08
Sun, Dec

Marc Veyrat: "Cheddar-Gate" vor Gericht

Leute, Forts.
Typography

 Guide Michelin: Superstar am Herd Marc Veyrat ("La maison des bois", F-Manigod, Savoyer Alpen) zieht vor Gericht. Zankapfel ist der dritte Stern Veyrats, der ihm von Michelin angeblich wegen eines missratenen "Soufflé au fromage" mit englischem Cheddar statt französischem Käse aberkannt wurde. "Alles oder nichts" heisst die Devise Veyrats, der entweder per Gericht einen Michelin-Eintrag mit drei Sternen oder die Streichung erstreiten will. Mehr...

 

Frühere Beiträge über  Spitzenköche ...

Guide Michelin: Ausnahmekönner am Herd Marc Veyrat ("La maison des bois", F-Manigod, Savoyer Alpen) macht seine Drohung wahr. Im Januar 2019 wurde ihm der dritte Michelin-Stern entzogen. Nun geht er vor Gericht. Er lasse sich nicht mit Ausreden abspeisen, sagte er gegenüber den Medien. Er wolle genau wissen, was wann von den Inspektoren beanstandet wurde. Mehr...

Sie sprechen nicht Französisch? Nutzen Sie die Übersetzungsmöglichkeiten auf der jeweiligen Website oder von Google. Mehr...

Frühere Beiträge über  Spitzenköche ...

Guide Michelin. Sterne zurückgeben - das gehe nicht, sagt Guide-Michelin-Chef Gwendall Poullenec gegenüber der Zeitung "Libération": "Sterne werden den jeweiligen Restaurants verliehen, und nicht den Küchenchefs. Demzufolge können Sterne auch nicht zurückgegeben werden". Diese Begründung ist eigentlich nachvollziehbar. Aus der Sicht des Küchenmeisters Veyrat ("La maison des bois", Manigot) indessen ist das bloss Wortklauberei.
Das ist passiert: Tief in seiner Ehre verletzt reagierte Ausnahmekönner Marc Veyrat im Februar dieses Jahres, als er in der Neuausgabe 2019  der Gastrobibel von drei auf zwei Sterne zurückgestuft wurde. Ein Donnerschlag! Nun verlangt er, komplett aus dem Gastroführer gestrichen zu werden. Veyrat bezweifelt, dass er 2018 zweimal von Experten besucht wurde (wie er es für die Beurteilung von Spitzenbetrieben erwartet), und verlangt Rechnungskopien. Er beschuldigt gar die Michelin-Leute, in eigener Sache absichtlich einen Presserummel verursacht zu haben. Ein juristisches Nachspiel dürfte folgen. Mehr...

Paris/ Guide Michelin 2019: Marc Veyrat - der dritte Stern ist weg. Und nicht nur der von vielen Rückschlägen heimgesuchte Ausnahmekönner verliert einen der heiss begehrten Sterne. Auch Marc Haeberlin und Pascal Barbot gehören zu den Verlierern. Mehr..


Neues Verkehrsgastro-Konzept vom Dreisternekoch: Culin'aires. Die Unternehmen Areas, Autogrill, Sighor und SSP wollen ihr Wissen im Reise-Catering für ein ehrgeiziges Team-Projekt bündeln. Reisenden soll unterwegs ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis geboten werden: Im Fokus stehen Gourmetgerichte, basierend auf regionalen Naturprodukten. Federführend für die Rezepturen ist Marc Veyrat, der Mann mit dem schwarzen Hirtenhut als Markenzeichen. Gemäss Medienmitteilung will  Culin'Aires gesundes Essen mit kulinarischem Anspruch fördern. Hier ein Beispiel: Das Veyrat-Sandwich besteht aus Vollkornbrot und französischem Rindfleisch, Rucola, frischem Basilikum, zerkleinerten Tomaten und Sauce Béarnaise. Dem Ausnahmetalent kann man Marc Veyrat nur beide Daumen für das Vorhaben drücken - er musste böse gesundheitliche und wirtschaftliche Rückschläge überwinden, um wieder ins Geschäft zu kommen. Mehr...

Er ist gegenwärtig der gefeierte Star der weltweiten Gourmetgemeinde (s.unten). Doch Daniel Humm, der gebürtige Aargauer, hat schon früher demonstriert, dass er auch etwas von hochklassigem Fast Food und Casual Food versteht. Denn: Schnelles Essen kann man auch mit Sorgfalt und besten Zutaten zubereiten. Einen schmackhaften Beweis lieferte er vor ein paar Monaten anlässlich seines Besuches in Zürich, als er kurzerhand einen Stand aufmachte und "Humm-Dogs" servierte. Nun startet er das  Fast-Casual-Konzept "Made nice" in New York. Mehr...

Zürich: Daniel Humm (Eleven Madison Park, N.Y.C) gibt sich die Ehre: Höchstpersönlich bereitete der Spitzenkoch an einer Wohltätigkeitsveranstaltung seine Hot-Dog-Variation "Humm Dog" zu. Mehr..

Hitzberger: