19
Sat, Jan

L'Osteria: Angriffsplan

Gastronomie
Tools
Typography

 

L'Osteria hat kürzlich die 100. Filiale eröffnet. Dieser neue Standort in Berlin soll der Startschuss für forcierte Expansion sein, wie Geschäftsführer Mirko Silz verdeutlicht hat. Offensichtlich will Silz die Schwächen des Konkurrenten Vapiano für sich nutzen. Mehr...

 

L'Osteria  - die News. Mehr...

„Am 10. März 2017 wird in Karlsruhe die nächste L'Osteria aufmachen“, wie das Franchiseunternehmen in einer Pressemeldung erklärt. Noch im Frühjahr sollen Standorte Lüneburg, Paderborn, Erlangen und Castrop-Rauxel folgen. Auch in Österreich ist eine Neueröffnung geplant: in Linz. Für den Sommer kündigt das Franchise-System vier Eröffnung in Berlin und eine München an.Me

 Frühere Beiträge über L'Osteria, Multi Units, Handelsgastronomie ...

Während die Bonner SB-Kette Vapiano mit Schwierigkeiten kämpft, will ein anderes italo-deutsches Konzept - L'Osteria -  nun noch mehr italienische Pizza und Pasta verkaufen. Die Kette, die unlängst in Berlin den 100. Betrieb eröffnet hat,  hegt grosse Pläne –  und will die Expansion mit einem Mini-Konzept namens Picola befeuern. Mehr...

Apeiron/Kent Hahne. In Aachen, unweit des CHIOs und des Tivoli, eröffnet das Steaks-Burger-Bar-Club-Konzept The Ash das siebte Restaurant in Nordrhein-Westfalen. Die Besonderheit dieser Eröffnung liegt darin, dass zeitgleich und vis á vis auf demselben Gelände ein L’Osteria Freestander eröffnet. Beide Betriebe tragen die Handschrift eines der erfolgreichsten Konzepters der letzten Jahre, Kent Hahne. Angelegt als gastronomisches Großprojekt finden sich beide Restaurants auf einer aufwendig gestalteten Fläche inkl. Piazza, Springbrunnen, einladender Begrünung und großzügigen Parkplatzflächen ein. Mehr...

Am 16. August 2018 wurde die zweite L’Osteria Essen am Kennedyplatz eröffnet. Rund 40 Handwerker arbeiten bereits fleißig auf der Baustelle. Der Clou: Eine ehemalige Filiale der Targo Bank soll in ein Restaurant im preisgekrönten L'Osteria-Design verwandelt werden. Markenzeichen der "deutsch-italienischen" Kette: Individuell belegbare Riesenpizzas, die auch bei Paaren und Familien mit Kindern Zuspruch finden. Mehr über den neuen Betrieb in Essen...

Läden raus - Gastronomie rein. Der Umbau der Stadtzentren geht zügig weiter. Der Onlinehandel macht sich immer stärker bemerkbar. So auch in Wuppertal.  In die ehemaligen Rossmann-Filiale an der Herzogstrasse 10 zieht im Herbst 2017 das Pizza-Konzept L'Osteria ein. Es soll ein Full-Service-Betrieb werden. Mehr...

L'Osteria bekräftigt Expansionskurs und gibt sein ehrgeiziges Programm für die nächsten Monate bekannt: Anfang März 2017 wird in Karlsruhe die nächste L'Osteria aufmachen“, verbreitet das Franchiseunternehmen in einer Pressemeldung. Noch im Frühjahr sollen Standorte in Lüneburg, Paderborn, Erlangen und Castrop-Rauxel folgen. Auch in Österreich ist eine Neueröffnung geplant: in Linz. Für den Sommer kündigt das Franchise-System vier Eröffnung in Berlin und eine München an. In der Schweiz tritt Migros Aare als Master Franchiser auf. Bislang läuft ein Betrieb in Biel (s.unten). Mehr...

Bettingen/Wertheim:  L'Osteria sichert sich ein Grundstück am Almosenberg. Auf dem Areal soll ein zweigeschossiges Restaurant (220 Sitzplätze) mit offener Küche und Wintergarten (90 Sitzplätze) entstehen. Vorgesehen sind auch eine große Terrasse und ein Kinderspielplatz in Sichtweite.
Am Almosenberg will L'Osteria auch zum Kaffeeröster werden. Ein zweites Gebäude auf dem Grundstück will das Unternehmen speziell für eine »einsehbare Kaffeerösterei« errichten. Bisher bezieht L´Osteria die eigene Röstung aus einer Kaffeemanufaktur in Berlin.


L'Osteria hat seinen Sitz in Nürnberg, wo 1999 das erste L'Osteria-Restaurant eröffnet wurde. Inzwischen sind es über 70 Gaststätten im In- und Ausland, und die 80er-Marke hat das Unternehmen bereits im Visier.  Zuletzt hat die Restaurant-Kette im ersten Halbjahr in Kassel und Wien Betriebe eröffnet. Bisher kamen nur stark frequentierte Standorte in Städten mit über 100 000 Einwohnern in Frage. In der Schweiz ist der Einzelhändler Migros (Migros Aare) mit vorerst einem Betrieb in Biel als Masterfranchiser aktiv. Weitere Standort sind gemäss Website in Planung. Seit dem 1. September 2016 führt Ex-Vapiano-CEO Mirko Silz neben den beiden L'Osteria-Gründern Friedemann Findeis und Klaus Rader als dritter Geschäftsführer das gesamte operative Geschäft. Mehr...

