21
Tue, May

Bürgenstock Resort: Hubert Erni neu im "Ritzcoffier"

Leute, Forts.
Typography

   Bild: Bürgenstock Resort
Zentralschweizer Gastrogrösse Hubert Erni neu als Gastgeber im Restaurant Ritzcoffier des Luxusresorts. Mehr...

Frühere Beiträge...

Film "Die Rückkehr einer Legende". In einer ausführlichen Rückblende erzählt der neue Film die bewegte Geschichte des Resorts - von der Gründung durch die Hotelpioniere Franz Josef Bucher und Josef Durrer im Jahr 1873, über die Ära von Friedrich Frey-Fürst und Fritz Frey bis zur Übernahme durch den Staatsfonds von Katar im Jahr 2008 und der Konzeptualisierung und Realisierung des neuen Resorts unter der Führung von Bruno H. Schöpfer. Drehbuchautor des 57minütigen Films ist der langjährige Chefredaktor des Schweizer Fernsehens Ueli Haldimann, Auftraggeber sind die Bürgenstock Hotels AG und die Bürgenstock Kunst- und Kulturstiftung. Ab sofort wird der Film täglich im hoteleigenen Kino auf dem Bürgenstock gezeigt. Mehr...

Gault Millau: Bürgenstock Resort ist Hotel des Jahres. Mehr...

Der italienische Designer und Architekt Matteo Thun ist schon heute eine Legende. International bekannt wurde er durch das Vapiano-Restaurantdesign, aber auch durch zahlreiche frühere preisgekrönte Arbeiten.  Nun setzt er auch mit der Gestaltung des Waldhotels auf dem Bürgenstock Massstäbe in Sachen Hoteldesign. Mehr...

Waldhotel Health&Medicine. Das Gesundheits- und Medizin-Zentrum sei matchentscheidend, betonte Bruno H. Schöpfer, als am letzten Donnerstag mit dem Gesundheitszentrum, dem Waldhotel Health & Medical Excellence, der letzte Teil des Resorts aufging. «Mit dem Waldhotel machen wir die Neben- zur Hauptsaison», erklärte der Managing Director. Denn Therapien und Rehabilitation würden vor allem in den "Pfnüsel"-Monaten vorgenommen, also in der Zwischensaison, wenn der Gäste­ansturm geringer ist. Mehr...

 Spektakulär inszeniert das Bürgenstock Resort sein 10 000 m2-Spa: Ein sogenannter Infinity Edge Aussenpool hoch über dem Vierwaldstättersee wird wohl zum neuen Markenzeichen der Luxusherberge. Mehr...

Der Reiz des Neuen: Erhöht das 400-Zimmer-Angebot des Bürgenstock Resorts die Attraktivität der Zentralschweiz als Destination - oder entsteht unliebsame Konkurrenz für Luzerner Luxushotels? Mehr...

Bruno H. Schöpfer will Hotelfachschule Luzern auf den Bürgenstock holen - allerdings steht das Okay aus Katar noch aus. Mehr...

 «Entstanden ist ein Hoteldorf mit einem einzigartigen Mix aus historischen und modernen Gebäuden», sagte Projektleiter Bruno H. Schöpfer anlässlich der Medienkonferenz am offiziellen Eröffnungstag. Gekostet hat das ganze Projekt 550 Millionen Franken. «Das Resort gilt schon heute als globaler Trendsetter.» Mehr...

 

Restaurant Ritzcoffier. Das Bürgenstock-Resort hat mit Marc Haeberlin den Chef des französischen Drei-Sterne-Restaurants L'Auberge de L'Ill verpflichtet. Als «Signature Chef» wird er im Restaurant des Palace Hotels für die kulinarische Gestaltung der Gerichte verantwortlich sein. Bertrand Charles amtet als Küchenchef des "Ritzcoffier". Mehr...

Bürgenstock: 50 Franken soll es kosten, das Billet für die neue Bürgenstockbahn. Ein happiger Betrag für die 929 Meter lange Strecke. Nun werden Vermutungen laut. Will man das Fussvolk vom Bürgenstock fernhalten? Mehr...

Die Bauarbeiten für das Herzstück der über einen Kilometer langen Tourismusdestination und den Grossteil der 30 denkmalgeschützten sowie neu konzipierten Gebäude werden bis zur Eröffnung am 28. August beendet sein, wie Bürgenstock Hotels & Resort mitteilt. Mehr...

