Promotion

Gastronomie
Typography

  Manchester/GB - Das teure Wein-Missgeschick im Restaurant: Wie man aus einem Fehler einen PR-Erfolg zimmert.  Mehr...

BBC: Weinverwechslung in Manchester, möglichst original. Mehr in englischer Sprache...

 17579_20180124

Frühere Beiträge über Werbung, Events, Wettbewerbe und Promotion...

Tourismusorganisation Schwedens lockt mit neuer Kampagne: "Ein einzigartiges Gourmet-Konzept mit einer Vorgeschichte von Millionen Jahren", "100 Prozent Zutaten aus der Natur" und die Rezepte von vier Sterneköchen: So bewirbt Visit Sweden das "größte Gourmetrestaurant der Welt" Schweden. Mehr...

Regionalmedien-Verbund Züriost.ch lanciert "Abotop"-Aktion mit Restaurant. Mehr...

Die Berner Werbeagentur Franz&René konzipiert und realisiert die neuste Kampagne der Genfer Hotel-Gruppe Manotel. Die Mission: Die Servicequalität der Gruppe hervorheben. Mehr...

Kürzlich kam es zum Massenauflauf, als ein Burgerladen zur Eröffnung Hamburger zum Spottpreis ausgab. Nun will in Halle/Saale der Dönergrill Prishtina das Experiment wiederholen. Mehr...

Lugano, Tessin. Tolle Idee, hoffentlich reissen sich die Medien um diesen Stoff: Das Kurhaus Cademario Hotel & Spa in Lugano wird am Sonntag, 24. Juni 2018, zusammen mit Serena Roga Events die erste Schweizer Ausgabe von “Le Déjeuner sur l’herbe” präsentieren. Le Déjeuner sur l’herbe findet dieses Jahr unter dem Motto «Edel in Weiss» statt. Daher wird nicht nur die Location in weiss gehüllt sein, sondern die Gäste werden sich ebenfalls in eine weisse Garderobe schmeissen. Mehr...


Wissen Sie noch, was eine Gästezeitung ist? Das fragt sich unser Mann fürs Grobe, der "Werbetheurapeut" Alois Gmeiner. Mehr...

Filmschauspieler Christoph Waltz (zweifacher Oscar-Preisträger und Bösewicht im 007-Streifen Spectre) wirbt neu für Mandarin Oriental Hotels. Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, wird sich der inzwischen zum Weltstar avancierte Mime sagen.  Mehr...

Markenbotschafterin: Tennisstar Martina Hingis ist das neue Aushängeschild der Grand Resort Bad Ragaz. Mehr...

Wo Wein aus dem Brunnen fliesst. Wie bitte, die behäbigen Berner? Sie machen mit einer originellen Idee Furore: Nicht Wasser, sondern Weisswein fliesst für ein paar Stunden aus dem Mosesbrunnen in der Berner Altstadt. Stadt und Kanton Bern laden damit die Bevölkerung ein, den jüngsten Chasselas-Jahrgang des Rebguts der Stadt Bern und die Siegerweine des kantonalen Wettbewerbs "Berner Wein 2017" zu probieren. "Le Neuveville nouveau 2018" nennt sich der Anlass, der alljährlich im März auf dem Münsterplatz über die Bühne geht. Die ungewöhnliche Weindegustation hat das Potenzial, rund um den Globus viral zu gehen und Touristen ganz nebenbei auf die Sehenswürdigkeiten der Berner Altstadt aufmerksam zu machen. Berichte über derartigeAnlässe liefern bloss Anregungen - Nachahmen verboten. Mehr über "Le Neuveville nouveau"...

Hotel Montana Luzern wird Schauplatz der Prosieben-TV-Sendung "Kitchen Date". Mehr...

Was hat eine Eisbahn vor dem Hotel mit Promotion zu tun? Einiges. Denn: Erfolgreiche Hoteliers bringen sich mit originellen Ideen ins Gespräch. Und die Chance besteht immer, dass die Medien auf ein Event aufmerksam werden. Gelungenes Beispiel: Das Hotel Sonne in Küsnacht am Zürichsee betreibt im Winter für ein paar Wochen eine Eisbahn, eingebettet in eine romantische Kulisse im Gartenrestaurant direkt am See. Kinder und Erwachsene tummeln sich vergnügt auf der Mini-Eisfläche. Der zusätzliche Umsatz im normalerweise zu dieser Jahreszeit geschlossenen Gartenrestaurant wird wohl kaum die hohen Kosten für die Investitionen decken. Lohnt sich der Aufwand trotzdem? Wir denken, auf jeden Fall. Mehr über das Romantik Seehotel Sonne Küsnacht am Zürichsee...

Arosa Humorfestival: Gipfel überschritten? Jahrelang ging es stetig aufwärts mit dem Humorfestival Arosa. Jetzt, im 26. Jahr, sind plötzlich die Besucherzahlen rückläufig. Und es fehlt der Hauptsponsor. Die Veranstalter zeigen sich trotzdem zufrieden. "Die Bedeutung des Events für die Feriendestination ist und bleibt immens und das wichtigste Schweizer Humorfestival ist aus der Winter-Vorsaison nicht mehr wegzudenken", so die offizielle Verlautbarung. Mehr...

Gibts das noch, das Januarloch? Offenbar schon, denn die Hoteliers der Region Zürich haben sich  unter dem Dach von Zürich Tourismus die Aktion "Erleb dis Züri" ( Erlebe dein Zürich) einfallen lassen. Rund 60 Hotels der Umgebung bieten an zwei Januarwochenenden stark vergünstigte Zimmer an. Besonders Luxushotels sind gefragt. Mehr...

