14
Thu, Dec

"Chef's Table": Tim Raue bei Netflix

Leute, Forts.
Typography
                              

"Eine eigene Folge bei Netflix - das ist ein Ehre für mich". Tim Raue, der Umtriebige, der kürzlich auch bei Mälzers TV-Serie  "Kitchen Impossible" mitmachte, vertritt jedoch die Meinung, dass er als Koch an den Herd gehört. Verfolgt man seine breit gestreuten Aktivitäten, wird dies wohl künftig schwierig. Mehr..

 

 Frühere Nachrichten....

Beachtliche Karriere: Vom ehemaligen Strassenjungen zum hochdekorierten Gastrounternehmer. Vor kurzem hat Raue in Dubai ein Restaurant eröffnet, das "Dragonfly". Auch sonst mischt er an vielen Fronten mit. Mehr...

Tim Raue heisst der neue Markenbotschafter von Metro Cash & Carry Deutschland. Der international mehrfach ausgezeichnete Gastronom  stellt die Produkte und Dienstleistungen des  deutschen Großhandelsunternehmens vor und will somit das Profil der Metro als  Partner der Spitzengastronomie schärfen. Mehr...

Multi-Unit-Gastronom Tim Raue - inzwischen international tätig - nimmt einen Augenschein in Südkorea. Das Land, bekannt für sein Nationalgericht Kimchi (fermentierter, pikant gewürzter Chinakohl) hat noch weitere, für westliche Gaumen mehrheitsfähige Gerichte auf Lager. Mehr..

Hotel- und Gastrokritiker Heinz Horrmann zollt Raues neues Restaurant Colette höchstes Lob. Mehr...

Wie nennt man das Mitglied einer Jugendgang? Einen Gangster. Nach eigenen Angaben hat der Berliner Starkoch Tim Raue eine kriminelle Vergangenheit. Und zu der steht er. Denn als er die Wunderwelt des Kochens entdeckte, läuterte er sich. Ein Portrait der Wiener Journalistin Anita Kattinger. Mehr...

Berlin. Tim Raues Gastroimperium wandelt sich und wächst - das "La Soupe Populaire" in der ehemaligen Bötzow-Brauerei in Prenzlauer Berg ist wegen Bauarbeiten bis Dezember geschlossen. Und das Studio Tim Raue firmiert seit Anfang April als Factory Kitchen in der Rheinsberger Straße in Berlin-Mitte. Ebenfalls  in diesen Tagen eröffnet wurde Raues  Brasserie Colette, deren Eröffnung in der Passauer Straße neben dem KaDeWe gefeiert wurde. Die Lage dieses Lokals ist ungewöhnlich, denn es befindet sich im Erdgeschoss vom Tertianum, einer Seniorenresidenz für gut betuchte Bewohner. Tim Raue lässt dort keinen Seniorenteller auftischen, sondern moderne Brasserieküche. Im Tertianum München ist das "Colette"-Konzept bereits seit Dezember 2015 im Betrieb, das Tertianum Konstanz soll im Laufe dieses Jahres folgen.
Tim Raue plant mit Projekten in Dubai undHongkong auch international die Expansion. Dabei wird er von bewährten Kräften unterstützt: Steve Karlsch steht schon seit 2004 Raues Diensten - abgesehen von einem Abstecher als  Küchendirektor in ein Hotel in Kitzbühel (2012). Jetzt verantwortet Karlsch als kulinarischer Direktor an den drei Tertinanum Standorten Berlin, München und Konstanz die Umsetzung von Raues "Colette"-Konzept. In Berlin unterstützt ihn dabei Dominik Obermeier, der 2009 bei Raue anfing. Mehr...

Küchenchef und Gastrounternehmer Tim Raue erzählt gerne von seiner schwierigen Kindheit und Jugend. Schon als Berliner Strassenjunge musste er sich durchboxen. Und er hält offensichtlich nichts vom Gejammer einiger Spitzenköche, die sich über die hohe Belastung beschweren. Der inzwischen internationale agierende, über mehrere Betriebe Gebietende nimmt die Herausforderung des Zehnstundenplus-Tages  an und hat ein klares Ziel vor Augen: Drei Michelin-Sterne. Mehr. ..

Trennung von seiner Frau Marie-Anne, Schliessungen, Neueröffnungen.  Das Berliner Pop-up-Restaurant "Studio Tim Raue" auf dem Gelände des Start-up-Campus "Factory" an der Rheinsberger Straße wird schließen. Nicht wegen mangelnden Erfolges, wie der 41-Jährige erklärte, sondern wegen einer Umstrukturierung des Campus-Konzepts. Aus dem "Studio Tim Raue" werde dann das konventionellere "Factory Kitchen" mit einem Frühstücks-, Mittags- und Abendangebot. Auch sein "La Soupe Populaire" in der Bötzow Brauerei in Prenzlauer Berg muss vorübergehend schließen. Für mindestens zwölf Monate wird das Restaurant ab Anfang April aufgrund von Baumaßnahmen auf dem Gelände pausieren. Zu den neuen Betrieben: Im Juli eröffnet Raue auf dem "Tui Mein Schiff 5" das "Hanami" by Tim Raue mit authentischer fernöstlicher Küche, im Herbst folgt das Restaurant "Liè Sun by Tim Raue" in Dubai mit asiatisch inspirierter Küche. Mehr...

München. Der 41-Jährige markiert erstmals außerhalb von Berlin Präsenz: mit der neu eröffneten Brasserie "Colette – Tim Raue" in der Münchner Klenzestraße. Erste Besonderheit ist das Konzept.  Das Restaurant liegt im Gebäudekomplex der Tertianum Premium Residence, einer höchst exklusiven Senioren-Wohnanlage. Das Restaurant soll sowohl den Bewohnern als komfortable Ausgeh­adresse dienen, wie auch Gästen aller Altersgruppen von außen. „Ein Zukunftsmodell“, sagt Raue. Mehr...

Einst Strassenjunge - heute gefeierter Kochstar, der seine internationale Karriere vorantreibt Nächstes Ziel: Tim Raue eröffnet ein neues Restaurant in Dubai. Dort will er noch nie Gesehenes realisieren. Etwa die Abkühlung des Restaurants samt kalter Brise, verbunden mit der Präsentation eines riesigen Eisblocks, dekoriert mit Sashimi. Wie im Iglu - und das bei gefühlten 40 Grad Celsius vor dem Restaurant. Mehr...

Tim Raue: Zweites Standbein im Berliner Adlon heisst Sra Bua. "Meine Currys werden einschlagen wie eine Bombe".