WEF: Tastelab im ETH-Pavillon

Events
Typography

Davos. Während vier Tagen (Dienstag 22. bis Freitag 25. Januar 2019) ist die Cateringfirma Tastelab im öffentlich zugänglichen WEF-Pavillon der ETH Zürich zu Gast. Im Rahmen der Ausstellung rund ums Thema rETHinking design verspricht Co-Geschäftsleiterin Susanne Tobler ein sinnliches Erlebnis an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Design. Das Tastelab interpretiert dazu das Thema rETHinking design auf dem Teller und im Glas: "Art on the plate" bei den Mittagsmenus, "Colour-changing Cocktails" aus dem Hause Dante und Latte Art an der Café-Bar sorgen für "Food for thought". Mehr...

 

Frühere Beiträge über das World Economic Forum...

Millionenumsätze für die ganze Talschaft, Publicity für Davos bis zum Abwinken. Selbst wenn WEF-Gründer Klaus Graf gelegentlich droht, dass bezüglich Standort "nichts in Stein gemeisselt" sei: Davos ist das WEF - und umgekehrt. Teilnehmer des diesjährigen Treffens (21. bis 24. Januar 2015) sind wiederum hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Erwartet wird unter vielen anderen Bundeskanzlerin Merkel als auch Frankreichs Präsident François Hollande; und Konzernchefs wie Eric Schmidt (Google) und Axel Weber (UBS) werden sich die Klinke in die Hand geben. Glamour wird dem grossen Schaulaufen verliehen durch die Auftritte ehemals Mächtiger wie Tony Blair und Al Gore. Ob in diesem Jahr auch wieder demonstrativ auf protzige Dinners verzichtet wird? In den diskreten Hinterzimmern, den "Stüvas", Stübli und Sääli dürfte wie eh und je Feinstes auf den Tisch kommen.  Mehr...

WEF-Teilnehmer zur Entwicklung des Internets: Eine völlig neue Art des Wirtschaftens prophezeit beispielsweise Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Schon heute ist jdem klar, dass etwa der wachsende Internethandel Stadtzentren und Shopping Malls umsatzmässiig empfindlich schwächen wird. Das wird Auswirkungen auf die Gastronomie haben. Auch der Vormarsch der digitalen Währungen wie Bitcoin ist kaum zu stoppen - trotz Beteuerungen der Zentralbanken und der Finanzwelt. Werden IT-Cracks wie Brian Chesky zu den neuen "Masters of the Universe"? Chesky beispielsweise hat mit Airbnb eine Plattform aufgebaut, über die  jeder seine Wohnung oder Zimmer an Fremde vermieten kann. Und dies wird die Hotelbranche noch zu spüren bekommen. Dazu Marissa Mayer: «Die Hauptleistung ist, dass diese Angebote Vertrauen im Netz schaffen. Die technische Entwicklung erlaubt zum Beispiel, potenzielle Mieter zu überprüfen. Nur so verleihen Fremde einander die Wohnung oder das Auto übers Netz», so die Yahoo-Vorsitzende. Mehr...

WEF Davos. Same procedure as every year: Die Party ist in vollem Gange

Davos als Festung. Zu den VIP mit Anspruch auf polizeilichen Schutz gehören in erster Linie Staatschefs, darunter der iranische Präsident, die Regierungschefs Israels, Grossbritanniens, Italiens und Australiens oder die brasilianische Präsidentin. Aber auch für Angehörige von Königshäusern oder für Generalsekretäre internationaler Organisationen wie der Uno oder des Währungsfonds muss die Schweiz während des WEF die Sicherheit gewährleisten. Mehr...

Neues Intercontinental bringt Bewegung in die Szene

Schweizer Luxushotellerie trumpft auf: The Chedi, W Hotel, Intercontinental...