Bauchgefühl. Design ist nicht alles, macht aber bei 25Hours Hotels den wichtigsten Markenaspekt aus. Markenchef Bruno Marti, erster Angestellter der Hotelkette, erzählt im Interview, dass das unterschiedliche Design gemäß dem Markenmotto "Kennst du eins, kennst du keins" erst einmal gar nicht als durchdachte Markenstrategie geplant war. Das gute Aussehen war eben den Gründern persönlich wichtig gewesen. Mehr...

Matterhorn-Gotthard-Bahn. Reisen und Speisen in der hehren Bergwelt. Am Wochenende vom 25. und 26. November 2017 verwöhnt Dietmar Sawyere, Executive Chef des The Chedi Andermatt, Gäste in der Matterhorn-Gotthard-Bahn mit einem Acht-Gang-Menu. Auf zwei Gourmetfahrten zwischen Visp und Disentis bekocht der kürzlich mit seinem ersten Michelin-Stern geehrte Cuisinier die Zugspassagiere. (Unser Lieblingsthema: Nie werben ohne konkrete Aktion, s.auch unten). Mehr...

 Elf Tage Humorfestival. Leere Hotelbetten zum Wintersaisonstart? Das war früher die Regel. Die Verantwortlichen des Skiorts Arosa haben indessen das Rezept dagegen gefunden, und zwar unter Anwendung der alten Regel "keine Werbung ohne Aktion". Das seit 1992 stattfindende Humorfestival ist inzwischen zum kulturellen Grossevent herangewachsen und sorgt auch im wichtigen Markt Deutschland regelmässig für Medienpräsenz (weil bekannte deutsche Kabarettisten oft mitmachen). Am 4. Dezember gehts los. Mehr...

Saas Fee. Wie schafft man es in die Medien? Dafür gibt es inzwischen hochbezahlte "Spin doctors".  Doch auch Bloggern (s.unten) oder kreativen Tourismusleuten vor Ort gelingt ab und zu ein "Lucky Punch". Mehr über die Presseeinladung nach Saas Fee - und das Resultat (Kommentare lesen nicht vergessen!). Mehr...

Val Verzasca, Tessin: "Kommissar Zufall" -  Tourist vergleicht in einem Video die berühmten Badegelegenheiten im Fluss inmitten von Felsen mit den Malediven - 2,5 Millionen Clicks. Mehr...

14533_20170317
15515_20170617
16000_20171128 

Hamburgs Gastronomen laden ein - mit einem Angebot, das es in sich hat: Alle an der Aktion teilnehmenden Lo­ka­le bie­ten bis An­fang Sep­tem­ber ein spe­zi­el­les Schlem­mer-Som­mer-Me­nü an, das für zwei Per­so­nen 64 Euro kos­tet. Über­all. Egal ob im idyl­li­schen Land­gast­haus oder edlen Fünf-Ster­ne-Ho­tel.
Also die Ge­le­gen­heit, auch mal dort zu essen, wo es sonst ganz schön kost­spie­lig wer­den kann.
Was sich die Gas­tro­no­men dafür ein­fal­len las­sen an Ge­rich­ten oder der Zahl der Gänge bleibt ihnen über­las­sen. Mehr...

 

Was tut man, wenn man stolpert und umfällt? Man versucht, so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen. Was tut ein Werbeprofi wie Alois Gmeiner ("der Werbetherapeut"), der sich bei der Kundenakquisition im Ton vergriffen hat (siehe unten,"Boot Camp für müde Herbergsväter")? Er lanciert eine neue Kampagne. Mehr...

Boot Camp für müde Herbergsväter. Man ist sich ja einiges gewohnt, wenn Alois Gmeiner auf Kundenfang geht. Doch jetzt schlägt der  "Werbetherapeut"  martialische Töne an: Von Krieg redet er, wenn er dem Hotelier ins Gewissen reden will, im Kampfanzug präsentiert er sich vor der Kamera, und er greift zu Zoten, um seine potenzielle Kundschaft aufzurütteln: "Ich packe meine Klienten, brutal gesagt, an den Eiern". Na, ja, vielleicht hat sich Gmeiner zu viele Dschungelcamp-Sendungen angeschaut und sollte sich wegen einer Überdosis Trash-TV selbst in Therapie begeben. Mehr...

Werbeaktion für Schweizer Naturparks. Mit der neuen Kampagne, welche die Werbeagentur Metzger Rottmann Bürge im Auftrag des Bundesamts für Umwelt BAFU und des Netzwerks Schweizer Parks realisiert hat, wird die gesamte Schweiz eingeladen, "die kleinen Weltwunder" zu besuchen. Die crossmediale Kampagne ist seit 5. Juni schweizweit on-Air und läuft über vier Jahre. In regelmässigen Abständen folgen Einladungen an bekannte Persönlichkeiten. Die erste Einladung dieser Art wurde von Chantal Torche, Gastgeberin in der Métairie de Dombresson im Parc régional Chasseral (Jura), ausgesprochen: Sie hat die beiden Sterneköche Franck Giovannini (Restaurant de l’Hôtel de Ville, Crissier) und Sven Wassmer (Restaurant 7132 Silver, Vals) eingeladen, im Mai gemeinsam auf dem "neutralen Terrain" ihrer Métairie den Rösti-Graben kulinarisch zu überbrücken. Diese Einladungen werden als Kurzfilme dokumentiert und auf dem Kampagnen-Hub sowie durch Medienpartner veröffentlicht. Mehr...

