22
Wed, May

Schweizer TV-Köche kritisieren SRF

Leute, Forts.
Typography

   Bild: Abendfüllende Sendungen mit Kochgrössen - das war einmal
In den Nachbarländern brutzeln ein paar TV-Köche immer noch ganz munter - und zwar meist mit eigenen Formaten. Klar, die Luft ist dünner geworden. Nur noch spezielle Sendungen finden Gnade bei den übersättigten Fernsehguckern.  Das Schweizer Fernsehen SRF begnügt sich mit Landfrauen-sendungen und verzichtet momentan sogar auf eine im eigenen Studio produzierte, ständige TV-Kochshow mit  prominenten Köchinnen und Köchen. Man begnügt sich damit, etwa Jamie Olivers Sendungen einzukaufen. Dafür setzt es harsche Kritik ab. Mehr...

 

 Frühere Nachrichten über TV Kochsendungen...

Overkill - aber nicht überall.  Ein TV-Koch nach dem anderen verabschiedet sich still und leise vom Bildschirm. Der Grund ist längst bekannt: Sinkende Einschaltquoten setzen den Stars in Weiss zu. Übersättigter Markt. Nackt-Formate wie "Love Island" sind eben gegenwärtig viel gefragter. Doch manche Brutzelsendungen auf  lokalen TV-Stationen behaupten sich in einer Nische oder  können gar zulegen. Mehr...

Dem Radiojournalisten Uwe Bork geht nicht nur die Dauerpräsenz der TV-Köche auf manchen Kanälen auf die Nerven. Sondern auch die Tatsache, dass die Kochpromis zunehmend als Berater in allen Lebenslagen auftreten. "Köche, bleibt in der Küche", fordert deshalb Deutschlandradio-Mann Bork. "Statt den Dichtern und Denkern weiterhin einen intellektuellen Ehrenplatz einzuräumen, verherrlichen die Deutschen zunehmend die Brutzler und Brater. Deren Bücher füllen längst ganze Regale". Diese Belehrung durch Küchenpersonal hat der Journalist Uwe Bork jetzt satt. Mehr...

"The Taste "heisst die Sat1-Sendung, in der der talentierteste Koch gesucht wird. In der Jury sitzen Deutschland Top-TV-Köche wie Tim Mälzer und Lea Linster. The Taste kann im Stream online gesehen werden - heutzutage liegen ja überalls Tablets herum, auf deren Bildschirmen man komfortabel Sendungen verfolgen kann.

Top Chef. Zu schade: etwas ähnliches wie diese Sendung in französischer Sprache auf TV M6 gibt es noch nicht im deutschsprachigen Raum.  Jury-Chef, Zweisterne-Koch und Ex-Spitzensportler Philippe Etchebest führt sich auf wie ein Schleifer auf dem Kasernenhof. Grossküchen-Alltag eben, wie früher üblich. Und in dieser Sendung meldet sich auch mal ein Einsternekoch, um seinen Einzug in den Final zu erkämpfen. Auch wenn Sie als Gastronom nur über wenig Freizeit verfügen - absolut sehenswert! Aber, wie gesagt, auf Französisch. Zum Livesteam auf M6...