15
Sun, Dec

Gstaad Palace: Bestes Ferienhotel im Bilanz-Rating

Ranglisten
Typography

"Bilanz"-Rating der besten Hotels: Die Liste. Mehr...
"Bilanz"-Rating: Gstaad-Palace sichert sich den Spitzenplatz. Mehr...

 

 Frühere Beiträge über Gstaad, das Gstaad Palace und die Luxushotellerie...

Andrea Scherz,  der aktuelle Besitzer und General Manager, ist im Mai 2019 für sein konstantes Wirken und seinen Sinn für Innovation und Tradition als Hotelier des Jahres 2019 im Rating von Publizist Karl Wild – herausgegeben von der SonntagsZeitung und vom Werd &  Weber Verlag – ausgezeichnet worden. Er ist Besitzer und Hoteldirektor eines der letzten inhabergeführten Luxushotels in Europa: Andrea Scherz. Seit 1996 ist er im Dienste des Gstaad Palace mit seinen 90 Zimmern unterwegs, das unterdessen ihm gehört und dem er als General Manager vorsteht. Es ist eine richtige «Family Affair», dieses renommierte Haus am Oberbort in Gstaad. Bereits in dritter Generation wird es von einem Vertreter der Scherz-Familie geführt. «Der Sinn für Gastfreundschaft wurde mir gewissermassen in die Wiege gelegt. Schon mein Grossvater Ernst und mein Vater Ernst Andrea, mit dem ich heute noch wichtige Entscheide teile, haben mir ihre Passion für die Hotellerie weitergegeben. Stets haben meine Mentoren mir in Erinnerung gerufen, was unsere primäre Mission ist: Es gibt kein Nein im Gstaad Palace», erklärt Andrea Scherz. (pd).

Andrea Scherz im Interview: "Übernahmeangebote gibt es immer wieder, im Schnitt alle eineinhalb Jahre. Gerüchte, wir würden verkaufen, gibt es fast jeden Monat. Bei den riesigen Summen, die mir bereits geboten wurden, bin ich auch schon ins Grübeln gekommen. Ein Verkauf kommt aber nicht in Frage. Es wäre so, als würde ich meine Schwester verkaufen". Mehr...

100 Jahre Gstaad Palace: 1913 wurde das Palace eröffnet, ein Luxushotel. 70 von 165 Zimmern verfügten damals über ein eigenes Bad –  weit herum eine Sensation! Bereits im Jahre 1904 wurde Gstaad durch die Montreux-Oberland-Bahn erschlossen. Mehr...

 

Sind Country Nights, Brummi- und Harley-Treffen das Richtige für die exklusive Destination Gstaad im Berner Oberland? Offenbar machen sich Zweifel breit. Beauftragte Tourismusfachleute haben nun eine Antwort gefunden, wie sich Gstaad künftig profilieren soll: Mit dem geplanten Kulturzentrum Les Arts Gstaad  will sich der Kurort mit  "dem Glanz einer Erholungsdestination mit exklusivem Kulturangebot" umgeben. Les Arts Gstaad soll Musik, Kunst und Literatur in einer modernen Stätte der Begegnung vereinen. Man hofft, dass das Kulturzentrum internationale und nationale Kulturschaffende und Kulturliebende gleichsam anziehen wird.  Erklärtes Ziel: Erschliessung von neuen Kundensegmenten  für den Tourismusort im Saanenland. Mehr..

 

Hansruedi Müller/Monika Bandi: Studie zu Les Arts Gstaad