 

800 Mitarbeitende braucht es, damit die Eröffnung des Bürgenstock Resorts in ein paar Wochen reibungslos über die Bühne geht. Das heisst:  Vertreter von 150 verschiedene Berufen, von der Gärtnerin bis zum Facility Manager, müssen rekrutiert werden - notfalls auch im Ausland. Mehr...

Bruno Schöpfer, seit neun Jahren verantwortlich für die Entwicklung des Bürgenstock Resorts, äussert sich zu seinem Verhältnis zu den  Investoren aus Katar und zur bevorstehenden Eröffnung. Mehr...

Bürgenstock-Direktor Robert Herr benötigt für den Start in diesem Sommer ein Heer von Angestellten. Möglichst viele sollen aus der Region rekrutiert werden. Mehr...

 

Hollywood-Filmstars, Staatslenker,  der Geld- und Hochadel gehörten einst zu den Gästen auf dem Berg mit der spektakulären Aussicht auf die Zentralschweiz und den "Lake Lucerne" - jetzt soll wieder Glamour einkehren. Rund 550 Millionen Franken investieren die Geldgeber aus Katar auf dem Bürgenstock für die Erneuerung und den Ausbau der Tourismusanlage auf 60 Hektaren mit 30 Gebäuden, vier Hotels mit 383 Zimmern und Suiten sowie 12 Restaurants und Bars. Dazu gibt’s eine Spa-Anlage, Konferenzräume, 68 Residenzwohnungen, drei Tennisplätze und eine 9-Loch-Golfanlage. Das Bürgenstock-Resort soll diesen Sommer eröffnen. Das Management will bereits in drei Jahren schwarze Zahlen schreiben. Tourismusfachmann Urs Wagenseil äussert sich im Interview über die Erfolgsaussichten des  550-Millionen-Projekts, das in der Region insgesamt Investitionen von einer Milliarde Franken generiert.  Mehr...

Bürgenstock Resort Lake Lucerne: Abteilungsleiterstellen besetzt. Der F&B Director im neuen Bürgenstock Resort heisst Lukas Zehnder. Er wird am 29. Mai 2017 seine Arbeit aufnehmen. Lukas Zehnder absolvierte die Hotelfachschule Luzern und gilt als erfahrener F&B Manager. Unter anderem war er für das «Park Hyatt» in Buenos Aires sowie für das «Peninsula» in Manila und New York tätig. Seine letzte Position bekleidete er als Director of F&B im «Peninsula» in Shanghai mit 330 unterstellten Mitarbeitenden in verschiedenen Restaurants und Bars mit insgesamt drei Michelin-Sternen.

Bereits seit dem 1. März 2017 arbeitet Ana Rocha als Executive Housekeeping Manager im Bürgenstock Resort. Zuvor war sie sechs Jahre in der gleichen Position im Hotel Schweizerhof in Bern tätig. Das Berner 5-Sterne-Hotel gehört, wie das Resort auch, zur Bürgenstock Selection. Ana Rocha kann auf eine langjährige Erfahrung im Housekeeping Management zurückgreifen. So war sie unter anderem für namhafte Schweizer Hotels wie das «Baur au Lac» in Zürich, das Hotel Astoria in Luzern oder das Hotel Schiller in Luzern tätig.

Irena Staudenmaier arbeitet seit dem 1. April 2017 als Spa & Recreation Director im Bürgenstock Resort. Die gelernte Kosmetik-Meisterin hat ein Studium in Mediation absolviert und studierte zudem Rechtswissenschaften (Bachelor). Sie war in den letzten zwei Jahren Spa-Managerin im «Sieben Welten Therme & Spa Resort» in Künzell-Fulda, wo sie 60 Mitarbeitende in einem Spa von 30 000 m2 führte.

Ebenfalls am 1. April 2017 startete Gabriela Cojocaru im Resort. Sie hat die Stelle als Revenue Director inne. Gabriela Cojocaru hat einen Master-Abschluss in International Hospitality Management der César Ritz University in Brig sowie einen Master in Revenue Management der Oxford Brookes University. Zudem kann sie auf eine langjährige Erfahrung in verschiedenen Hotelgruppen zurückgreifen. Zu ihren Stationen gehörten die Domina Hotels Group, die Wyndham Hotels Group sowie die InterContinental Hotels in Rumänien und Frankfurt. Zuletzt war sie als Area Director of Revenue Management in Berlin tätig.

