20
Mon, Aug

Nobu - eine weltweite Erfolgsstory

Leute, Forts.
Typography

Nobu zusammen mit Hollywoodstar und Partner Robert De Niro

"Nobu“ gibt weiter Gas: Neueröffnung in Tel Aviv. Mehr...

Bildergalerie: Prominente Hotelbesitzer. Mehr...

Frühere Beiträge über Promis und Superreiche im Gastgewerbe...

"Nobu“: Der Name steht für inzwischen 32 Restaurants von Dallas bis Doha, und sie tragen alle die unverwechselbare Handschrift des japanischen Starkochs und Unternehmers Nobuyuki Matsuhisa. Darüber hinaus führt der 69-jährige Sushi-Meister mit Geschäftspartner Robert de Niro sieben Nobu-Hotels. Mit dem griechischen Investor Tasos Ioannidis betreibt er zudem neun „Matsuhisa“-Restaurants. Weitere Eröffnungen stehen bevor. Mehr...

Sport, Film, TV, Finanzwelt: Immer mehr Stars verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen und  investieren in Hotels. Mehr...

Während Jamie Oliver trotz Turbulenzen zum X-ten Mal die weitere Expansion seiner Restaurantkette ankündigt, überrascht die Kultband Backstreet Boys mit der Eröffnung des Restaurants Backstreet BBQ. Mehr...

Vom Medienhype profitieren, das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden - es gibt einige gute Gründe für Prominente wie Til Schweiger, ins Hotel- und Restaurantbusiness einzusteigen. Denn: Warum beispielsweise ein Haus am Meer kaufen, wenn man das nötige Kleingeld für ein Hotel hat? Da gibts  Essen für sich, die Familie und Freunde auf Knopfdruck, und um Hausrat und den Umschwung muss man sich eh nicht kümmern. Kommt etwa Schauspielerkollege X zu Besuch, wird er sich nicht lumpen lassen und sich später mit einer Einladung im eigenen Hotel revanchieren, beispielsweise in Schottland oder in den USA. Das ist doch ganz praktisch. Zurück zum vorliegenden Fall. Wird Schweigers Hotel gut geführt, springt vielleicht sogar noch was raus. Deshalb wird die Liste der Promis und des Geldadels wohl immer länger, die sich als Hobby eine Herberge leisten. Was sagt man in der Branche dazu? Konkurrenz belebe das Geschäft, meinen Optimisten. Ferner kann eine Destination  im günstigsten Falls sogar vom Medienrummel profitieren. Und: Promis bringen ein wenig Glamour in die gebeutelte Hotellerie.  Mehr über Schweigers Hotel... 

Soll man lachen oder weinen? Stars wie Scarlett Johansson, Eva Longoria, Bruce Willis, Robert de Niro - sie alle sind mehr oder weniger mit dem Gastgewerbe verbandelt. Und nutzen ihre Popularität, um Geschäfte zu machen - Umsatz, der wohl anderswo fehlt. Andererseits bringen Promis ein wenig Glanz in die gebeutelte Branche. Lagerfeld will ein Hotel eröffnen, Armani, Versace und einige weitere Modeschöpfer sind bereits im Geschäft. Und jetzt kommt auch noch Til Schweiger: Er eröffnet in diesen Tagen in Hamburg sein Restaurant Barefoot Deli. Die Aufmerksamkeit der Medien ist ihm gewiss. Mehr..

Neu gesellt sich Welt-Fussballer Cristiano Ronaldo zu den Promi-Hoteliers. Er baut die Hotelkette CR7 auf. Eröffnung ist in diesen Tagen. Für Fans ist dem Hotel ein Museum angegliedert. Doch damit nicht genug.  Der Flughafen auf der Heimatinsel des Kickers heisst künftig Airport Cristiano Ronaldo. Mehr...

Was haben die Hollywoodstars Robert de Niro, Richard Gere, Clint Eastwood, Robert Redford, Bono von der Rockband U2 und Tennisstar Andy Murray gemeinsam? Sie sind alle Hotelbesitzer, manchmal auch, wie Robert de Niro, Teilhaber an Restaurantketten. Neu gesellt sich Welt-Fussballer Cristiano Ronaldo dazu. Er baut die Hotelkette CR7 auf. (Sieben ist seine Spielernummer). Mehr...

Spezielles Restaurant-Design kann sich auszahlen - besonders wenn noch ein bekannter Name dahinter steckt. In den Mode-Metropolen der Welt schneiden sich die grossen Modehäuser ein Stück vom Gastro-Kuchen ab. Mehr...

Schweizer Luxushotels - heiss geliebt von Milliardären aus aller Welt. 89 Hotels der obersten Luxusklasse werden in der Schweiz gezählt. Eine Studie der Fachhochschule Westschweiz (Hes-SO) in Siders hat sich jetzt erneut mit der Besitzstruktur dieses für den hiesigen Tourismus so wichtigen Segments beschäftigt. Wem die Leuchttürme der Schweizer Hotellerie gehören und wie dynamisch dieser Markt ist, hiess die Fragestellung. Eine der wichtigen Erkenntnisse: Der Anteil der ausländischen Investoren ist nochmals angestiegen und beträgt jetzt geschätzte 46 Prozent. Vor zwei Jahren waren es noch 40 Prozent gewesen. Mehr...

Milliardäre wie Bertarelli, Ecclestone, Schmidheiny, Schwarzenbach und der Emir von Katar haben ein gemeinsames Hobby: Das Faible für Luxushotels.  Mehr...