen und Jungköche. Und auch in diesem Jahr haben sich die talentiertesten Jungköchinnen und Jungköche des Landes der Herausforderung gestellt. Das Finale am 18. September gewann Alexandra Knutti von der Stiftung für Betagte in Münsingen mit ihrer Kreation «Dr Peterli fueteret sir Flamme e Aprikose». Mehr...

Das Magazin "Der Feinschmecker" ruft den Koch des Jahres 2017/18 aus:  Es ist Nils Henkel, "Schwarzenstein", Geisenheim. Ausserdem veröffentlicht das Magazin die 500 besten Restaurants "zwischen Sylt und Bodensee" . Mehr...

Berlin: Joachim Wissler vom 3-Sterne-Restaurant „Vendôme“ in Bergisch Gladbach ist nach Ansicht von Mitarbeitern in der deutschen Gastrobranche der beste Küchenchef im Land. Mehr...

 

 

Zürich: Die besten Schweizer Chefs der Lebensmittelbranche 2017 heissen Regina von Däniken, Confiserie Sprüngli, Dietikon ZH - Markus Fuchs, Neuhaus Wohn- und Pflegezentrum, Wängi TG - Catherine Lütolf, Grill Restaurant Baulüüt im Campus Sursee, Oberkirch LU - Hugo Willimann, Hugo Willimann AG, Dagmersellen LU. Die Preise "Zukunftsträger - Lehrmeister des Jahres" wurden am Montag, 4. September 2017 iim Zürcher Theaterclub Kaufleuten verliehen.  Mehr...

San Pellegrino Young Chef. David Wälti wird am Grand Finale 2018 in Mailand die Schweiz vertreten: Der Koch vom Restaurant «Eisblume» in Worb setzte sich am Schweizer Finale des  Wettbewerbs S.Pellegrino Young Chef gegen neun andere  Köche aus der Schweiz durch. In derEndrunde am 4. September 2017 in der  Hotelfachschule Belvoirpark Zürich überzeugte er die fünfköpfige besetzte Jury mit seinem «Signature Dish»: Lachsforelle mit Kräutertee und roh mariniertem Gemüse. Mehr...

 

Gault Millau/Kulm Hotel St. Moritz. Niarchos-Herberge ist Hotel des Jahres 2018. Mehr...

 

Swiss Economic Forum, Interlaken: 25 000 Preisgeld für Felfel. Der Gewinn des Jungunternehmerpreises in der Kategorie Dienstleistungen geht an die Zürcher Felfel AG. Die Firma wurde 2013 von Emanuel Steiner gegründet. Das Food-Tech Unternehmen mit 22 Mitarbeitenden hat eine Technologie für den Verkauf von frischen Produkten am Arbeitsplatz entwickelt.  Verpflegt  werden inzwischen die Angestellten von 82 KMU-Kunden über einen «intelligenten» Kühlschrank. Zum Angebot, das über ein Smartphone-App eingesehen werden kann, gehört ein wöchentlich änderndes Menü mit über 40 Produkten.  Die Gerichte werden täglich aus saisonalen Zutaten von lokalen Küchenchefs gekocht. Mithilfe elektronischer Daten verhilft das Konzept ausserdem Food-Waste zu vermindern. Mehr...

Swedish Design by Stylt Trampoli. Das vor acht Monaten eröffnete Hotel Spedition in Thun (Kanton Bern)  wird für sein Innendesign von der Unesco ausgezeichnet. Es hat dafür bei der dritten Austragung des "Prix Versailles" eine besondere Erwähnung erhalten. Mehr...

 

Prix Bienvenu 2017: In Davos werden anlässlich des Schweizer "Ferientages" in Davos (23. Mai)  die freundlichsten Hotels der Schweiz geehrt. "Bienvenu", eine kleine Bronzefigur, den freundlichen Concierge darstellend, wurde erstmals 2013 in fünf verschiedenen Hotelkategorien vergeben. Mehr...

D/Der Hotelier des Jahres 2017 heisst Christoph Hoffmann. Er ist Mitgründer und CEO der Hamburger Hotel-Gruppe 25 Hours Hotels Company. Die zehnköpfige Fachjury begründete ihre Entscheidung mit Verweis auf das innovative Konzept, mit dem es Hoffmann gelungen sei, kreative Lösungen mit Vorbildcharakter zu schaffen. So sagte der Juryvorsitzende und AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann: "Christoph Hoffmann hat mit seinen derzeit acht 25-Hours-Hotels die Blaupause für die modernen, lokal verankerten Lifestyle-Hotels geliefert." Mehr...

Ski Hotel Stars 2017 verliehen. In der Kategorie »Gastronomie« trug das Chasa Montana Hotel & Spa in Samnaun (A) den Sieg davon. Das umfangreiche Portfolio umfasst mehrere gastronomischen Outlets, wie zum Beispiel das italienische Restaurant, das Raclette- und Fondue Stübli, das Gourmetrestaurant La Miranda und den American Pub. Vor allem die Begeisterung von Küchenchef Bernd Fabian für die natürliche, unverfälschte Küche auf absolutem Top-Niveau gaben den Ausschlag.In der Kategorie »Ski-Wellness« konnte das Mountain Resort Feuerberg (A) punkten. Eine ausgezeichnete Bade- und Wohlfühlwelt auf rund 1.760 Meter verhalf zum Sieg.
Gewinner der Kategorie "Ski Service": Das Suvretta House in St. Moritz ist seit Jahren nicht nur in der Schweiz eine Hotel-Institution. Hier gibt es für Skifahrer quasi nichts, was es nicht gibt: vom privaten Skilift, Ski-in, Ski-out über einen großzügigen Skiraum mit beheizten Skischränken, Skipräparierung bis zur Skischule. vor der Haustür.
In der Sonderkategorie „Ski-Hideaway“ konnte sich in diesem Jahr ein ganz besonderes Resort durchsetzen: Das Post Alpina Family Mountain Chalets in Innichen (I). Direkt an der Liftstation wurden die zehn Chalets im luxuriösen Bauernhausstil so angelegt, dass eine heimelige Dorfatmosphäre herrscht.
Der Freizeit Verlag Landsberg vergab die Preise am 5. April auf Idalp/Ischgl zum vierten Mal. (pd)

...

 

 

...