Wie bewirbt man eine Stadt, eine Region, ein Hotel oder Restaurant? Ja, richtig, mit konkreten Aktionen. Das lernt der angehende Werbeassistent in der ersten Lektion. Diese Binsenweisheit wird aber immer wieder ignoriert - auch von altgedienten Profis. Wohl eher zufällig kommt  das Gastgewerbe der Schweizer Bundesstadt alljährlich in den Genuss einer Aktion, die beste Promotion darstellt: Die Lichtshow auf dem Berner Bundesplatz bringt im Oktober und November gegen eine halbe Million Gäste nach Bern. Hotels und die Gastronomie profitieren. Mehr...

 Was ist "Storytelling"? Beim sogenannten "Storytelling" werden spannende Botschaften und Geschichten rund um das Unternehmen zur Imagepflege oder - bildung eingesetzt. An die Stelle von nüchternen Kommunikation, beispielsweise über die Vorzüge des Angebots eines Hotels, wird die Werbung durch Storytelling lebendig und unverwechselbar. Paradebeispiele: St. Moritz, Palace-Gründer Johannes Badrutt und seine Wette mit englischen Gästen, um den Wintersport zu lancieren, Kaiserin Sissi als Gast im Baur au Lac Zürich, 007 auf dem Piz Gloria, Sir Conan Doyles Sherlock Holmes im Berner Oberland. Mehr über Storytelling...

Klappern gehört zum Handwerk: Me and all Hotel Düsseldorf. Mit einem bunten Strauss Events erregt das neue Lindner Hotel in Düsseldorf bereits im Vorfeld Aufsehen. Die angekündigten kulturellen Anlässe zur Eröffnung am 9. November 2016 rufen die Medien auf den Plan. Mehr...

Club Kaufleuten, Zürich. Unter dem Motto "Zermatt unplugged" (benannt nach dem alljährlich Ende Skisaison stattfindenen Musikfestival im Walliser Skiort)  stieg an einem Oktober-Wochenende 2016  im wohl bekanntesten Zürcher Club eine Fete mit internationalen Stars wie Chris de Burgh und Marianne Faithfull. Mit dabei waren auch Gastköche aus Zermatt. Ziel: Medienwirksame Promotion zum Saisonauftakt für den Skiort Zermatt. Mehr...

Wie verkaufe ich mein Hotel? Hotelbesitzer Doug Beitz hat den Dreh raus: Er verlost sein Südseeresort im Internet, statt sich mit Immobilienagenten und zahllosen Interessenten herumzuschlagen. Kurz gesagt, "Win-win":  Der Gewinner kann seinen Traum verwirklichen - für 49 Dollar. So viel kostet ein Los. Beitz indessen kann mindestens 2,6 Millionen $ einstreichen, weil er schon 53 000 Lose verkauft hat - und der Losverkauf auf micronesiaraffle.com läuft noch ein paar Stunden.  Mehr....

Inder und Chinesen werden oft wegen ihres starken Akzents belächelt, wenn sie Englisch sprechen. Nun ist auch die Luzerner Hoteldirektorin Brigitte Heller in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Ihr Englisch in einem Werbevideo für das Hotel Monopol ist so schlecht, dass die weltweite Internetgemeinde zweigeteilt ist. Lächerlich oder kultig?  Mehr..

 "Säntis - das Hotel": Das farbige Sonderheft mit einer 16-Seiten-Reportage über das im Dezember eröffnete Hotel auf der Schwägalp  wurde Anfang Juni u.a. dem St.Galler Tagblatt und der NZZ am Sonntag beigelegt. Insgesamt zehn Medien brachten zum Sommersaisonbeginn das Heft als Beilage. Sehenswert ist die Bildreportage: Die schnörkellose und doch stimmige architektonische Interpretation des Baus/Innenausbaus durch den Einheimischen Florian Schällibaum (Architekturbüro Schällibaum Wattwil/Herisau). Auf den üblichen "Alpenchic" mit Hirschgeweihen und Schaffellen wurde (vorerst) verzichtet. Stattdessen zieren Motive aus der Pflanzen- und Tierwelt die Wände der Innenräume. Mehr...

Berghütte Alpenblick Arosa/Graubünden: Die Werbeagentur Strebel Juon zeigt, wie man ein urchiges Corporate Design umsetzt. Die Skibeiz wird seit Dezember 2015 von Michel Péclard gemanagt. Der Gastro-Unternehmer mit rund einem Dutzend Betrieben in der Region Zürich scheut sich nicht, für eine professionelle Promotion Geld in die Hand zu nehmen. Mehr...

Michel Péclard auf artichox.com. Mehr...

Wie mache ich auf mein Hotel oder Restaurant aufmerksam? Sicherlich nicht mit einem Inserat im Landboten mit Hinweis: "Inhaberfamilie Soundso empfiehlt sich für Familien- und Geschäftsanlässe". Werben Sie mit konkreten Aktionen! Beispiel: Zwei-Sterne-Koch, Winzer und Hotelier Wolfgang Becker organisiert am 24. April sein alljährliches "Sternetreffen". Dazu lädt er fünf bekannte Koch-Kollegen sowie Winzer ein. Mehr...

 Wird es der neue Heidi-Film richten? Wird das Remake des Klassikers scharenweise Touristen in die Schweizer Berge locken? Der Werbeeffekt von Filmen oder Büchern für eine Tourismusregion kann gewaltig  sein und jahrelang anhalten - nur weiss man es am Anfang nie so genau. Entsprechend schwer tun sich manche Tourismusorganisation mit der finanziellen Unterstützung von Projekten. Im Falle Heidi-Film bissen die Produzenten bei den Bündner Tourismusleuten auf Granit. Mehr...

Was ist "Storytelling"? Beim sogenannten "Storytelling" werden spannende Botschaften und Geschichten rund um das Unternehmen zur Imagepflege oder - bildung eingesetzt. An die Stelle von nüchternen Kommunikation, beispielsweise über die Vorzüge des Angebots eines Hotels, wird die Werbung durch Storytelling lebendig und unverwechselbar. Paradebeispiele: St. Moritz, Palace-Gründer Johannes Badrutt und seine Wette mit englischen Gästen, um den Wintersport zu lancieren, Kaiserin Sissi als Gast im Baur au Lac Zürich, 007 auf dem Piz Gloria, Sir Conan Doyles Sherlock Holmes im Berner Oberland. Mehr über Storytelling...

Partnerschaft: Auch eine  legendäre  Automarke wie Rolls-Royce muss im Gespräch bleiben - aber auf die feine englische Art. RR Genf präsentierte die Ghost Serie II und Wraith der potenziellen Kundschaft in passender Umgebung - vor dem Hotel Villa Principe Leopoldo bei Lugano.  Anfang Juli 2015 wurde einem ausgewählten Publikum die Chance gegeben, eine Testfahrt mit den Modellen Ghost Serie II und Wraith von dieser historischen Fürstenresidenz aus zu unternehmen. Mehr...

St. Moritz. «La Tavolata»  ist aus der unkonventionellen Idee entsprungen, den ganzen Ort an einem Tisch zu vereinen. Ein Konzept, das sofort Anklang fand: Anstatt den geplanten 2'000 Menüs mussten im ersten Jahr schon über 5'000 Besucher verköstigt werden. 2015 findet das Gourmetfestival nun zum fünften Mal statt. Mehr...

Kappl in Tirol. Zuerst die Wanderung - dann das Essvergnügen. Die Sterneköche Smallegange, Tomkinson, Veyrat und Sackmann tischten ihren Gästen feines Essen in der Alpenvereinshütte auf. Sinn und Zweck der Veranstaltung mit den prominenten Köchen: Hotelbetten füllen. Mehr...

Porsche-Cabrio-Ferien im Defereggental. Das Defereggental Hotel & Resort bietet Sportwagen-Fans ein "Genusspaket" der besonderen Art. Zwölf nagelneue Autos der Zuffenhausener Nobelmarke stehen zur Verfügung. Mehr...

Greyerzer Käse ist unter Kennern weltweit ein Begriff. Das Hotel le Vignier erhebt den Käse zum Thema. Mehr...

Alpina Gstaad Palace: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Einen dreitägigen "schweigenden" Aufenthalt  mit Spa-Behandlungen bietet das Luxushotel im Berner Oberland seinen Gästen. Mehr...

The Love Suite by Kiki de Montparnasse - Liebes-Suite im Berner Oberland. Aus dem Pressetext: "Für The Alpina Gstaad Love Suite by Kiki de Montparnasse haben sich zwei  Partner zusammengetan, die eine Leidenschaft für besondere Erlebnisse und lebensverändernde Erfahrungen eint: Nachson Mimran (Mitbesitzer des The Alpina Gstaad) und Kama Carnes (Präsidentin des Dessous-Labels Kiki de Montparnasse). Das Ergebnis ist eine Suite, in der Körper, Sinne und Seele aufatmen und sich voll entfalten können, umgeben von Fünf-Sterne-Luxus, der alle Erwartungen übertrifft. Nachson und Kama, die beide erklärte Anhänger einer leidenschaftlichen Lebenseinstellung sind, wollten mit der Love Suite einen intimen Raum für Paare schaffen, an dem sich romantische Fantasien erfüllen und zu unvergesslichen Erlebnissen werden". Mehr...

Seeland/Schweiz. Den ganzen Sommer hindurch laden vier Gault-Millau-Chefs vom Drei-Seen-Land und Jura zum Picknick. Diese werden aus regionalen Produkten zusammengestellt. Mit von der Partie sind die Auberge St.Hubert in Courchavon JU, Restaurant Attisholz, Riedholz, La Pinte du Vieux-Manoir, Murten-Meyriez und das Hotel Beau Rivage in Neuenburg. Mehr...

Herzlich willkommen heisst es auch für den neuen Executive Küchenchef im Waldhaus Flims, Valère Braun. «Wir freuen uns sehr, dass wir Valère Braun als neuen Küchenchef gewinnen konnten. Seine Kreationen sind kulinarische Erlebnisse, und seine Passion, regionale Produkte genussvoll zu inszenieren, ist grossartig», so Daniel Füglister.

Nostalgie pur im Waldhaus Flims/Graubünden: Direktor Daniel Füglister vom traditionsreichen Mountain Resort & Spa organisiert während der Sommersaison 2015 eine Reihe von besonderen Anlässen. Im Bergsommer 2015 erleben die Gäste «Museum Dine Around» im "grössten Hotelmuseum der Schweiz". Ausserdem finden BBQs im Hotelpark und «La Tavolata»-Tafelgesellschaften unter freiem Himmel statt. Das Highlight: Der Sommernachtsball in festlicher Garderobe inklusive Nostalgie pur beim Swingen zur Musik der 30er-Jahre. Zu allen Events werden auch sehr gerne Gäste willkommen geheissen, die nicht im Waldhaus Flims übernachten. Der neue Executive Küchenchef im Waldhaus Flims heisst Valère Braun. «Wir freuen uns sehr, dass wir Valère Braun als neuen Küchenchef gewinnen konnten. Seine Kreationen sind kulinarische Erlebnisse, und seine Passion, regionale Produkte genussvoll zu inszenieren, ist grossartig», so Daniel Füglister. Nach dem Konkurs der Waldhaus Flims Mountain Resort (WFMR AG) im Frühling wird der Hotelbetrieb von der Auffanggesellschaft WF Hotelmanagement weitergeführt. Mehr über die Promotion...

