15
Sat, Dec

Nenad Mlinarevic: Vorbehalte gegen Rankings

Ranglisten
Typography

 

Wie viel sind Rankings wert, wie kommen sie zustande? Die Kritik an der Gastrokritikern nimmt zu. Nenad Mlinarevic ist damit nicht allein. Mehr...

 

Frühere Nachrichten über Nenad Mlinarevic...

Brenners Parkhotel, Baden-Baden. Die Ära Stradner ist bekanntlich Geschichte. Der Zürcher Spitzenkoch Nenad Mlinarevic verantwortet das neue Küchenkonzept im neuen Fine-Dining-Restaurant.  Mehr...

Mlinarevic &friends:  "Bauernschänke" empfängt erste Gäste. Mehr...

Zürich. Die gut hundertjährige «Bauernschänke» am Rindermarkt wird künftig von einem illustren Trio gepachtet. Nenad Mlinarevic, Valentin Diem und Patrick Schindler haben die öffentliche Ausschreibung für sich entschieden, wie die Stadt mitteilt. Sie treten Mitte März die Nachfolge von Eva Haessig an. Mehr...

Zwei Ausnahmekönner bilden ein Team - die Gastronomen Nenad Mlinarevic und Vale Diem. Ihr aktuelles Pop-up in der Stadthalle Zürich erregt in Fachkreisen Aufsehen. Besonders Einsteiger sollten dieses  Interview lesen. Die beiden  äussern sich über mörderische Arbeitszeiten, Work-Life-Balance, Social Media und über die Zukunft der Branche. Mehr...

Pop-up  - vom Luxus-Hotel in eine ehemalige Autogarage. So klingt keine Tellerwäscherkarriere – oder im Jahre 2017 vielleicht doch? Nenad Mlinarevic, der Koch des Jahres 2016 mit Sponsorverträgen wie ein Sportstar (IWC, Siemens, Maserati) setzt seine grosse Erfahrung in der Spitzengastronomie nun temporär für eine populäre, einfach zugängliche Küche ein. Mehr...

Nenad Mlinarevic, bisher mit 2 Michelin-Sternen bewertet, verlässt wie vermeldet das Park Hotel Vitznau am Vierwaldstättersee und kehrt nach Zürich zurück. «Ich hatte sechs fantastische Jahre», sagt Mlinarevic in einem Interview mit «Gault Millau», aber er wolle nicht 30 Jahre so weitermachen. Er ist im Zürcher Stadtkreis 7 aufgewachsen – und in Zürich will er auch sein erstes Projekt nach seiner Kündigung lancieren: «Im Dezember und Januar starte ich mit meinem Freund Valentin Diem (ValeFritz) in Zürich ein Pop-up-Projekt. Auf 1000 Quadratmetern», sagt er. Diem wiederum wird oft als Zürichs Pop-up-König bezeichnet, momentan betreibt er mit Wood Food ein temporäres Restaurant beim Letten. Mehr...

Nenad Mlinarevic gehört zu den talentiertesten Köchen des Landes – nun macht er erst mal Pause. Wie das Parkhotel Vitznau mitteilt, wird der 36-Jährige nur noch bis Ende November im hauseigenen Gourmetrestaurant Focus am Herd stehen. Danach will er sich eigenen Projekten widmen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Mehr...

Der Aufsteiger im Interview: "Ich bin seit neunzehn Jahren in diesem Beruf. Es machte für mich plötzlich keinen Sinn mehr, immer das Gleiche zu kochen, was alle kochen: Foie gras, Hummer, Steinbutt. Ich musste mich entscheiden: Will ich weiter Edelprodukte aus dem Ausland auftischen, oder will ich etwas bewegen? Unsere Gäste profitieren ja auch von diesem Entscheid für regionale Produkte: Sie erleben ein Stück Schweiz. Wenn Sie nach Bangkok reisen, essen Sie auch nicht in einer Pizzeria Znacht. Das ist ja nicht die Idee des Reisens. Und: Wir haben so viele gute Produkte in der Schweiz. Wir müssen uns nicht verstecken". Mehr...

Frühere Nachrichten  über Nenad Mlinarevic...

Guide Michelin 2014. Mit einem neuen 2-Sterne-Restaurant und 15 neuen 1-Stern-Häusern belegt die Ausgabe 2014 des Guide Michelin Schweiz die dynamische Entwicklung und das hohe Niveau der Schweizer Gastronomie. Insgesamt zeichneten die unabhängigen Michelin Inspektoren 110 Adressen mit einem oder mehreren Sternen aus. Dies sind 30 Prozent mehr als noch vor vier Jahren.

Neues 2-Sterne-Haus in Vitznau am Vierwaldstättersee. Erstmals zeichneten die Tester das Restaurant "focus" im "Parkhotel Vitznau" am Vierwaldstättersee mit zwei Michelin Sternen aus. Küchenchef Nenad Mlinarevic überzeugte die Michelin Inspektoren mit seiner modernen, von einer echten persönlichen Handschrift geprägten Kochkunst, die von sehr subtilen geschmacklichen Kontrasten geprägt ist. Ausserdem versteht es Mlinarevic meisterhaft, Aromen harmonisch miteinander zu kombinieren. Zusammen mit dem Aufsteiger wächst die Zahl der 2-Sterne-Restaurants in der Schweiz auf nunmehr 19 Adressen.

Von den 15 neuen Schweizer 1-Stern-Häuser finden sich mit den Restaurants "Bayview", "Il Lago" und "Le Focon" allein drei in Genf. Zwei weitere sind in Zürich beheimatet: das "Pavillon" im historischen Hotel "Baur au Lac" und das "mesa". Sie stehen stellvertretend für den Aufschwung der Top-Gastronomie vor allem in den grossen Städten des Landes.

Die Ausgabe 2014 des Guide Michelin Schweiz bestätigt ausserdem den Top-Restaurants "Schauenstein" in Fürstenau und "l'Hôtel de Ville" in Crissier die Höchstwertung von drei Michelin Sternen. Nur etwa einhundert Adressen weltweit tragen dieses Top-Prädikat für exzellente Kochkunst.

Zwölf neue Bib Gourmand Adressen. Ungebrochener Beliebtheit erfreut sich der Bib Gourmand, dargestellt durch das Gesicht des Michelin Männchens, das sich die Lippen leckt. Die Auszeichnung empfiehlt Gasthäuser, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Ein 3-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) ist hier bereits für 65 Franken erhältlich. Zusammen mit den zwölf neuen Bib Gourmand Adressen verzeichnet die aktualisierte Auflage des Guide Michelin Schweiz 94 Häuser dieser Kategorie. (pd)