21
Wed, Nov

Eugen Block: 50-jährige Karriere

Leute, Forts.
Typography

   

Chef des Block-Imperiums:  Eugen Block

Eugen Block (78), Chef des Hamburger Block-Imperiums, gibt genau 50 Jahre nach der Eröffnung seines ersten Restaurants am selben Ort eine Pressekonferenz. Mehr...

Frühere Nachrichten zu Eugen und Dirk Block, l'Osteria und Block House....

Im Berliner Botschaftsviertel soll ein Viersterne-Hotel "Marke Block" entstehen. Mehr...

Blocks Hamburgerkette Jim Block sucht neue Wege in die Zukunft. Investiert wird unter anderem in den Ausbau der Fleischerei, getestet wird ein Burger ohne Brötchen. Mehr...

Nein, er griff nicht selbst in die Tasten. Gastronom und Hotelier Eugen Block liess schreiben.  Jens Meyer zeichnete der 320-Seiten-Bio über den "Steak-König" auf, was ein Unternehmerleben in der Branche an Anekdoten, aber auch an Fakten hergibt. Mehr...

Hamburg. Wer die Karriere des Vollblutunternehmers Eugen Block in den letzten Jahren hautnah verfolgte, dürfte sich über die despektierliche Schlagzeile (s.oben) des NDR ärgern. Doch der TV-Sender schreckt nicht vor weiteren abgedroschene Phrasen zurück und berichtet über eine "Tellerwäschergeschichte made in Norddeutschland". Tatsache ist: In 46 Jahren hat Eugen Block aus eigener Kraft ein gastronomisches Imperium im Norden geschaffen.In Deutschland  laufen  36 Steak Houses unter dem Brand Block House Restaurant,  ferner zehn Jim Block Burgerläden, acht weitere Franchise-Restaurants im Ausland, eine Fleischerei, eine Lebensmittelproduktion für Gastronomie und Lebensmitteleinzelhandel in Zarrentin, das wegen der häufigen Direktorenwechsel berühmt-berüchtigte  Fünfsternehotel Grand Elysée Hamburg  (s.unten) und ein Brauhaus an den Hamburger Landungsbrücken. Insgesamt arbeiten mehr als 2.200 Menschen für das Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 320 Millionen Euro. Mehr...

Der Star-Gastronom und Hotelier Eugen Block (75), Herr über 2300 Mitarbeitende, will kürzer treten. Er habe kein operatives Amt mehr, sagte er gegenüber der "Zeit". Doch er lässt keinen Zweifel daran, dass er immer noch das Sagen im Unternehmen hat. Seine neue Rolle definiert er so: „Ich bin hier nur noch der Libero“, und ergänzt: „Es ist doch klar, das sich ein guter Unternehmer bis zum Tod um sein Geschäft kümmert.“ Mehr...

"You are fired!". Hotel Elisée, Hamburg. Ist es der 16., der 17., oder gar der 18. Direktor des Flaggschiffs des Block-Imperiums? Keiner weiss es mehr genau - am wenigsten wohl Firmenchef Eugen Block, dem Gerede über Nebensächlichkeiten bekanntlich zuwider ist. Elisée-Hoteldirektor Jasper Broeker, seit Herbst 2015 im Amt, verlässt den Betrieb, das melden diverse Medien übereinstimmend. Der Neue heisst André Vedovelli, hat Karriere bei Block gemacht und weiss wohl, was ihn erwartet. Mal sehen. Mehr...

Hotel Elisée, Hamburg. Es gibt harte Hunde unter den Fussball-Vereinspräsidenten. Entsprechend kurz sind die Gastspiele mancher Trainer, denen gelegentlich im Scherz empfohlen wird, bei gewissen Clubs mit dem Wohnwagen anzureisen. Eugen Blocks  Elysée-Hoteldirektoren haben es in dieser Beziehung leichter, denn sie können ein Hotelzimmer beziehen, bevor sie die Familie nachreisen lassen. Und jetzt ist es wieder soweit. Das Hotel Grand Elysée hat einen neuen Chef - den Siebzehnten, wenn wir richtig gezählt haben. Block fackelt in der Regel nicht lange. Bei Nichtgefallen heisst es "Return to Sender". Doch Direktor Nummer 16 soll aus eigenen Stücken die Segel gestrichen haben, was Block sen. als schwere Niederlage betrachtet.  Mehr...

