21
Sat, Sep

Neu: Restaurant serviert nur Food aus dem Printer

Web
Typography

(Smartphone: Tippen Sie kurz auf das Bild, um den gesamten Text zu lesen)

Niederlande. Im September 2018 soll es losgehen: Das erste Restaurant für 3D-gedrucktes Essen öffnet die Pforten. Für die Leitung des Restaurants konnte Küchenchef Jan Smink gewonnen werden. Er hat Erfahrungen in Sternelokalen gesammelt und früher beim Kochwettbewerb  Bocuse d'Or mitgemacht. Als Standort für das erste 3D-Druck Restaurant des Landes, wurde Wolvega (Weststellingwerf) ausgewählt. Hinter dem Projekt steht die Lieferfirma Byflow. Mehr...

Frühere Nachrichten...

Die Foodprint-Entwicklung kommt langsam in Fahrt. Auch Geräte für den Privatgebrauch – ungefähr in der Grösse eines Fernsehers aus den 60ern – sollen in Kürze auf den Markt kommen. Die Industrie spricht von einer Revolution. Doch der spanische Spitzenkoch Paco Morales, ein Anwender der ersten Stunde-  warnt vor falschen kulinarischen Erwartungen: «Man wird damit kein besserer Koch. Es ist ein Werkzeug unter vielen.» Vor allem ein interessantes für die Luxus-Gastronomie – für Restaurants wie Morales’ «Noor» in Córdoba. Dort serviert er spanisch-maurische Cuisine für eine Klientel, die ausser nach perfektem Essen nach optischen Genüssen giert. Oder wie Morales sagt: «Geschmack und Ästhetik müssen auf dem gleichen Niveau sein.» Mehr...