 

Hamburg. 1,8 Millionen Euro investiert Dirk Block (41) für eine neue "L'Osteria" in die Räumlichkeiten des ehemaligen Italieners „Arabella“ am Winterhuder Marktplatz. 130 Plätze sind drinnen geplant und 50 draußen. Block jun. (Spross des gestrengen Block-House-Chefs Eugen Block) verliess vor ein paar Jahren das väterliche Unternehmen und machte sich selbständig. Er betreibt bereits erfolgreich eine L’Osteria mitten in der Stadt an der Dammtorstraße und weitere in Kiel und Lübeck. Die Eröffnung eines neuen Lokals in Lüneburg ist für Oktober geplant. Außerdem besitzt Block die „Trattoria Brunello“ am Stormarnplatz in Poppenbüttel. Erst im vergangenen Jahr machte Dirk Block sein „Soho-Chicken“ an der Ecke Eppendorfer Weg/Hoheluftchaussee auf. Das Geschäft soll so gut laufen, dass er weitere Sohos aufmachen will, etwa an Hochfrequenzlagen in der City. Falls Vater und Sohn sich dereinst in irgend einer Form wieder finden, dürften sie über ein unschlagbares Portfolio verfügen: Burger, Steaks, Pizza&Pasta, Chicken. Mehr...

Der Schweizer Einzelhandelsriese lanciert das Pizzakonzept L'Osteria in Biel  und baut auch anderswo den Anteil im Ausserhaus-Markt kontinuierlich aus. Mehr...

Pizza&Pasta. Der Schweizer Einzelhandelsriese  Migros kauft ein weiteres Restaurantkonzept in Deutschland ein. L'Osteria Nummer 1 startet in diesen Tagen in Biel. Damit will Migros offensichtlich seine Spitzenposition im Ausser-Haus-Geschäft weiter ausbauen (siehe unten, "stomach share"). Migros hat  vor einem Jahr die Molino-Pizza-Restaurantkette (18 Outlets) erworben, die aber eher im oberen Preissegment operiert. L'Osteria ist bekannt für grosse Pizzas, die man auch für zwei Personen mit verschiedenen Zutaten bestellen kann. In Deutschland und Österreich laufen bereits über 40 L'Osteria-Betriebe (2015). Mehr...

Chic, chic, Chickeria. Migros tat sich lange Zeit schwer mit eigenen Restaurantkonzepten: Rückschläge, Flops, Schliessungen am laufenden Band. Hat der Einzelhandelsriese endlich die richtigen Voraussetzungen geschaffen, um das Potenzial auszuschöpfen? Das Hähnchenkonzept Chickeria zumindest bietet einige Trümpfe: Pouletfleisch ist bei Jung und Alt beliebt, schmackhaft,  proteinreich und ist relativ günstig zu produzieren. Ausserdem kann Poulet sowohl kalorienarm (z.B grilliert, mit Salat) als auch in nahrhafteren Varianten - etwa aus der Friteuse - angeboten werden. Und gemäss einer Umfrage wünschen sich viele Schweizer ein Poulet-Angebot, wie man es bei KFC findet... Nach einer Testphase in der Ostschweiz wagt sich Migros jetzt mit Chickeria-Restaurants in die Region Zürich. Das erste eröffnet noch Ende 2015 beim Bahnhof Oerlikon. Mehr...

 "Stomach Share": Im TV Kochsendungen gucken - und beim Fast-Food-Stand zulangen oder Pizza online bestellen: so läuft es doch. Die sinkenden Umsätze der Einzelhändler bei unverarbeiteten Lebensmitteln zeigen es.  Die Detailhandelsbranche muss zunehmend Anstrengungen unternehmen, um den schwindenden "Stomach Share" in den Läden zu kompensieren. (Wenn immer weniger Leute Mehl, Eier, unverarbeitetes Gemüse und rohes Fleisch kaufen, muss der Umsatz irgendwie wettgemacht werden. Das versteht man unter dem schwindenden "stomach share"). Diesem Phänomen stehen nahezu alle Detaillisten gegenüber.

Gastronomie in Innenstädten und Einkaufszentren: Der Siegeszug des Onlinehandels  macht sich bereits bemerkbar – allerdings anders als erwartet. Während Marktforscher seit Jahren das Veröden der Innenstädte vorhersagen, weil die Kunden lieber mit der Maus als zu Fuß einkaufen, geschieht in einigen europäischen Metropolen genau das Gegenteil. Die Innenstädte brummen. Der Grund: Schlecht vermietete Einzelhandelsflächen werden in auffällig großem Umfang in Gastronomieflächen umgewandelt. Auch Einkaufszentren wie das Berner Westside haben das Gastronomieangebot vergrössert - mit Erfolg. Mehr über das wachsende Gastronomieangebot in Einkaufszentren...

D/Boomender Internet-Handel schwächt Warenhäuser - und das hat Konsequenzen für die Gastronomie in den Stadtzentren. Warenhäuser galten bisher als Magneten für ganze Strassenzüge. Gemäss Warenhaus-Experte Gerd Hessert sind jedoch gegen 90 Standorte von rund 200 Warenhaus-Filialen in Deutschland bedroht. Die Schliessung der einen oder anderen Filiale dürfte sich demnach auf die Bonität der Lage in der Nachbarschaft auswirken. Wer für Gastronomiebetriebe Standorte sucht, muss sich also vorsehen. Mehr...