Hotel-Ranking: Die weltgrössten Ketten

Ranglisten
Typography

 

Symbolbild

Marriott, Hilton, Accor: Das sind die Umsatzspitzenreiter unter den weltweit agierenden Ketten. Mehr...

Hilton, Intercontinental, Marriott: Das ist das Spitzentrio (gemessen an der Anzahl Zimmer)  der grössten weltweit operierenden Hotelketten. Gegenwärtig dominieren zwei US-Unternehmen und die britische Interconti die Szene. Stark im Kommen sind jedoch die Chinesen. Mehr...

D/Die 50 größten Hotelgesellschaften haben in Deutschland 2016 zusammen knapp 8,9 Mrd. Euro Umsatz gemacht, das sind 6,1% mehr als im Jahr zuvor. Sie sich zudem mit ihrer Gewinnsituation noch zufriedener als im Vorjahr. An der Spitze des Rankings hat sich wenig verändert. Ganz oben steht weiterhin Accor. Die Franzosen haben in Deutschland einen Umsatz von 1,14 Mrd. Euro erwirtschaftet, 2,5% mehr als im Vorjahr. Zweiter bleibt Best Western mit einem stabilen Umsatz von geschätzt 690 Mio. Euro. Näher rangerückt an Platz zwei ist derweil die InterContinental Hotels Group (IHG), die Dank enger Partnerschaften mit expandierenden Franchisenehmern und deutlich aufgestockter Developmentabteilung eine Reihe neuer Hotels dazugewonnen hat. Hier schätzt die AHGZ den deutschen Umsatz auf 638,9 Mio. Euro (+6,2%). Mehr...

 

Hotelketten-Rankings, Fortsetzung...

D/Die 50 umsatzstärksten Hotelgesellschaften in Deutschland haben 2015 das sechste Mal in Folge ihren Gesamtumsatz gesteigert. Demnach sind die Erlöse der Top-50-Betriebe mit 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr noch stärker als im letzten Ranking gestiegen (2014: 4,9 Prozent, 2013: 3,6 Prozent). Der Nettogesamtumsatz aller betrachteten Ketten mit ihren deutschen Häusern betrug im Jahr 2015 rund 8,9 Mrd. Euro. Alle Kennzahlen sind im Plus: Die Auslastung stieg um 1,4 Prozent auf 70,4 Prozent.
Die Spitze der Top 50 bleibt gegenüber 2014 unverändert - Accorhotels (u.a. Ibis, Mercure, Sofitel) liegt mit einem Nettoumsatz von 1112,9 Mio. Euro weit vor Best Western mit 689,9 Mio. Euro und der Intercontinental Hotels Group (u.a. Intercontinental Hotels, Holiday Inn, Crowne Plaza) mit einem geschätzten Nettoumsatz von 601,6 Mio. Euro. Durch die hervorragende Entwicklung der führenden Hotelketten ist auch der Schwellenwert gestiegen, ab dem sich eine Gruppe für das Ranking qualifizieren konnte. Nach 30 Mio. Euro Umsatz im Vorjahr, musste eine Hotelgesellschaft hierzulande mindestens 32,6 Mio. Euro erwirtschaften, um es in die Top 50 zu schaffen. Damit ist der nötige Mindestumsatz binnen Jahresfrist um fast 10 Prozent gestiegen. Ganz neu eingestiegen in die Top 50 sind neben der Seminaris Hotel- und Kongressstätten Betriebs-GmbH und der HR Group auch Center Parcs und die Fattal - Leonardo Hotel Group mit Sunflower Management. Obwohl die Zahl der Leonardo-Hotels von 2014 auf 2015 um zwei auf 43 Betriebe gesunken ist, hat das Unternehmen seinen Erlös zugleich um 15 Prozent auf 240 Mio. Euro gesteigert. Mehr...

 Die 200 umsatzstärksten Einzelhotels in Deutschland konnten 2015 fast alle ihre Umsätze und Raten deutlich steigern. Das hat das AHGZ-Ranking Die Nettoumsätze stiegen im Jahresvergleich um 6,7 Prozent auf insgesamt 3,66 Mrd. Euro und auch der durchschnittlich erlöste Nettopreis pro verkauftem Zimmer kletterte um 2,79 Prozent auf 147,9 Euro (2014: 143,9 Euro). Die Top-10-Hotels veränderten sich gegenüber 2014 kaum – an der Spitze steht nach wie vor der Bayerische Hof in München (Nettoumsatz 66,5 Mio. Euro), dicht gefolgt vom Estrel Berlin (61,8 Mio. Euro) und dem Adlon Kempinski Berlin (53 Mio. Euro).  Mehr...

Forbes Travel Guide, der Reiseführer für Luxusreisende, gibt die Hotel-Liste 2016 bekannt. Mehr...

Tripadvisor/Traveller's Choice Schweiz: The Omnia Zermatt ist an erster Stelle. Mehr...

Tripadvisor/Traveller's Choice Deutschland: Brenners Parkhotel Baden-Baden (Bild) an der Spitze. Mehr...

 

Die Zeitschrift "Geo" präsentiert in seiner Februar-Ausgabe eine Liste der besten 100 Hotels Europas, in zehn Kategorien eingeteilt. Innerhalb dieser Kategorien gibt es einen ersten Platz, aber keine Ranglisten im üblichen Sinn, alle neun weiteren aufgeführten Hotels sind gemäss Geo "zweite Sieger". Wie zu erwarten, unterscheidet sich diese Liste einer Expertenjury erheblich von Publikums-Rankings und Bewertungen auf OTA-Portalen. Als bestes Luxushotel wird beispielsweise das Peninsula Paris aufgeführt. Mehr...

Wer ist der Auftraggeber? Eine Standardfrage, die man sich bei jeder Pressemeldung routinemässig stellen sollte. (Übrigens:  Pflichtstoff für jeden Journalismus-Praktikanten). Doch selbst die Fachpresse stürzt sich auf die immer häufiger eintrudelnden Hotel- und Gastro-Rankings mit nicht  nachvollziehbaren Resultaten. Dieses Mal ist es die OTA Trivago. Mehr...

Readers Choice Award/ Condé Nast Traveller 2015: Die gelegentlich arg kritisierte Liste der besten Hotels (s.unten): Mehr...

Die schönste Stadt der Welt ist gemäss Condé-Nast-Befragung (s.auch unten) Florenz. Luzern und Dresden schaffen es unter die ersten 20. Mehr...

Dailymail zweifelt Hotel-Rangliste des Reiseportals Condé NastTraveller an. Zumindest die Kontinuität lässt Beliebigkeit vermuten - bestklassierte Hotels sind im nächsten Jahr plötzlich von der Liste verschwunden. Mehr...

Condé Nast Traveller Reader's Choice 2013: Hotels, die im Vorjahr unter den ersten zehn landeten, sind plötzlich weit hinten klassiert - oder umgekehrt. Oder gänzlich aus den Top Hundert verschwunden. Die Liste...