16
Wed, Aug



 

Optimiert für jeden Screen - das Gratis-Fachportal für PC, Laptops, Tablets, Smartphones. Sie haben jederzeit - auch unterwegs - Zugriff auf artichox. Es genügt, die Site www.artichox.com im Browser Ihrer Wahl aufzurufen und unter Favoriten abzuspeichern.
"App war gestern": Sie können eine App "simulieren" indem sie die Seite aufrufen, auf Ihrem Smartphone oder Table iim Browser oben rechts Optionen auswählen (drei Punkte oder Linien ≡, je nach Browser), auf "Shortcut auf Startbildschirm hinzufügen" tippen, fertig.  Und das artichox-Symbol erscheint wie eine App auf Ihrem Smartphone.

Apple, der milliardenschwere Technologiekonzern, der 2017 voraussichtlich über 40 Milliarden $ Gewinn erzielen wird, und momentan über eine 250 Milliarden-Kriegskasse verfügen soll, ist sich übrigens nicht zu schade, Websites 99 $ Jahresgebühr ("Entwickler-Gebühr") für die Verwaltung einer simplen App im Apple Store abzuknöpfen...

 2851_20170504
 2927_20170531

 

 

 

     

Bild: Nüchterne Tech-Atmosphäre im "Eatsa",San Francisco

Nach Erfolgen in San Francisco kommt das bis auf die Köche voll automatisierte Roboter-Restaurant Eatsa auch an die Ostküste der USA. In je zwei Filialen in New York und Washington können Kunden ihre Bestellung für Quinoa-Salate und andere kleine Speisen am Tablet-Computer eingeben. Kurz darauf steht die fertige Bestellung griffbereit in einem von Dutzenden beleuchteten Kammern, deren digitale Außenwand den Vornamen des jeweiligen Kunden anzeigt. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26148788 ©2017

Automatisierung: Akzeptanz steigt. In manchen Sushi-Restaurants hat man sich auch hierzulande an eine gewisse Automatisierung gewöhnt. Geht es nach Gastrosuisse-Präsident Casimir Platzer,  werden auch andere Gaststätten in der Schweiz dem Trend zur stärkeren Digitalisierung folgen.  «Vor allem über den Mittag, wo der Zeitfaktor eine besonders wichtige Rolle spielt, sehe ich grundsätzlich Potenzial für eine automatisierte Bestellung», sagt er. In einigen McDonald’s-Filialen kann man seine Bestellung via separaten Bildschirm abgeben und gleich bezahlen. Mehr...

Symbolbild

Das niederländische Software-Startup 4Suites macht herkömmliche Schließsysteme fit für die digitale Zukunft. Eine auf dem Smartphone installierte App öffnet weltweit Türen sicher und ermöglicht in Echtzeit die Kontrolle der Zugänge. Mehr...

 



Restaurant- und Hotelketten als First Mover. Einer der Vorreiter ins Sachen Robotik und Automation ist der Hamburgeranbieter Caliburger im kalifornischen Pasadena. Der Burgerbrat-Roboter „Flippy“  soll nach nur fünfminütigem Installationsaufwand einsatzbereit sein. Die Bratfläche mit den Hamburger-Frikadellen (Patties) überwacht der Roboter mittels einer Kamera. Der Gargrad wird mit Hilfe von Wärme- und 3D-Sensoren bestimmt. Flippy steht auf Rädern und benötigt wenig Stellfläche. Das bedeutet, dass die Küchen nicht extra umgebaut werden müssten. Mehr...

 

Kampf mit harten Bandagen: Der New Yorker Hotelverband (Hotel Association of New York City/Hanyc) in der öffentlichen Auseinandersetzung mit dem unliebsamen Wettbewerber Airbnb zu scharfen Waffen gegriffen. Die Interessenvertretung der Hoteliers hat in Kabelnetzwerken einen Werbespot ausstrahlen lassen, der Airbnb sogar in Verbindung mit Terrorismus bringt. Mehr...

Fördern Wohnungsvermittler Innovationen in der Hotellerie?  Die Kettenhotellerie wie auch inhabergeführte Häuser hätten den Trend lange nicht ernst genommen und sahen in den Plattformen keine Konkurrenz, schreibt Michael Lidl von Travelnews. " Dann war von Wettbewerbsverzerrung die Rede. Erst spät fand der Wunsch der Reisenden nach authentischen Erlebnissen und Insidertipps den Weg in Geschäftsmodelle und Konzepte. Viele Gastgeber verfolgen nun zum Beispiel ein neues Hotellobby-Konzept, das die Empfangshalle zum Wohnzimmer werden lässt", heisst es weiter. Mehr...

 Airbnb - die letzten News. Mehr...

More Articles ...