Wie mache ich auf mein Hotel oder Restaurant aufmerksam? Sicherlich nicht mit einem Inserat im Landboten mit Hinweis: "Inhaberfamilie Soundso empfiehlt sich für Familien- und Geschäftsanlässe". Werben Sie mit konkreten Aktionen! Beispiel: Das Hotel Eden in Spiez am Thunersee organisiert während der Sommersaison einmal im Monat ein Oldtimertreffen  - wenn dies kein Volltreffer wird! Mehr...

Inszenieren Sie Ihr Hotel! Wenn keine Film- oder Theaterequipe bei Ihnen anklopft - nehmen Sie doch die Zügel selber in die Hand. Beispielsweise mit einem Theatersonntag, der vom Sektempfang, über einen unterhaltsamen Theaterabend, bis hin zum Fingerfood-Buffet, den Gästen ein Rundum-sorglos-Paket liefert. Mehr...

Hotel Ambassador Zürich bietet neu "Brunch Tuk" - Frühstück verbunden mit einer Sightseeintour durch Zürich. Mehr...

Wie organisiere ich die Pressearbeit für meinen Betrieb? So löst diese Aufgabe Stefan Krebs, Küchenchef und Hoteldirektor des Märchenhotels, Bernkastel-Kues. Mehr...

Sierre- Salgesch Tourismus promotet Wallis mit "Cube 365". Mehr...

Park Weggis: So setzt man sich mit einer Backstage Party in Szene . Mehr...

Übernachtungen verlosen. Denn: Ein leeres Zimmer ist ein leeres Zimmer ist ein leeres Zimmer.  Wie steigere ich den Bekanntheitsgrad und Auslastung  meines Betriebes? Diese Frage stellen sich täglich unzählige Kollegen. Direktor Jan Brucker vom Zürcher Hotel Widder sagte sich wohl:  Ein Jubiläum ist immer eine Feier wert und bringt Publicity. Die Luxusherberge in der Zürcher City wurde vor 20 Jahren aus einst neun ehemaligen privaten Stadthäusern mit über 700 Jahren Geschichte zu einem Gesamtwerk zusammengefügt. Wenn das keine Verlosung um eine Übernachtung wert ist. Mehr...

Badrutt's Palace Hotel, St. Moritz: Während des  St. Moritz Gourmet Festivals vom 26. bis 30. Januar 2015 hatte  Claude Bosi in der Küche des Badrutt’s Palace Hotel das Sagen. Gäste können den hochbegabten Extremisten der neuen französisch-britischen Harmonielehre während der Festivalwoche beim Fünf-Gang-Gourmet-Dinner im ‹Le Restaurant› erleben. Bosi’s Zwei-Sterne-Restaurant «Hibiscus» zählt zu den beliebtesten Gourmet-Hotspots des anspruchsvollen Londoner Publikums. Mehr...

Hotel Paradies, Ftan/Engadin. Eine Schlagzeile die sicherlich neugierig macht: Die Pinguine sind los im Paradies. Mehr...

"Downtown Palace" in St.Moritz: Das legendäre Badrutt's Palace als Schauplatz eines viktorianischen Wochenendes mit historischen Kleidern und Menus. Mehr...

Ice Magic  eröffnet - Interlaken lanciert riesige Eislandschaft. Die Idee erscheint so umwerfend, dass man sich fragt, wieso die Verantwortlichen erst jetzt auf die Idee gekommen sind. Passend zum diesjährigen Jubiläum "150 Jahre Wintertourismus" setzt sich der als Sommerdestination bekannte Berner Oberländer Touristenort medienwirksam in Szene. Mehr...

Zentralschweiz lanciert Gästival. 200 Jahre Gastfreundschaft soll nach dem Bekunden der Trägerschaft ausgiebig gefeiert werden - während des ganzen Jahres 2015. Mehr...

Pop-up in Paris: Statt zu zahlen, müssen Gäste Geschirr spülen. Wer steckt hinter der schrägen Aktion? Ein Spülmittelhersteller! Die Medien stürzen sich auf die Meldung, die Werber reiben sich die Hände. Mehr...

Je mehr Onlinebuchungen, desto wichtiger das "Storytelling". Mehr...

Bar dal Nastro, Zürich: Zum Prosecco gibts ein Gratis-Häppchen. Mehr...

Marriott Zürich/ Restaurant Echo  lanciert Kochwettbewerb "Alte Schweizer Rezepte". Teilnehmen kann jedermann. Mehr...

Sterne- und Fernsehkoch Otto Koch zu Gast in der Küche des Hotels La Villa am Starnberger See. Gemeinsam mit La Villa Küchenchef Christoph Gessner kreiert er ein exklusives 5-Gang Menü. Otto Koch und Christoph Gessner kennen sich bereits seit 20 Jahren und haben mehrfach überlegt, einen kulinarischen Abend gemeinsam zu planen und umzusetzen. Am 05.10.2014 ist es nun endlich soweit: Hotel La Villa präsentiert die kulinarische Premiere der beiden Köche. Mehr...