Zudem bekommt die Marketing-Abteilung Verstärkung. Katrin Seifert hat am 1. Mai 2017 als Senior Sales Manager MICE gestartet. Sie leitet die Märkte Schweiz und Deutschland. Das Event-, Meeting- und Konferenzangebot gehört zu den zentralen Pfeilern des neuen Resorts. Die Leipzigerin studierte an der Stenden Universität in Holland und Südafrika und schloss mit dem Bachelor of Business Administration in International Hotel Management ab. Beruflich war sie in den letzten Jahren u.a. als Sales Manager für die Hotels Adlon Kempinski und Palace Luzern tätig und arbeitete auch für das Hotel InterContinental in Malta.

Am 1. August 2017 stösst Adrian Stettler zum Team. Er wird die Nachfolge von René Mulle als Director of Engineering antreten. Adrian Stettler ist gelernter Betriebselektriker und absolvierte verschiedene Weiterbildungen (u.a. Elektrotechniker FH, MAS in Business Administration). Er weist zudem langjährige Erfahrung im technischen Bereich sowie im Projektmanagement auf (u.a. V-Zug, Perlen Papier AG). Die letzten fünf Jahre wirkte er als Abteilungsleiter für Gebäude, Infrastruktur und Sicherheit beim KKL Luzern

 Das oberste Führungsgremium setzt sich, wie bereits früher bekanntgegeben, aus Managing Director Bruno H. Schöpfer, General Manager Robert Herr und Human Resources Manager Astrid Kaiser zusammen.

Mehr über die The Bürgenstock Selection. Das Bürgenstock Resort Lake Lucerne ist Teil der Bürgenstock Selection – Katara Hospitality Switzerland AG. Das autofreie Resort umfasst 4 Hotels mit 383 Zimmern und Suiten, ein Healthy Living Center, 12 Restaurants und Bars, 67 Residence Suiten, ein 10 000 m2 grosses Alpine Spa, ein auf 31 Räume verteiltes Konferenzzentrum für bis zu 800 Personen und ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten. Die Katara Hospitality Switzerland AG ist die Entwicklungs- und Betreibergesellschaft der Schweizer Hotels. Das Portfolio besteht aus dem Bürgenstock Resort Lake Lucerne (383 Zimmer), dem Hotel Schweizerhof in Bern (99 Zimmer) und dem Hotel Royal Savoy in Lausanne (196 Zimmer). Das gesamte Investitionsvolumen der Katara Hospitality in der Schweiz beträgt eine Milliarde Franken. (pd)

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Frühere Nachrichten über das Bürgenstock Resort Lake Lucerne

Die Bürgenstock-Crew tut alles, um das 500-Millionen-Projekt zu vermarkten. Mögliche prominente Gäste wie George Clooney oder  Grossanlässe (bekanntes Zitat eines Kongress-Schwergewichts: "Es ist nichts in Stein gemeisselt") werden gezielt in Umlauf gebracht, um den Hype anzuheizen. Mehr...

Bürgenstock:  Robert Herr, Mike Wehrle und Astrid Kaiser bilden das Führungsteam. Mehr...

Die Verantwortlichen des 550-Millionen-Projekts biegen auf die Zielgerade: Im kommenden Sommer wird das Bürgenstock Resort eröffnet. 30 Gebäude, unter anderem vier Hotels im drei bis fünf Sterne-Bereich, ein Healthy Living Center, Residence-Suiten mit Hotelservice, Business-Infrastruktur für Konferenzen und Kongresse, ein 10'000 Quadratmeter grosser Alpine Spa, zehn Villen, 12 Restaurants und Bars sowie zwei Tennishallen und ein Aussenplatz, der im Winter zum Eisfeld umfunktioniert wird, 20 Kilometer ausgebaute Wege für Wanderer und Biker und ein 9-Loch-Golfplatz umfasst das Bürgenstock Resort - es entsteht eine der grössten Hotelanlagen Europas. Mehr...

