20
Sat, Jul

 

 

Hotrec und Tripadvisor rufen zur Bekämpfung von manipulierten Hotelbewertungen auf. Mehr...

Accor wirbt am Fernsehen für Direktbuchung auf der Website accorhotels.com: Vier Wochen lang will Accorhotels auf RTL, Pro7, RTL2, Sat1, Vox und Kabel Eins auf die Möglichkeit zum Direktbuchen aufmerksam machen. Mit Bestpreisgarantie, Online-Check-in, Treueprogramm und Spezialangeboten übers ganze Jahr will die Hotelkette Gäste von den Buchungsplattformen abzuholen. Mehr...
 
Hotelleriesuisse-Präsident Andreas Züllig fordert Gäste auf, bei der Buchung direkt im Hotel anzurufen, statt Plattformen wie booking.com zu beanspruchen. "Für die Gäste kann so das bessere Angebot herauskommen, denn sie können auf spezielle Angebote hingewiesen werden oder ein Upgrade zum selben Preis erhalten". Zum Preis eines normalen Zimmers könne der Gast an ein Luxuszimmer oder an eine Gratisnacht kommen, sagte er gegenüber "20Minuten". Siehe Kommentar unten.

 

 

Daten effizient archivieren und wieder finden. Das Stadthotel Jülich hat die Software „ecoDMS" für die Archivierung der geschäftlichen Hoteldokumente eingeführt. Das Archivsystem reduziere das tägliche Papierchaos und bewirke eine Zeitersparnis bei der Dokumentensuche, berichten die Beteiligten. Mehr...

 

 

(Symbolbild)

Marketinginstrument. Für Restaurantketten gar keine Frage: Die eigene App ist ein Muss. Und auch ein Grossteil der Hotelketten und viele Hotels besitzen heute eine sogenannte Hotel-App — also ein Programm, das auf den Smartphones der User den Check-in erleichtern soll, Informationen bieten, die Schlüsselkarte ersetzen und natürlich das Buchen des nächsten Aufenthalts ermöglichen. Doch sind diese kleinen Programme wirklich der Weisheit letzter Schluss? Apps werden sehr schnell sehr teuer und müssen für verschiedene Betriebssysteme erstellt werden. Mehr...

Die preisgünstige Alternative: Speichersparender Shortcut auf Smartphone-Bildschirm, wie es artichox praktiziert. Mehr...

 

 

Selbstbedienungsrestaurants (QSR) gehören zu den Pionieren der digitalen Menütafeln (Digital Displays). Das neue Restaurant "Eatsa" in Los Angeles treibt es auf die Spitze. Vorwahl auf riesigen Displays, Auswählen und Bezahlen der Speisen am Tablet. Anschliessend muss das Essen an einer Art Schrankregal - wie bei einem überdimensionierten Getränkeautomaten - abgeholt werden. Mehr...

 

 

dot.swiss: Seit dem 11.01. 2016 können fast beliebige Bezeichnungen als .swiss-Domain beantragt werden. Mit der heute gestarteten zweiten Registrierungsphase ist es zudem auch für Vereine und Stiftungen ohne Eintrag im Handelsregister möglich, die Domainnamen zu beantragen. Ausserdem sind ab sofort auch Gesuche für generische Domainnamen wie hotel.swiss oder auto.swiss erlaubt. Mehr...

"Ist Schweiz drin, gehört swiss dran" - Top Level Domain (TLD):  Das Schweizer Bundesamt für Kommunikation (Bakom) lanciert ein Informationsportal zur neuen TLD ".swiss". Mehr...

 
(Symbolbild)

Nahezu jeder Gast rückt heute mit dem Smartphone an. Via Whatsapp, Skype, usw. kann er kostengünstig via Hotel-Wlan mit der Welt kommunizieren.  Die teure Hoteltelefonzentrale dürfte damit zum Auslaufmodell werden. Und wer das eigene Gerät nicht benutzen will? Ein geeigneter Tablet-PC, dem Gast im Zimmer  zur Verfügung gestellt, kann unter bestimmten Voraussetzungen das Hoteltelefon ersetzen. Als da wäre: Die Telefonfunktion auf dem Start-Display des Tablets muss dem Gast ins Auge springen. Externe Gesprächspartner, die Kommunikation mit weiteren Gästen im Hotel (Verbindung zu anderenZimmern) muss gewährleistet sein. Und natürlich muss die Réception jederzeit erreichbar sein, auch ohne Headset. Indem man den Gästen einen Tablet-PC im Zimmer überlässt, können neben der Surfoption sämtliche Leistungen des Hotels und der Destination prominent und leicht erreichbar platziert werden. Durch die Integration einer virtuellen Telefonanlage über einen Tablet-PC können sich demnach für den Hotelier künftig Vorteile ergeben – vor allem in Hinblick auf die Kosten: Verzichtet dieser auf das klassische Telefon, entfallen Einrichtungskosten sowie Kosten für die Verkabelung. Auch die monatliche Grundgebühr kann durch das Telefonieren über „Voice over IP“ reduziert werden. Mehr...

Zürich Tourismus stattet jedes Hotelzimmer mit Tablets aus. Mehr...

 

 

Googles Hotel Finder erhält ein neues Layout. Bereits vor einigen Wochen waren erste Bilder im Rahmen eines Tests bekannt geworden. Jetzt erfolgt der Rollout für alle Nutzer. Im Jahr 2011 war der Google Hotel Finder an den Start gegangen und hat in der Vergangenheit einige Updates und Anpassungen erfahren. Nun gibt es ein Facelift mit neuem Layout. Bereits vor einigen Wochen waren Screenshots von der neuen Benutzeroberfläche gesichtet geworden, nun soll nach einem Bericht der breite Rollout stattfinden. Mehr...

Weg googelt, landet bei Booking.com, schreibt die FAZ. Mehr...

More Articles ...