Schwein muss man haben. Schweinske macht seinem Namen alle Ehre. Wer während der Ferienzeit vormittags bis zwölf beim Currywurst-Schnitzel-Steak-Systemer in Dortmund einkehrt, erhält einen Gutschein über den bezahlten Rechnungsbetrag seiner Konsumation. Das heisst, wenn das Glück es will - nur jeder zehnte Gast ist gutscheinberechtigt. Mehr...

Prättigau/Graubünden: Gastro(s)pass. „Capuns“, „Prättigauer Knödli“, „Hirschcarpacio mit frischen Salaten oder die „Prättigauer Hochziitssuppe“ sind nur einige Gerichte, welche den Gästen zur Auswahl stehen. An drei verschiedenen Tagen können Inhaber des Gastro(s)passes ein besonderes Mittag- oder Abendessen in drei verschiedenen Gastrobetrieben geniessen. Zur Auswahl stehen 12 Hotels/Restaurants in Saas, Küblis, Pany, Conters, Fideris, Jenaz und Schiers. Für den Betrag von 99 Franken gibt es den Gastro(s)pass, welcher zum Bezug von 3 Mittag- oder Abendessen berechtigt. Auf dem Gutschein sind die beteiligten Gastrobetriebe sowie die Menuauswahl aufgeführt. Der Gastro(s)pass ist gültig vom 1. Juni bis 30. November 2014. Mehr...

Sympathische Werbung durch "verkehrte Welt": Jörg Bühler, Chef des  Zürcher "Bü's", liess Stammgäste an die Töpfe und lud zur Überraschung seine ganze Crew zum Essen ein. Prompt setzte es einen Artikel in der Gratiszeitung 20 Minuten ab. Ideen abkupfern ist unsympathisch - und Sie wären nicht Unternehmer, wenn Sie nicht vor Ideen sprühen würden. Wie wärs damit: Senioren aus der Umgebung zu Kaffee und Kuchen einladen?  Mehr...

Bern: Private, aber auch Bierbrauer, Modehäuser, Event-Manager, Hoteliers und Gastronomen nutzen den Dachterrassen-Day für ihre Promotion. Die Idee des Initianten Ron Orp lief bereits in mehreren Städten mit Erfolg . Mehr...

Wyndham setzt auf Touris. Bis zum 31. August 2014 haben Reisende Gelegenheit, in deutschlandweit über 50 teilnehmenden Häusern der Wyndham Hotel Group ab 39 Euro pro Nacht und Zimmer einzuchecken. Mehr...

Hotel Montana Luzern eröffnet Beach Club

Gourmet-Tour in MünchenSieben-Gänge-Safari durch sechs Sternerestaurants

Gastkoch-reloaded. Ikarus (Hangar 7 in Salzburg - "Red Bull County") ist das Paradebeispiel. Doch es geht auch ohne Flughafen und Privatjets: Robert Speth (57, Chesery, Gstaad) kocht während dreier Monate im Hotel Schweizerhof in Luzern. Der Koch des Jahres 2005 ist Teil der Gastkoch-Serie im 5-Sterne-Hotel. Mehr...

hotel.de bewirbt Gutscheine mit Werbespots.  Zum kürzlich gelaunchten neuen Gutscheinshop startet das  Buchungsportal hotel.de eine Werbekampagne mit personalisierten Videos und einem 10-Euro-Gutschein für jeden User. In den personalisierten Videos kämpfen die Protagonisten mit obskuren Geschenken und deren Verpackung, die beide weder sonderlich geeignet noch gut zu bändigen sind. Das wird manchem Hotelier beim Gedanken an die hohen Provisionen von hotel.de wohl nur ein säuerliches Lächeln entlocken. Mehr...

Berühmte Segelyacht soll zu Hotel werden: Die „Alexander von Humboldt“, bekannt als das "Beck‘s-Schiff" soll vor dem Bremer Wesertower anlegen. Wenn der Deal (für einen hohen sechsstelligen Betrag) fix ist, soll der Traditions-Segler auf der BVT-Werft in Bremerhaven komplett umgebaut werden. Das sieht das geheime Konzept des Investors, ein Hotelier aus dem Umland, vor. Informationen eines Insiders: „Auf Deck entsteht Gastronomie. Im Inneren des Schiffes wird es zudem ein großes Hotel im Jugendherbergsstil mit 50 Betten geben.“ Die Vierer-Kojen werden durch gemütliche Doppelzimmer ersetzt. In die Schiffswand kommen Bullaugen, damit die Gäste aus ihrem Bett aufs Wasser gucken können. Mehr...

St.Moritz: "U-Boot" auf dem gefrorenen See. Kann man da noch von Guerilla-Aktion sprechen? Künstler präsentiert sich ein 40 Meter langes und über neun Meter hohes U-Boot als Restaurant. Mehr...

Kreuz Kriegstetten:  Authentica Tavolata mit Produzenten aus der Region

 
"Hangover" im Hotel Allegro. Das Berner Hotel organisiert den Polterabend - Penthouse, Stripperin, Tätowierer inklusive. Mehr...
 
Warum nur am letzten Tag? Hunderte wollten sich den letzten Tag des Restaurants Bahnhof Stadelhofen in Zürich nicht entgehen lassen. Kein Wunder, bei Menüs für 10 Franken. Also eine Super-Idee, die Publicity und viele zusätzliche Gäste bringen könnte! Mehr...
 