Managing Director des Bürgenstock Resort: Das im Aufbau befindliche Bürgenstock Resort am Vierwaldstättersee erhält einen General Manager. Robert Herr werde ab dem 9. Januar 2017 das operative Team leiten, teilte das Resort mit. Herr ist Schweizer, in Deutschland aufgewachsen und hat in Lausanne die Hotelfachschule besucht. Er hat eine langjährige Erfahrung in der Luxushotellerie in sieben Ländern und auf drei Kontinenten. Herr werde nun als General Manager die Aktivitäten vor der Eröffnung leiten. Mehr...

Bürgenstock: 800 Mitarbeitende gesucht. Der Managing Director der Katara Hospitality,  Bruno Schöpfer (60), muss sich in der TV-Sendung Rundschau rechtfertigen: Er will 70 bis 80 Prozent des Personals für die vier neuen Bürgenstock-Hotels im Ausland rekrutieren. Dies, obwohl rund 14000 Schweizer im Gastgewerbe einen Job suchen. Mehr...

Zentralschweiz. Die Verantwortlichen des neuen Hoteldorfs auf dem Bürgenstock hoch über dem Vierwaldstättersee luden die Bevölkerung zur Begehung ein. Zahlreiche Besucher liessen es sich nicht entgehen, das sich im Bau befindliche 550-Millionen-Projekts zu begutachten. In rund einem Jahr soll die Eröffnung über die Bühne gehen - die Rekrutierung der rund 800 Mitarbeitenden läuft bereits an. Mehr...

Ex-Mövenpick-Chef und Managing Director der Katara Hospitality,  Bruno Schöpfer (60), biegt auf die Zielgerade ein: In rund einem Jahr soll sein bisher grösstes Projekt vollendet werden. Die teilweise neu aufgebauten  Bürgenstock Hotels werden im August 2017 erste Gäste empfangen. Ein Augenschein am geschichtsträchtigen Ort in der Zentralschweiz, an dem 550 Millionen Franken aus Katar investiert werden. Mehr...

 800 Mitarbeitende gesucht. 383 Zimmer und Suiten - gegen 500 Beschäftige arbeiten auf dem Bau - im Sommer 2017 wird das Bürgenstock-Resort unter Gesamtleiter Bruno Schöpfer eröffnet. Der Staatsfonds des Emirats Katar verbaut (via Tochter Katara Hospitality) über 500 Millionen Franken. In drei bis fünf Jahren nach dem Start sollen die Hotels Gewinn schreiben. Mehr...

Prominenz aus aller Welt gab sich einst auf dem Bürgenstock die Tür in die Hand. Kann das sich in Totalerneuerung befindliche Resort - Bausumme rund 500 Mio. Franken - hoch über dem Vierwaldstättersee an alte Erfolge anknüpfen?  Die Chancen stehen gut, meint Urs Wagenseil von der Hochschule Luzern. Mehr...

Real Estate Award. Die Jury wählte das sich im Bau befindliche Bürgenstock Resort zum Sieger im Bereich der Projektentwicklung und lobte die «Zusammenarbeit von mutigen, visionären Investoren mit spezialisierten Fachleuten». Managing Director Bruno H. Schöpfer nahm die Auszeichnung entgegen. Mehr...

Zur Geschichte der legendären Bürgenstock Hotels...

Tag der offenen Tür bei Katara Hospitality/Bürgenstock Resort. Das neue Resort auf dem Bürgenstock hat zum Tag der offenen Baustelle geladen - und die Interessierten kamen in Scharen: 3500 Personen nahmen einen Augenschein in den entstehenden Luxushotels. Mehr...

Bürgenstock: Bauarbeiten wieder aufgenommen, aber erhebliche Verzögerungen beim Zeitplan

Bürgenstock: Es stockt. Das 485-Millionen-Projekt kommt nicht vom Fleck. Seit Wochen geht praktisch nichts mehr beim Vorzeigeobjekt des Katar-Staatsfonds. Erdhaufen und Baugruben weisen auf Bautätigkeit hin, Bauarbeiter sind jedoch kaum zu sehen: Das Grossprojekt ist offenbar ins Stocken geraten. Die Eröffnung des «Resorts der Superlative» wird sich wegen baurechtlicher Fragen auf unbestimmte Zeit verzögern. Ursprünglich auf Ende 2014, dann auf 2015 geplant, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen, wann die ersten Gäste in die Luxushotels einziehen werden. Mehr...