19
Mon, Nov

Bar News

Gastronomie
Typography

 

Deutschlands derzeit bester Barkeeper heißt Torsten Spuhn und kommt aus Erfurt. Spuhn setzte sich in Baden-Baden (Baden-Württemberg) bei der Deutschen Cocktail Meisterschaft gegen 25 Konkurrenten durch, wie die Deutsche Barkeeper Union am Mittwoch mitteilte. Mehr...

Frühere Nachrichten über Bar, Automaten, Cocktails und Trendgetränke...

Diageo World Class: Orlando Marzo ist weltbester Bartender. Mehr...

Berlin: Mixology Awards 2019, die Gewinner. Mehr...

50 Best Bars: Dandelian London an der Spitze, Schumann's München sowie Buck&Brecht, Berlin, die einzigen unter den ersten 50 aus dem DACH-Raum. Mehr...

Mark Moriarty ist Global Gastronomer  für Diageo. Mehr...

Diageo World Class, die letzten News. Mehr...

Zürich/Swiss Bar Awards: David Gandert ist Barkeeper des Jahres. Mehr...

Martin Schoder aus der „Weintanne“ in Jena ist der Gewinner der diesjährigen Junior Akademie, dem Fortbildungsevent mit Wettbewerb der Deutschen Barkeeper-Union (DBU)  für junge Verbandsmitglieder. Mehr bei About Drinks...

Hamburg. In Norddeutschland gut bekannt - 10 Bolero Restaurants haben neue  Inhaber.  Der Münchner Investor Aurelius hat nach Informationen des Abendblatts die Restaurantkette gekauft, die in Deutschland an insgesamt zehn Standorten vertreten ist. Mehr über Bolero...

Diageo-Umfrage: Retro-Welle in den Bars, und dies weltweit. Old Fashioned erfreut sich   in Bars zur Zeit der größten Beliebtheit, gefolgt vom Negroni. "Old Fashioned und Negroni sind Klassiker, die sich über Jahre hinweg bewähren konnten. Sie existieren in unzähligen Varianten, doch wenn sie perfekt zubereitet sind, ganz gleich in welcher Bar der Welt, entsprechen sie immer genau dem Geschmack, den man sich vorgestellt hat", sagt dazu die Barkeeperin des Jahres, Kaitlyn Stewart. Mehr...

IT-Manager und Barfan Sascha Koths (41) entwickelt in seiner Freizeit einen Cocktail-Mix-Automaten für Privatpartys, der auch Profis interessieren dürfte. Mehr...

Hauptberufliche Cocktail-Mixer wird der Cocktail-Automat "Lazybar" wohl nur in den wenigsten Fällen ersetzen können. Verlangen jedoch an einer Party hunderte Personen einen Drink, schlägt wohl die Stunde des Automaten. Da dürfte das neue Gerät aus Laichingen auch Profis alt aussehen lassen. Es heißt „Lazybar“ und wurde entworfen von Nikolai Braun (17) aus Laichingen und Jonas Autenrieth (19) aus Machtolsheim. Die komplexe Konstruktion kann selbstständig nicht nur bis zu 300 Cocktails  mixen, sondern bereitet diese in nur wenigen Sekunden und das auch noch so perfekt zu wie ein professioneller Barkeeper. Sie brachte den beiden nach dem Regionalsieg jetzt auch den Landessieg bei „Jugend forscht“ ein. Mehr...

Bartrends  Made in USA. artichox-Leser wissen es längst: Wir riskieren immer wieder einen Blick über den grossen Teich. Kreative US-Gastronomen haben in der Regel ein gutes Gespür für Trends.  Und in gewisser Hinsicht sind sie uns um Jahre voraus. Doch artichox-Leser wissen auch, dass nicht jeder modische Gag aus Amerika 1:1 unbesehen nach Europa verpflanzt werden kann. Hier gehts zu den "Top Beverage Trend 2016". Mehr...

 Barkeeper holen sich Anregungen bei Spitzenköchen. Vornehmlich der optischen Effekte  wegen griffen Barmänner in der Vergangenheit  zu den Tricks aus der Molekularküche. Doch jetzt sind die Stars hinter den Tresen definitiv auf den Geschmack gekommen. Zum Beispiel Sous-vide: Ein selbstgemacher Sirup aus Himbeeren oder Erdbeeren eröffnet bekanntlich neue geschmackliche Dimensionen. Auch mit Schäumen, Trockeneis und Vakuumfiltration wird experimentiert. Ungeniert wird bei der Präsentation mal zu Glasspritzen, Transfusionsbeuteln oder Popcorntüten gegriffen. Weltmeister Stephan Hinz etwa gibt in seinem Buch "Cocktailkunst" detaillierte Anweisungen, wie man neben den altbewährten Mitteln wie Shaker, Barlöffel, Läuterzucker und Eis auch mit Gelees, essbaren Filmen und "Bubbles", wie wir sie vom Bubble Tea kennen, umgeht. Mehr über Küchenkunst in der Bar...

 


A