19
Tue, Mar

 


Peking: Bestellen und bezahlen -  im Restaurant Goldener Dreifuß sind diese Vorgänge seit Mitte März digitalisiert. Wer im fünfstöckigen Esspalast im Norden Pekings kein Smartphone besitzt, muss seinen Hunger anderswo stillen. Speisekarte gibts keine mehr, keine Kellnerin fragt nach den Wünschen des Gastes. Und niemand kommt, um zu kassieren. Eine massgeschneiderte App, die man sich bequem per QR-Code aufs Handy holt, steuert alle Vorgänge. Mehr...

 

(Smartphone: Tippen Sie kurz auf das Bild, um den gesamten Text zu lesen)

Niederlande. Im September 2018 soll es losgehen: Das erste Restaurant für 3D-gedrucktes Essen öffnet die Pforten. Für die Leitung des Restaurants konnte Küchenchef Jan Smink gewonnen werden. Er hat Erfahrungen in Sternelokalen gesammelt und früher beim Kochwettbewerb  Bocuse d'Or mitgemacht. Als Standort für das erste 3D-Druck Restaurant des Landes, wurde Wolvega (Weststellingwerf) ausgewählt. Hinter dem Projekt steht die Lieferfirma Byflow. Mehr...

 

Ubers Geheimwaffe scheint der boomende zwei Jahre alte Essenslieferdienst zu sein. UberEats ergänzt die Geschäfte der Fahrdienst-Firma - und ist jetzt zum profitabelsten Teil des Geschäfts geworden. Kein Wunder, werden sich manche Gastrononem sagen. Die Provisionen für Essenslieferungen allgemein darf man ruhig als saftig bezeichnen. Uber Easts wird laut einem Bericht der Financial Times auf 100 weitere Städte rund um den Globus expandieren. Zuvor sagte Ubers CEO Dara Khosrowshahi, dass UberEats die Erwartungen des Managements übertroffen habe. Mehr...

 

Soll man den Gästen im Restaurant erlauben, Gerichte zu fotografieren? Keine Frage, doch die übrigen Gäste sollten nicht gestört werden. Inzwischen sind Food-Blogger für manche Restaurants so wichtig, dass sie spezielle Instagram Kits einrichten. Mehr...

 

 

(Smartphone: kurz auf Bild tippen, um zum vollständigen Text zu gelangen)

 "Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert", sagt Experte Michael Kuriat.  Der IT-Spezialist nimmt sich vornehmlich den Themen der Branche an. Mehr...

Gäste sichten vor dem Restaurantbesuch die Website, Kunden kaufen online, vernetzen sich und sind informierter denn je. Was das für den Mittelstand im Web bedeutet. Mehr..

 

 

Sharing Economy  pflügt Branchen um. Zum Beispiel: Airbnb wurde von Hoteliers  lange nicht ernst genommen. Droht jetzt den Wirten das Gleiche? Sharing-Plattformen wie Eatwith und Bonappetour wollen Gleichgesinnte zusammenbringen, um gemeinsam zu speisen. Mehr...

Noch eine neue Plattform: Chef.One. Mehr...

More Articles ...