Während seiner 75 Lebensjahre hat Eugen Block mit der Block Gruppe ein erfolgreiches Unternehmen erschaffen, bestehend aus 16 GmbHs und 3 AGs. Darunter Block House, Jim Block, das Fünf-Sterne-Privathotel Grand Elysée Hamburg und die Gasthausbrauerei Blockbräu an den Landungsbrücken. Voller Dankbarkeit und Demut blickte der gläubige Katholik an seinem Geburtstag (13. September)  auf sein Leben: „Der liebe Gott war immer gut zu mir.“ Mehr...

Hotelier und Gastronom Eugen Block, der Gründer der Blockouse Steakhouses, ist heute schon eine Unternehmerlegende. Am 4. August feiert er das 30-jährige Bestehen seines Hotels Grand Elysée und am 13. September seinen 75. Geburtstag. In den Schlagzeilen steht Block aber auch immer wieder, weil er seine Direktoren regelmäßig auswechselt und die Übergabe an die nächste Generation sich schwierig gestaltet (Sohn Dirk ist aus dem Unternehmen ausgetreten und baut eine eigene Firma auf, s.unten). Block ficht das nicht an, er handele nach seinen Grundsätzen. Mehr...

Unternehmersohn Dirk Block tut alles, um auf eigenen Füssen zu stehen. Deshalb hat er sich schon seit geraumer Zeit von seinem Vater und Gründer der Block-Gruppe abgenabelt. Er ist  u.a. Joint-Venture-Partner des Italo-Konzepts L'Osteria. Nun lanciert er im Oktober Soho Chicken. Damit will er eine Renaissance des Hähnchens einleiten. Mehr...

Systemer im Test: Block schlägt alle.  Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat in Kooperation mit N24 insgesamt 13 Systemgastronomie-Ketten mit Full Service  genauer untersucht. Resultat: Block House vor Maredo. Mehr...

Schon heute eine Legende: Blockhouse Gründer Eugen Block. Mit 28 eröffnete er sein erstes Steakhouse in Hamburg. Nach einem USA-Aufenthalt dachte sich der gelernte Hotelfachmann: Was den Amerikanern schmeckt, sollte auch den Hamburgern schmecken. Heute gebietet der geborene Oldenburger über eine Firmengruppe von 16 Unternehmen mit über 2000 Beschäftigten. Block hat sich mit seinem Einsatz für die Branche einen Namen gemacht. Er kämpft gegenwärtig mit allen juristischen Mitteln gegen die Bettensteuer und machte in der Vergangenheit mit Inseraten darauf aufmerksam, das zur Block-Gruppe gehörende Hamburger Hotel Grand Elisée direkt zu buchen - und nicht via OTA (Online Travel Agency, Buchungsplattformen). Mehr...

Aus der Uckermark (engere Heimat von Bundeskanzlerin Angela Merkel) statt aus der argentinischen Pampa: Die Restaurant-Kette Blockhouse (Bild: Gründer Eugen Block) will in ihrer Produktionsstätte in Zarrentin künftig auch Rindfleisch aus MV (Mecklenburg-Vorpommern) verarbeiten. In ausgewählten Steakhäusern wird ab Herbst Mecklenburger Rind auf der Karte stehen, kündigt das Unternehmen an. Mehr...

Eugen Block - eine Unternehmerlegende. Obschon bald 75, baut der Hamburger Gastronom seine Firma (Umsatz 2014: 340 Mio. Euro) weiter aus. Jetzt investiert er in eine neue Firmenzentrale und den Wohnungsbau. Am alten Firmensitz in Barmbek sollen 150 Wohnungen entstehen. Die Block-House-Kette und die  Jim Block"-Betriebe sollen weiter wachsen. Sohn Dirk (s.unten) verfolgt inzwischen eigene Ziele.  Mehr über die Block-Unternehmungen....

Hack-im-Brötchen-Expansion ohne Sohn Dirk: Edelburger-Boom bringt Warteschlangen vor den Block-Outlets - Hamburg als Zielmarkt fü weitere Filialen. Mehr...

Eugen Block im Interview: Der streitbare  Hamburger Hotelier (Grand Elisée) und Gründer der Block-House-Kette äussert sich zu seinem Kampf gegen Hotelbuchungs-Portale, gefeuerten Direktoren über den Generationenkonflikt in seinem Unternehmen. Mehr...

Block vs. Block gibt in der Branche zu reden. Nun hat sich Dirk Block definitiv von Vater und Block-House-Gründer Eugen geschäftlich abgenabelt. Der Sohn will künftig die "L'Osteria"-Expansion im Norden Deutschlands vorantreiben. Mehr...

 

 

Ein Bild aus der Zeit, als die "Chemie" noch stimmte : Eugen Block mit Sohn Dirk