14
Thu, Dec

Gstaad Palace: Wechsel im Kader

Leute, Forts.
Typography

Sesselrücken im Grandhotel. Romuald Bour, langjähriger Vize- und seit zweieinhalb Jahren Direktor, sowie Gildo Bocchini - seit 49 Jahren im Haus und erster Maître d'Hotel - übergeben den Stab an ihre Nachfolger. Neu übernehmen Vittorio Di Carlo als Vize-Direktor und Andrea Buschini als 1. Maître d'Hôtel entsprechende Führungsaufgaben im  von der Besitzerfamilie Scherz geführten Traditionshaus in Gstaad. Mehr...

Frühere Beiträge über das Gstaad Palace...

1Von Filmstars bis hin zu Bankdirektoren. In Luxushotels treffen sich die Reichen und Schönen. Und wer viel Geld hat, kann es sich leisten, etwas exzentrisch zu sein. Das ist auch im Hotel Palace in Gstaad der Fall. Im Buch «100 Jahre Gstaad Palace» wurden Anekdoten von Gästen zusammengetragen. Etwa diese: Popstar Michael Jackson wollte einst kurzerhand das Grand Hotel kaufen, als er eine Unterkunft im Saanenland suchte. Warum? "Because I like it". Mehr...

Luxushotellerie.  Der neue Mann an der Spitze der Palace-Küchenbrigade heisst, wie vermeldet, Franz W. Fäh. Nun wurde der bisherige  Küchenchef Peter Wyss glanzvoll verabschiedet. Die Direktion des legendären Grandhotels widmete seinem langjährigen leitenden Angestellten einen ganzen Abend.  Mehr...

Palace-Besitzer Andrea Scherz im Interview: "Übernahmeangebote gibt es immer wieder, im Schnitt alle eineinhalb Jahre. Gerüchte, wir würden verkaufen, gibt es fast jeden Monat. Bei den riesigen Summen, die mir bereits geboten wurden, bin ich auch schon ins Grübeln gekommen. Ein Verkauf kommt aber nicht in Frage. Es wäre so, als würde ich meine Schwester verkaufen". Mehr...

100 Jahre Gstaad Palace: 1913 wurde das Palace eröffnet, ein Luxushotel. 70 von 165 Zimmern verfügten damals über ein eigenes Bad –  weit herum eine Sensation! Bereits im Jahre 1904 wurde Gstaad durch die Montreux-Oberland-Bahn erschlossen. Mehr...