Symbolbild/Der Edelfritten-Boom macht - ganz klar - auch in den USA von sich reden. Das ist ja das Paradoxon. Während die Leute dem Superfood nachrennen, schlagen sie zwischendurch gern mal zu. Möglichst fettig, möglichst salzig, möglichst süss, heisst dann die Devise. Sieht ja ohnehin keiner. "Cheating Day", nennt sich das. Die auf Edelfritten und weitere frittierte Gerichte spezialisierte Kette Get Fried kauft die Konkurrenz auf und will im grossen Stil expandieren. Mehr...

 

 

Von den weltbesten Restaurants über Personalrestaurants bis zu Strandverkäufer, vom Einmannbetrieb bis zum weltweit operierenden Grossunternehmen mit Tausenden Mitarbeitenden  -  alle haben dasselbe Ziel: Gäste mit Essen und Trinken zu versorgen, eine Dienstleistung zu erbringen und auf diese Weise Geld zu verdienen. Der unten stehende Versuch einer Klassifizierung soll Existenzgründern und Etablierten gleichermassen als Orientierung dienen. Doch dies ist einfacher gesagt als getan. Selbstbedienung (QSR, Quick Service Restaurant) oder Full Service (Restaurant mit Bedienung)? Hier gibt es bereits erste Schwierigkeiten, gewisse Betriebe einer Kategorie zuzuweisen. Denn die Grenzen können durchaus fliessend sein. Beispielsweise, wenn sich die Hungrigen am Mittag ein Tablett schnappen und in der Schlange auf die Essensausgabe warten, während sich abends die Gäste im selben Betrieb am Tisch bedienen lassen. Kurz: Es folgt eine Übersicht für alle, die den Gedanken in sich tragen, in der Gastronomie selbständig zu werden oder als erfahrener Gastronom neue Wege zu beschreiten. Die Aufstellung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Und Puristen, die sich an Anglizismen stören, bitten wir um Nachsicht: Die Fachsprache ist nun mal Englisch.

(Dieser Artikel ist bereits früher erschienen. Aufgrund des grossen Interesses wird er in aktualisierter Form nochmals publiziert).

Symbolbild/ Master Franchisee Erkan Tolan (Franchisenehmer mit 12 McD-Betrieben in Köln) lässt sich bei der Kalkulation in die Karten schauen - na ja, zumindest ein bisschen. Denn die Zentrale schickte zum Pressetermin eine Aufpasserin.  Mehr...


Einige Franchisenehmer warfen Subway vor Jahren wiederum vor, dass das Unternehmen sie über den Tisch ziehe. Die Branche ist nach Angaben des Bundesverband der Systemgastronomie noch immer auf Wachstumskurs.

Restaurantkette Vapiano Bonn: Zwischen Wachstum und Skandalen | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/wirtschaft/zwischen-wachstum-und-skandalen-article1681050.html#plx2140097483

 

Symbolbild/Der Hype um den Hack im Brötchen geht weiter. Verstärkt wird der Trend durch Fleischlos-Burger, die "genau so gut schmecken" wie Burger aus saftigem Rindfleisch. Zumindest gemäss manchen Redakteurinnen und Redakteuren. Doch lassen wir das. Zur Sache: In Dortmunds Stadtzentrum buhlen nicht weniger als  zehn Burger-Restaurants um die Gunst der Kunden. Das elfte, das jetzt ebenfalls einen Betrieb in Dortmund aufmacht, trägt einen prominenten Namen: Five Guys. Mehr...

Symbolbild/Seit 2010 gibt es das Programm "Produktives Lernen" (PL)  an der Comenius Schule in Quickborn (D). Problemschülern wird Gelegenheit geboten, beispielsweise drei Tage pro Woche in der Systemgastronomie zu arbeiten und während zwei Tagen den Hauptschulabschluss nachzuholen. Mehr...

 

In den USA bereits alltäglich: Ghost Restaurants. Mehr...


Startup/Food Delivery: Peter Schatzberg ist vom Potenzial der Essensauslieferung überzeugt. Nach einem missglückten Start in den USA hat er wohl genug Erfahrungen in der Branche gesammelt und er will jetzt in Berlin mit einem Ghost Restaurant (s.unten) durchstarten. Mehr...

„Die kleinen Betriebe sind politisch nicht mehr gewollt.“ Schon jetzt sehe er Kinder aufwachsen, die weder wissen, wer der Bäcker oder der Metzger sei. Werden die Kinder von morgen noch den Wirt kennen?...
Muss die Bürokratie in der Gastronomie wirklich sein? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Muss-die-Buerokratie-in-der-Gastronomie-wirklich-sein-id43776081.html
„Die kleinen Betriebe sind politisch nicht mehr gewollt.“ Schon jetzt sehe er Kinder aufwachsen, die weder wissen, wer der Bäcker oder der Metzger sei. Werden die Kinder von morgen noch den Wirt kennen?...
Muss die Bürokratie in der Gastronomie wirklich sein? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Muss-die-Buerokratie-in-der-Gastronomie-wirklich-sein-id43776081.html
Starkoch Joël Robuchon will fünf neue Restaurants eröffnen - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Frankreich-Leute-Gastronomie-Starkoch-Joel-Robuchon-will-fuenf-neue-Restaurants-eroeffnen;art154670,3307483#plx835972262

Roboter, die Hamburger braten, werden schon bald alltäglich sein.  Das sei nur noch eine Frage der Zeit, sagen Branchen-Insider. Und fügen gleich an, dass dies im Interesses der Mitarbeitenden sei. Schliesslich ist stundenlanges Hantieren im heissen Fettdampf ("hot and greasy job") alles andere als angenehm und der Gesundheit abträglich. Von Jobkillern könne keine Rede sein, man wolle den Mitarbeitenden die Arbeit erleichtern, heisst es beispielsweise bei McDonald's. Der Burger-Gigant testet bereits den Einsatz der unermüdlichen kleinen Helfer. Parallel dazu wird die Spracherkennung an Schaltern und die Automatisierung der Bestellvorgänge vorangetrieben. Nebenbei: Neue Geschäftsfelder wie die Automation im Fast-Food-Betrieb verlangen nach Spezialisten - eine Chance für Köche, die ihre Berufserfahrung gewinnbringend einsetzen wollen.  Mehr...

 

More Articles ...