 
Beim Yoga-Retreat im Lenkerhof im Schweizer Simmental geht es um mehr: Abschalten, zur Ruhe kommen, sich auf das eigene Ich konzentrieren, Körper und Geist regenerieren. Soweit die Medienmitteilung. Ab Ende Januar bietet bietet der Lenkerhof  Yoga Deluxe Retreats an. Mehr...

 China meets Weggis: "The Sparklling Resort" trumpft mit Ausstellungen und Meetings zum Thema China auf. Nicht zu kurz kommen darf die Küche (oder besser gesagt: die Küchen) des riesigen Landes. Mehr...

Bitburger organisiert Seminare für Wirte von Landgasthöfen. Aus mehreren Gründen kämpfen Gastronomen auf dem Lande an mehreren Fronten: Gesteigerte Mobilität, verändertes Freizeitverhalten, Nachwuchsmangel bei gleichzeitiger Entvölkerung in gewissen Regionen, Rauchverbot, Preiserhöhungen, veränderte Konsumgewohnheiten - Stichwort Fastfood - und, und, und. Ein generelles Erfolgsrezept wird es wohl nie geben. Deshalb stellen sich Experten den Fragen hilfesuchender Gastronomen. Natürlich tut dies Bitburger nicht ganz uneigennützig. Geschlossene Landgasthöfe sind für Brauerein gleichbedeutend mit Umsatzverlusten.  Mehr...

Davos: Songbird-Festival (6.- 21. Dezember 2013) soll Betten füllen. Mehr...

München: Bar Sehnsucht offeriert  vier Jägermeister gegen einen BH. Mehr...

Medienpräsenz. Glücklich können sich Direktoren wie Fritz Erni vom Montana in Luzern schätzen, wenn ihr Hotel zum Drehort wird. Hauptdarsteller und Lebemann Gérard Depardieu soll sich im Art-Deco-Hotel sichtlich wohl gefühlt haben  - der Dreh für den Fifa-Film 2014 fand Ende August statt.

Gemäss Medienmitteilung thematisiert der Fifa- Film 2014 die Geschichte des 1904 gegründeten Weltfussballverbands aus der Sicht der involvierten Akteure und schaut bei sich selbst hinter die Kulissen. Als Bühne für einen Teil dieser nicht nur für Fussballfans brisanten Geschichte, wählte der Regisseur das 1910 erbaute und vom Art Deco-Stil geprägte Montana. Das Viersterne-Stadthotel in Luzen soll die Zuschauer in die Welt der 1920er Jahre entführen und diese Zeit aufleben lassen. «Dass uns die Fifa für ihren mit Spannung erwarteten Film für die Dreharbeiten aussuchte, erfüllt uns mit Stolz und grosser Freude. Der Drehtag war für uns und unsere Gäste ein fantastisches Erlebnis», sagte Hoteldirektor Fritz Erni. Dank intensiver Vorbereitungen und einer guten Zusammenarbeit mit Regisseur Frédéric Auburtin soll die Dreharbeiten perfekt verlaufen sein. Nicht nur wenn Filmteams aufkreuzen, ist etwas los im Hotel Montana. Nahezu täglich findet ein Konzert, eine Degustation, eine Führung oder sonst ein Anlass statt.  Fritz Ernis Initiative und Ideenreichtum in Sachen Events und Inszenierung seines Betriebs darf als leuchtendes Beispiel gelten. Mehr über das Hotel Montana...

Tauschwirtschaft. Kann das gut gehen? Die  Familie Bergmüller vom Hotel Edelweiss Wagrain hat sich dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Wer vom 12. September bis 13. Oktober einen Aufenthalt von mehr ab drei Übernachtungen im Hotel Edelweiss verbringt, kann davon eine Übernachtung mit Naturprodukten bezahlen. Zumindest die Aufmerksamkeit der Medien ist der cleveren Hoteliersfamilie gewiss - bekanntlich die Absicht jeder Werbeaktion. Mehr...

Thurgauer Wirt lanciert "Sommerfasnacht" mit leicht bekleideten Bardamen - Idee umstritten, doch die Kasse klingelt

Vieux Manoir, Murten-Meyriez: Das Hotel an einmaliger Lage am Murtensee wird Ende Saison 2013 schliessen - wir berichteten. Doch statt Trübsal ist Action angesagt. Eine Reihe von Anlässen wird das (hoffentlich nur vorläufige Ende) des Traditionsbetriebs besiegeln. Mehr...

Wenn dies nicht einen Presserummel gibt: Im St. Moritzer Kulm Hotel wird Mozarts berühmte Oper Don Giovanni aufgeführt

Social Media nutzen: Palace St. Moritz startet Aktion auf Facebook

Eidg. Schwingfest in Burgdorf/Emmental/Schweiz (30.8. - 1.9.2013). So ists richtig: Gastro Emmental lanciert den "Schwingerteller". Und die Presse macht mit. Mehr...

Berlin: Kommt die schräge Idee an? Nun, wenn die internationale Presse das Kuriosum aufnimmt, bedeutet dies schon eine Menge Gratiswerbung. Die Facts: Das Hotel Ellington verkauft Urlaub in der eigenen Stadt. Während die Gäste im Hotel nobel residieren, reinigt die Hotel-Putzequipe die eigene Wohnung - Autowaschen inklusive! Mehr..

 

Hotello-Video macht Furore bei der Internet-Gemeinde: Perfektion wider Willen. Mehr...

Roadbrunner", "Dagy-Burger", "McOnche" - so heissen die neuen Burger-Kreationen bei McDonald's Schweiz. Die Rezepte stammen von Kunden. Mehr...

 

Seht her, Ostsee-Tourismus machts richtig: Ein Kochwettbewerb für typische Gerichte aus der Region soll Werbung machen. Nachahmenswert! Mehr...

Und ewig klauen die Gäste. Langsam hat man die Nase voll von diesen herzerweichenden Geschichten. Warum nicht folgende "Waffe" gegen Kleptomanen testen: Nützliche Give-aways als Souvenir des Hotels, etwa ein kleines Kosmetikset oder ein Regenschirm könnten  als "Köder" dienen. Dies dürfte hartgesottene Langfinger nicht davon abhalten, gleich den Fernseher im Koffer abzutransportieren. Aber als Mittel gegen die Notorischen, die sonst teure Bademäntel und Frottierwäsche im Doppelpack mitgehen lassen, wäre es den Versuch wert. Vielleicht finden sich gar Sponsoren für den Regenschirm (Hennessy und Grand Hotel X tönt doch gut) oder am Ende macht gar der Kosmetika-Hersteller mit? Mehr...

 On her Majesty's Service. Das war 1968/69: Damals wurde im Lauterbrunnental und im Schilthorn-Gebiet der Bond-Film "On her Majesty's Service" mit George Lazenby in der Hauptrolle gedreht  - erstmals ohne den "wahren" 007, Sean Connery. Nun kommt die Ausstellung rund um den Streifen. Natürlich auf dem "Piz Gloria", der Schilthorn-Bergstation mit dem Dreh-Restaurant. Mehr...

Ja, im Norden Lapplands habens Hoteliers gut: Nordlichter bringen Gäste

Wien: delinski.at verspricht 30 Prozent Ermässigung im Spitzenlokal

"Breaking the Rules" I: Warum nicht mal im Sommer ein Fondue oder ein Raclette aufstellen - und warum nicht im Winter grillen? Mehr...

"Breaking the Rules II": Warum nicht mal im Kiosk Spitzenküche servieren?

USA: Food Trucks - Gourmet-Imbisswagen -  laufen den Hot-Dog-Ständen den Rang ab

"Männer vergehen, Diamanten bestehen": Die Hotelkette Holiday Inn will sich das Diamantenfieber zunutze machen. Zu ihrem 60. Geburtstag (also dem diamantenen Jubiläum) versteckt sie in zehn Hotels in mehreren europäischen Ländern Einkaräter im Wert von insgesamt knapp 40 000 Euro. Damit wolle man sich für die Treue der Kunden bedanken, heißt es.  Mehr...

Britische Holiday Inn gerät in Schlagzeilen: Bettwärmer aus Fleisch und Blut!

Mehr über Bettwärmer...

Paris: "Tous au bus"-Tournee - Sterneköche kochen im Bus

 So ists richtig: Berner Oberland erinnert mit Grossanlässen an Romanfigur Sherlock Holmes

Schaffhauser wollen Promotion für Blauburgunderland weiter ausbauen - Hotel geplant

Promotion: Werbung auf  Social Media soll der US-Restaurantkette  Applebee ein Umsatzplus beschert haben - andere Firmen reden von einem Flop

 "Indiana": Darüber soll ganz Bern sprechen - Riesen- Hamburger für 100 Franken

Acht Hotels im Schweizer Kanton Freiburg lancieren Aktion "Zahlen Sie, was Sie wollen"

Besser spät als nie: "Zürich bei Tisch" vom 27. Juni bis 1. Juli 2012

Internetportal duesseldorfer-spitzenkoeche.de am Start

Hotel Mohrenwirt am Fuschlsee spricht via Web Triathleten als Gäste an

Il Tavolo - Zürich bei Tisch: 27. Juni bis 1. Juli 2012

Odenwald-Promotion: "Ein Stück Heimat auf dem Teller"

Pop Up: Promotion-Idee für Caterer und Restaurants

Mirko Ree organisiert im Mai das 1. Frankfurter Food Festival

Die Region promoten - nicht zuletzt mit regionalen Spezialitäten. Ein gutes Beispiel dafür ist der Nordseeteller (Bild). Eine ganze Region rückt sich mit diesem alljährlichen gemeinsamen Angebot der Gastronomie in den medialen Mittelpunkt. Nachahmenswert auch für Regionen wie beispielsweise die Bodenseeregion, das Berner Oberland oder das Wallis. Diese Art Verkaufsförderung würde zudem einigen Gemüse- oder Weinanbaubieten gut anstehen.  Mehr über den Nordseeteller...

Medienaufmerksamkeit  mit Food Festivals. Ein Evergreen unter den besten Promotionsideen ist das Food Festival. Anlässe dieser Art sind besonders in der Neben- oder Zwischensaison willkommen, um Betten und Restaurants der Kurorte zu füllen. Überhaupt Festivals: Kaum ein Tourismusverantwortlicher einer namhaften Destination kommt heute noch darum herum, ein Festival auf die Beine zu stellen. Das Paradebeispiel unter den europäischen Food Festivals ist dasjenige von St. Moritz. Der Berichterstattung über die alljährlich anwesende Prominenz, aber auch über bekannte Gastköche, wird in Print- und Elektronikmedien viel Raum geboten. Nicht zuletzt, um den Medieneffekt ebenfalls zu nutzen, haben später bekannte Orte wie Salzburg, Sylt, Gstaad und Zermatt ebenfalls nachgezogen.

Mehr über das Food Festival eat&meet in Salzburg...

Mehr über das St. Moritz Gourmet Festival...

Mehr über das Zermatt Gourmet Festival...