12
Sun, Jul

Victoria-Jungfrau schliesst

Firmen News
Typography

Bild: Hotel Victoria Jungfrau Interlaken/Das Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa stellt gemäss Direktor Peter Kämpfer seinen Betrieb ein. Grund dafür ist das derzeit grassierende Corona-Virus. «In diesen Zeiten der grossen Unsicherheit im Zusammenhang mit Reisen ist es unser grösstes Anliegen, für das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste besorgt zu sein», schreibt der Direktor in einem Mail. Darum habe man sich entschlossen, den Betrieb bis voraussichtlich am 30. April einzustellen. Mehr...

 

Frühere Nachrichten über Aevis, das Hotel Victoria Jungfrau und über Victoria Jungfrau Collection (VJC)...

Im Victoria Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken kommt es zu einem Direktionswechsel. Per 16. Oktober 2018 übernimmt der vormalige Direktor des Park Hotel Weggis, Peter Kämpfer, die Leitung des traditionsreichen 5-Sterne-Hotels.(pd) 

Die Gruppe Aevis Victoria erwägt die Abspaltung der Immobilien. Betroffen wäre auch ihr Flaggschiff, das Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken. Über die Kaufinteressenten kann man nur spekulieren, doch wäre es an der Zeit, dass die Schweizer Nationalbank dem Treiben gewisser ausländischer Mächte ein Ende bereiten würde. Bekanntlich hat die Zentralbank schon einmal eingegriffen. Damals ging es um das Hotel Bellevue Palace in Bern - einer Ikone der Schweizer Hotellerie wie das "Victoria" . Mehr...

Die Aevis Victoria-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2017 insbesondere dank der Übernahme der Genfer Klinik Beaulieu mehr umgesetzt. Mehr...

Der Klinik- und Hotelbetreiber Aevis Victoria schaut sich nach gescheiterten Übernahmeversuchen in der Schweiz auch verstärkt im Ausland nach geeigneten Akquisitionszielen um. Mehr...

Aevis H1. Die Spital- und Hotelbetreiberin Aevis Victoria hat dank dem Zukauf der Clinique Générale-Beaulieu in Genf zum Halbjahr deutlich mehr eingenommen. Der Umsatz stieg 14,7% auf 336,6 Mio. Fr. Wegen der Integrationskosten wuchs der operative Gewinn jedoch nur unterproportional. Mehr...

Interlaken. Die Tradition lebt - viele Jahre sorgten die Singing Waitors im Herbst für musikalische Unterhaltung zu den Diners im berühmten Grandhotel. Jetzt präsentieren die  beiden österreichischen Künstler Kathrin Walder und Michael Schinhar  zu einem Vier-Gang-Menü  live gesungene Filmsongs. Mehr...

-Interlaken. In den 1870er Jahren erbaut, weist das Victoria-Jungfrau exemplarisch für manche Palace Hotels eine wechselvolle Geschichte auf. Wagemutige Interlakener Hoteliers profitierten bis zu den Krisenjahren vom wachsenden Fremdenverkehr im Berner Oberland. Mehr...

77 Millionen Franken Umsatz weist die von der Aevis kontrollierte Victoria-Jungfrau-Collection (VJC) im Jahr 2015 aus. In schwierigen Zeiten erwirtschaftet haben diesen Ertrag die vier Luxushotels der VJC, das Victoria Jungfrau Interlaken, das Bellevue-Palace in Bern, das Palace in Luzern und das Eden au Lac in Zürich. Bemerkenswert: Die Zahl der Übernachtungen konnte um rund 4 Prozent gesteigert werden. Hört sich gut an. Ingesgesamt hat die VJC jedoch gründlich Federn lassen müssen. Gemäss Wikipedia-Eintrag wies die Hotelgruppe noch 2008 über 90 Millionen Jahresumsatz aus. Investiert in die Hotels wird trotzdem weiterhin kräftig. Künftig sollen die einzelnen Betriebe auch vermehrt in den Bereichen IT, Verkauf, Marketing und Beschaffung  zusammenarbeiten und Synergien nutzen. Offen ist, was auf dem Schweizerhof-Areal direkt neben dem VJ in Interlaken entstehen soll: Die Zukunft des "Hooters" im bestehenden, zum Abruch freigegebenen Gebäude ist ungewiss. Mehr....

