21
Wed, Nov

Ana Roš: Auftritt bei Chefsache

Leute, Forts.
Typography

 

Bereits zum zweiten Mal findet die „Chefsache“ in Meerbuscher Stadtgebiet statt. Vorher trafen sich  Köche, Sommeliers, Kellner und Hoteliers immer in Köln, um sich über neue Trends in ihrer Branche auszutauschen. Der Termin für die zehnte und damit kleine Jubiläums-Ausgabe steht fest: 16. und 17. September 2018. Mit von der Partie ist auch Ana Roš. Ihr Restaurant in Slowenien ist die neue Pilgerstätte der Foodies. Mehr über Chefsache...

 

 Frühere Nachrichten über Frauen in der Spitzenküche...

Ana Roš. Foodies aus aller Welt haben ein neues Ziel. Ein abgelegenes Dorf in Slowenien. Dort soll  gemäss "Restaurant Magazine" die gegenwärtig beste Köchin der Welt wirken. Mehr...

Ana Roš: Endlich wieder eine Frau! Sie sind weiss Gott dünn gesät in der Spitzengastronomie. Die Gründe? Deren gibt es gleich mehrere - siehe unten. Welches sind die Erfolgsfaktoren der erst vor ein paar Monaten von der internationalen Foodgemeinde entdeckten und jetzt mit Lob überschütteten Köchin aus Slowenien? Präzision, Vorstellungskraft und Liebe für Details, sagt man ihr nach. Oft wird der Kochstil der Autodidaktin als Melange von italienischen und österreichischen Einflüssen beschrieben. Ana Roš muss schmunzeln: "Ich würde mich gar nicht als genau bezeichnen: Mein Geheimrezept ist Regionalität, Saisonalität und Persönlichkeit. Die Nähe zum Meer spiegelt sich in meiner Handschrift wider." Mehr...

 

Elena Arzak lernte in den großen Küchen Europas, am meisten beigebracht hat ihr aber ihr Vater. Heute ist sie eine der besten Köchinnen der Welt. In London erfindet sie nun eine britische Institution neu. Mehr...

Wieso zu wenig über Spitzenköchinnen gesprochen wird - ein Erklärungsversuch von Georges Desrues im "Standard". Mehr...

Kochen Frauen anders als Männer? Gibt es eine feminine Küche? Ein Gespräch mit den drei deutschen Spitzenköchinnen Cornelia Poletto, Tanja Grandits und Sarah Henke über Küchenbullen und Familie. Mehr...

Die Spitzenköchin (Bruderholz, Basel, 2 Sterne Michelin) legt großen Wert auf intensive Aromen. Doch ihr Markenzeichen sind ebenso intensive  Farben in ihrer Küche. Viele Gerichte in ihrem Repertoire sind durch eine vorherrschende Grundfarbe charakterisiert. Wie entstand diese Küche? Mehr...

Guide Michelin 2013 Schweiz/Mehr Frauen an den Herd! Wenn nur der fürchterliche Stress nicht wäre. Viele talentierte Köchinnen verzichten deshalb auf den Job als Spitzenköchin. Eine, die mit dem Druck umgehen kann - und genial  kocht obendrein - ist Tanja Grandits vom "Bruderholz" in Basel. Mehr über die gestandenen Köche und die Newcomer im neuen Michelin...

 

 Bild: Tanja Grandits, Sarah Henke und Cornelia Poletto  (v.l.n.r.) anlässlich einer Promotion für Skrei (Winterkabeljau)