19
Sat, Jan

 
Bild: Erfolgsgericht peruanisches Cevice

Zürichs Gastroszene gibt sich weltoffen: Das Restaurant Barranco mit Pisco Bar öffnete kürzlich im angesagten Kreis 4. Mehr...

Die Peruanische Küche mit dem inzwischen weltberühmten Nationalgericht Cevice ist alles andere als eine Eintagsfliege.  Und in Europas Metropolen längst Alltag. Doch offenbar überstürzen sich in den USA die Ereignisse. Die New York Post spricht gar von einem  "next food craze". Mehr...

Ceviche, leicht, kalorienarm, vitamin- und proteinreich - passt perfekt im Sommer. Nicht nur. Low-Carb-Believer beispielsweise sind Ganzjahreskunden.  Abscheu vor rohem Fisch? Das war gestern. Seit der Sushi-Welle ist dies bei jungen urbanen Gästen kein Thema mehr. Ceviche in Wien...

 

 

Eins gleich vorweg. Marché Schweiz hat nichts (mehr) mit Marché International zu tun (s.unten). Doch sowohl in der EU als auch in der Schweiz  stossen die Leistungen des Verkehrsgastronomen  Marché regelmässig auf Anerkennung. Regelrecht verliebt in das Autobahnrestaurant Marché Heidiland zwschen Sargans und Chur hat sich unser Lieblingskritiker Wolfgang Fassbender von der NZZ: Ein Lob von berufener Seite. Mehr...

 

Die Sandwich-Manufaktur löst das Marché Bistro am Nürnberger Flughafen ab.Der Testsieger heißt Marché Restaurants (Qualitätsurteil: „sehr gut“). Marché überzeugt mit dem vielfältigsten Angebot: Neben unterschiedlichen Fleisch- und einer Auswahl an Nudel- und Reisgerichten sind auch vegetarische und kalorienarme Speisen überall verfügbar. Die Filialen überzeugen in puncto Sauberkeit und mit einer angenehmen Atmosphäre. Das freundliche Personal berät individuell und zeigt sich auch bei Beschwerden kundenorientiert.Der Testsieger heißt Marché Restaurants (Qualitätsurteil: „sehr gut“). Marché überzeugt mit dem vielfältigsten Angebot: Neben unterschiedlichen Fleisch- und einer Auswahl an Nudel- und Reisgerichten sind auch vegetarische und kalorienarme Speisen überall verfügbar. Die Filialen überzeugen in puncto Sauberkeit und mit einer angenehmen Atmosphäre. Das freundliche Personal berät individuell und zeigt sich auch bei Beschwerden kundenorientiert.Der Testsieger heißt Marché Restaurants (Qualitätsurteil: „sehr gut“). Marché überzeugt mit dem vielfältigsten Angebot: Neben unterschiedlichen Fleisch- und einer Auswahl an Nudel- und Reisgerichten sind auch vegetarische und kalorienarme Speisen überall verfügbar. Die Filialen überzeugen in puncto Sauberkeit und mit einer angenehmen Atmosphäre. Das freundliche Personal berät individuell und zeigt sich auch bei Beschwerden kundenorientiert.Teen zweiten Rang belegt Le Buffet (Karstadt) mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“. Den zweiten Rang belegt Le Buffet (Karstadt) mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“. 

  

Kevin Fehling in seinem "Table"

Der Jungstar aus Hamburg ist in Berlin beim Branchentreff Chefdays zum besten Vertreter seiner Branche in Deutschland gewählt worden. Unter den 50 besten Küchenchefs errang Fehling die Spitzenposition. Damit verdrängte er Joachim Wissler (drei Michelin-Sterne) auf Rang drei. Platz zwei belegt der Berliner Tim Raue. Mehr...

Anfangs bot das "La Bouitte" Raclette und Käsefondue für Skifahrer an - jetzt ist das Restaurant in den französischen Alpen im Koch-Olymp angekommen. Der Gastronomie-Führer Michelin zeichnete das Restaurant im Skiort Saint-Martin-de-Belleville mit drei Sternen aus. "Das bringt uns auf den Gipfel, das ist unglaublich", freute sich der mit der höchsten Michelin-Auszeichnung geehrte 64-jährige Koch René Meilleur, der zusammen mit seinem Sohn Maxime im "La Bouitte" am Herd steht.

Drei Sterne für Ex-Raclette-Restaurant für Skifahrer - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Frankreich-Gastronomie-Auszeichnungen-Drei-Sterne-fuer-Ex-Raclette-Restaurant-fuer-Skifahrer;art154670,3013580#plx1659983281
Anfangs bot das "La Bouitte" Raclette und Käsefondue für Skifahrer an - jetzt ist das Restaurant in den französischen Alpen im Koch-Olymp angekommen. Der Gastronomie-Führer Michelin zeichnete das Restaurant im Skiort Saint-Martin-de-Belleville mit drei Sternen aus. "Das bringt uns auf den Gipfel, das ist unglaublich", freute sich der mit der höchsten Michelin-Auszeichnung geehrte 64-jährige Koch René Meilleur, der zusammen mit seinem Sohn Maxime im "La Bouitte" am Herd steht.

Drei Sterne für Ex-Raclette-Restaurant für Skifahrer - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Frankreich-Gastronomie-Auszeichnungen-Drei-Sterne-fuer-Ex-Raclette-Restaurant-fuer-Skifahrer;art154670,3013580#plx1659983281

 
Symbolbild

Während sich gewisse Kritiker zunehmend über die "Erklärwut" mancher Spitzenköche aufregen (s.unten), meint Innovationsforscher Prof. Claus-Christian Carbon von der Universität Bamberg auf einer Podiumsdiskussion zur Zukunft der Gastronomie:  "Wenn ein Koch erklärt, wie und warum er ein Gericht kocht, sorge das beim Gast für Glückshormone". Mehr...

 

Basel. Erst vor anderthalb Jahren hat Antonio Russo in der Spalenvorstadt seinen Take Away eröffnet – und schon führt er das Restaurant-Ranking auf Tripadvisor an. Sogar das "Cheval Blanc" von Sternekoch Peter Knogl im Hotel Les Trois Rois, Basels erste Feinschmecker-Adresse und jahrelang unbestritten die Nummer eins, hat Antonio vom Thron gestossen. Womit? Mit Pastrami-Sandwiches. In mehreren Metropolen Europas wird seit geraumer Zeit versucht, den US-Megatrend zu implementieren. Doch bis heute kann man kaum von einem Boom sprechen. Allerdings spricht einiges dafür, dass sich daraus auch in unseren Breiten ein solider Trend entwickeln könnte.  Mehr...

 

 Bild: Abendfüllende Sendungen mit Kochgrössen - das war einmal

Overkill - aber nicht überall.  Ein TV-Koch nach dem anderen verabschiedet sich still und leise vom Bildschirm. Der Grund ist längst bekannt: Sinkende Einschaltquoten setzen den Stars in Weiss zu. Übersättigter Markt. Nackt-Formate wie "Love Island" sind eben gegenwärtig viel gefragter. Doch manche Brutzelsendungen auf  lokalen TV-Stationen behaupten sich in einer Nische oder  können gar zulegen. Mehr...

More Articles ...