Fredi Daumüller reist fortan mit eigener Unterkunft - im Wohnmobil. Der Vizedirektor blickt auf 32 Jahre Dienst im Grand Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken zurück. Mehr...

Aevis-Victoria 2015. Der Umsatz der Victoria-Jungfrau Collection AG erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015 gemäss Medienmitteilung auf 77.0 Millionen Franken  (konsolidierter Umsatz bei Aevis 2014 während 9 Monaten: 60.6 Millionen). Die Gruppe Aevis-Victoria erzielte 2015 insgesamt einen Umsatz von 577 Mio. Franken - 6,5 Prozent mehr als 2014. Mehr...

La Terrasse: Palmen, altrosa Farbtöne, mediterrane Frische: Die am Umbau beteiligten Partner des Restaurants «La Terrasse» geben sich zufrieden mit dem Endresultat. «Es harmoniert extrem», sagt Urs Grimm, Direktor des Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken. «Gelungen», findet auch die  Innenarchitektin Claudia Silberschmidt ihr Werk. Ziel der Neugestaltung war, an die historischen Zeiten des Luxushotels anzuknüpfen. Das Erscheinungsbild des renovierten Lokals erinnert an die Orangerien einstiger Adelshäuser. Mehr...

Victoria Jungfrau Grand Hotel&Spa, Restaurant La Terrasse, die Speisekarte. Mehr...

SRF-Sendung Schweiz Aktuell/National ausgestrahlter  "Werbespot" für das VJ Interlaken: TV-Präsentatorin Anna Maier arbeitet drei Tage in der Hotel-Ikone am Höheweg. Zuerst schlüpft sie in die Rolle des Zimmermädchens, switcht für einen Tag in die Küche und übernimmt am dritten (symbolisch, natürlich) Tag die Direktion. Mehr...

H1 2015. Die Hotel- und Spitalgruppe Aevis Victoria schrammt haarscharf an einem Verlust vorbei. Der Reingewinn ist trotz massiv höherem Umsatz dramatisch eingebrochen. Mehr...

Interlaken. Das Hotel Victoria-Jungfrau steht kurz vor dem grössten Umbau seiner Geschichte. Damit die Gäste durch die Arbeiten möglichst nicht gestört werden, geschieht dies etappenweise. Fast 90 Millionen Franken sollen bis im Jahr 2022 in die Sanierung des Flaggschiffs am Höheweg gesteckt werden. Ziell: Ein Luxus-Resort mit internationaler Anziehungskraft. Neben einer Aufwertung des Spabereichs und des Umschwungs liegt ein Hauptaugenmerk auf dem Haupthaus. Das Restaurant «La Terrasse» bekommt bereits im Februar ein Face-Lifting. Mehr...

Aevis wird Aevis Victoria. Alle Anträge des Verwaltungsrats wurden von den Aktionären an der  Generalversammlung angenommen. Dazu gehören die Fusion mit Victoria-Jungfrau Collection AG, die Erhöhung des ordentlichen Kapitals um CHF 3'194'560 durch Ausgabe von 638'912 neuen Namenaktien sowie die Umfirmierung des Unternehmens in Aevis Victoria SA. Mehr...

Die zur Aevis-Gruppe gehörende Spitalkette Genolier Swiss Medical Network (GSMN) verwahrt sich gegen Berichte in der Sonntagspresse, wonach sie gezielt den Einkauf von Medizinalgerät und Sponsoringverpflichtungen verknüpft haben soll. Die "diffamierenden" Berichte in der "Sonntagszeitung" und "Le Matin Dimanche" basierten auf falschen Anschuldigungen sowie auf "ungenauen Informationen", die aus dem Kontext gerissen und manipuliert seien, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Derweil laufen die Vorbereitungen von Aevis, sich die Hotelgruppe VJC mit dem Flaggschiff Victoria Jungfrau einzuverleiben (s.unten). Mehr...

Aevis und die Hotelgruppe Victoria-Jungfrau (VJC) schliessen sich ganz zusammen und fusionieren zur Aevis Victoria SA. Dabei übernimmt Aevis, die schon mit 71,2% an der VJC beteiligt,  im Rahmen eines Aktientausches 100% an VJC, wie es in einer Mitteilung heisst. Damit sollen Strukturen vereinfacht, ein besserer Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten geschaffen sowie Effizienzgewinne erzielt werden. Mehr...

La Grande Dame. Das Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken zelebriert während des ganze Jahres das Jubiläum. Die Festivitäten dazu tragen die Handschrift des gesamten Teams. Mehr...

VJC/Aevis: Gruppe arbeitet an hohen Renditezielen - geplant seien gegenwärtig keine Hotel-Zukäufe, bei Kaufgelegenheit werden diese aber geprüft. Mehr...

VJC/Aevis: Luzerner Palace ist das Sorgenkind

VJC/Die Finanzgesellschaft Aevis gibt sich zwei Monate nach der Übernahme von vier Luxushotels in der Schweiz optimistisch. Aevis will nun jedes einzelne Hotel der Gruppe Victoria Jungfrau Collection (VJC) neu positionieren. Mehr...

Urs und Yasmin Grimm Cachemaille übernehmen die Führung des Victoria-Jungfrau Interlaken. Das Ehepaar übernimmt ab 16. Juni 2014 die Direktion des Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa. Das Führungsduo verfüge über langjährige Erfahrung in der Spitzenhotellerie und seoi mit der Victoria-Jungfrau Collection, dank früherer Tätigkeiten im Bellevue Palace in Bern und Palace Luzern, bestens vertraut, heisst es in einer Presseerklärung. Zuletzt führten Urs und Yasmin Grimm Cachemaille seit 2010 das Waldhaus Flims erfolgreich und erntete im Jahr 2013 die prestigeträchtige Auszeichnung “Hotel des Jahres” im  Hotelrating der “Sonntagszeitung”. Mehr...

Belleveue Palace Bern und Palace Luzern schreiben rot.  Einen Betriebsgewinn (auf Stufe Ebitda) erwirtschaftete das Stammhaus Victoria-Jungfrau in Interlaken. Die 224 Zimmer waren zu 54 Prozent ausgelastet. Nächstes Jahr wird das Hotel seinen 150. Geburtstag feiern – die Vorbereitungen dazu liefen bereits, schreibt der Interims-Direktor Fredi Daumüller im Geschäftsbericht. Nicht aus der Verlustzone kam das Berner Traditionshaus Bellevue Palace. Die 126 Zimmer waren letztes Jahr nur zu 41 Prozent ausgelastet. Das ist zwar mehr als im Vorjahr, aber dennoch zu wenig, um rentabel zu arbeiten. Hoteldirektor Urs Bührer schreibt im Geschäftsbericht, dass vor allem individuell reisende Touristen sowie geschäftliche Gruppen für die Zunahme der Logiernächte verantwortlich seien. Die Buchungszahlen im laufenden Jahr berechtigten zu «vorsichtigem Optimismus», so Bührer. Eindrücklich ist der Umsatzanteil der Restauration: 10,8 seiner 18,5 Millionen Franken Umsatz erzielte das Bellevue nicht mit Hotelbetten, sondern mit Menüs und Getränken. Auch das Palace in Luzern schrieb 2013 weiter Verluste. Seine 129 Zimmer waren übers Jahr gesehen zu 52 Prozent belegt. Das vierte Hotel der Gruppe, das Eden au Lac in Zürich, erreichte mit seinen 50 Zimmern eine Auslastung von 59 Prozent. Es schrieb auf Stufe Ebitda einen bescheidenen Betriebsgewinn. Mehr...

Aevis übernimmt VJC - so lief der Deal in der Zusammenfassung. Mehr..