23
Fri, Jun

La Pataterie will über den Aermelkanal

Gastronomie
Typography

 

 

Heisse Kartoffeln, Wurst, Speck und flüssiger Käse wie auf dem Bauernhof. Die auf Kartoffelgerichte und weitere rustikale Kost spezialisierte französische Restaurantkette La Pataterie (Full Service) setzte 2015 rund 164Mio. € um (netto). Unter der Marke von Frankreichs Vorzeige-Franchise-Company laufen im Heimatland rund 215 Outlets, die allermeisten von Franchisenehmern betrieben. Nach ersten Schritten in Belgien und Polen hat die Gruppe jetzt die Expansion in Luxemburg und Großbritannien im Visier. Mehr...

 

Mehr über neue, erfolgsversprechende und expandierende Konzepte...

St. Louis, USA: Porano Pasta wird in der Fachwelt als zukunftsträchtiges Fast-Casual-Konzept gehandelt. Diverse Teigwaren - auch glutenfrei - können nach dem Baukastenprinzip mit verschiedenen Saucen und Fleischgerichten geordert werden. "Honest" - also ehrlich soll das Essen im Porano sein. Tofu, Antibiotika-freies Pulled Pork, Meat Balls und Superfood wie Kale (Federkohl) sind Teile des cool und trendy präsentierten Angebotes. Der Urheber des Pilotbetriebs im Zentrum von St. Louis heisst Gerard Craft, wurde bereits mehrfach für seine Konzepte ausgezeichnet und ist Chef der Multi-Concept-Restaurantkette Niche Food Company. Mehr...

Porano Pasta, die Website. Mehr...

 Nobu Matsuhisa eröffnet "Nobu" in München. Mehr...

Neu: Rice Up. Die Zürcher Gastrokette  Two Spice (Yooji's, Jack&Jo's, Iroquois, Boilerroom, Nooba, etc.) eröffnet Mitte Februar im Food Corner des Bahnhofs Bern das erste Rice Up. Das Konzept orientiert sich an den Streetfood-Märkten Asiens und bietet individuell zusammenstellbare Reisgerichte wie auch vier hauseigene Kombinationen, die „Signature Bowls“, an. Die beiden Two-Spice-Gründer, Marc Saxer und Daniel Kehl, eröffneten 1994 ihren ersten Betrieb im Zürcher Seefeld. Mehr über Rice Up...

Die beidenTwo-Spice-Gründer Marc Saxer und Daniel Kehl. Mehr...

Hamburg-Hafencity: In München macht der Promitreff Hugo's mit seinen Trüffelpizzen und einem rekordverdächtigen Moët-Chandon-Umsatz seit Jahren von sich reden. Nun öffnet in Hamburgs neuem In-Viertel ein Ableger die Pforten. Mehr...

Crêperie, Made in Germany. Pfannkuchenhaus heisst das in Petersberg (Osthessen) auf gut Deutsch. Dazu passt auch ein gut deutscher Name - und einer, der obendrein bei jungen Eltern angesagt ist: "Emmas",  nicht "Emma's", wohlverstanden. Also ohne das modische, im Englischen gebräuchliche Apostroph bei Namen.  Das „Emmas“ entsteht in den ehemaligen Rathausstuben und wird vom in der Szene nicht unbekannten Sven Nelles betrieben. Benannt ist das Restaurant übrigens nach Nelles‘ Tochter. Im Februar gehts los. Mehr...

Wien: Neu eröffnet oder in den nächsten Monaten am Start - die Übersicht. Mehr...

Wie tickt die Wiener Gastronomie - welche Neueröffnungen waren 2015 besonders erfolgsversprechend? Der Kurier listet elf trendige Lokale auf, die den Zuspruch des Publikums finden. Wie in weiteren Metropolen Europa ist besonders asiatische Kost (China, Japan)  sehr beliebt. BBQ und Pulled Pork, Craft Beer und ein Markthallenkonzept machen ebenfalls von sich reden. Mehr...

Kaiserwetter - schätzen wir alle. Ein guter Name für ein Restaurant? Es scheint - zumindest im oft von Nebel und Hundewetter gebeutelten Hamburg kommt der Name an. Die Schöpferin der Marke, die  fotogene Wirtin Janna Schmidt-Holtz, hat offenbar noch weitere Qualtäten. Sie eröffnet bald den dritten Betrieb in Hamburg. Mehr...

Luzern. Die Gambrinus Gastronomie AG wird den Stadtkeller weiterhin mit den bestehenden Mitarbeitern als Musik- und Folklorerestaurant betreiben, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Eckhard Schwöbel kaufte 2009 den Stadtkeller und gründet nun mit seinen beiden Töchtern Julia und Anne-Kathrin Schwöbel, gemeinsam mit Geschäftsführer Alois Keiser, die Gambrinus Gastronomie AG. Mehr...

Wien: Das Gastrounternehmen "Miznon auf-es" eröffnet ein israelisches Restaurant in den Lokalitäten des ehemaligen Dom-Beisls. Für das kulinarische Angebot verantwortlich ist der israelische Küchenmeister Eyal Shani. Mehr...

Restaurant Kappelenbrücke, Bern. Die Sportgastro AG hat sich in den letzten Jahren zügig - unter den kritischen Augen der Fachwelt -  vom Wurst-und-Bier-Anbieter zum einem respektablen Gastrounternehmen entwickelt. Ihr Chef Sven Rindlisbacher drückt weiter aufs Gas - im Gegensatz zur "Schwesterfirma", dem gegenwärtig mässig erfolgreichen Berner Eishockeylub SCB. Auf Weihnachten bewirtschaftet die Sportgastro AG neu das lange Zeit geschlossene Mappamondo im Berner Länggasse-Quartier. Das neuste Objekt der Begierde der Sportgastro scheint aber das Restaurant Kappelenbrücke in Hinterkappelen bei Bern zu sein. Mehr...

St. Moritz: Stararchitekt Norman Foster gestaltete Restaurant Hato. Man darf davon ausgehen, dass die bis zum Gehtnichtmehr strapazierten Designelemente  Hirschgeweih und Hirschskulptur fehlen -  Inhaber des Hato ist Sébastien Le Page, die Restaurantleitung im neuen Fine Asian Cuisine Restaurant übernimmt Jens Jeppesen, der zuvor im Restaurant Rive Gauche im Zürcher Hotel Baur au Lac sowie bei Four Seasons Hotels gearbeitet hat. Unter der Leitung von Executive Chef Nathan Dallimore, der parallel die Küche des Hato in Zürich verantwortet, führt Maciej Darowski als Head Chef die Küchencrew in St. Moritz. Er wirkte zuvor, wie Dallimore, im Londoner In-Place Novikov. Mehr...

Hamburg: Soho Chicken - Hähnchen am Spiess "flame grilled. Ist die Zeit reif für das Poulet-Revival? Kommt immer darauf an, wie man es anpackt. Block-Spross  Dirk Block (Block-House, Jim Block, etc.) will es wissen und startet in diesen Tagen mit Partner Markus Volkland den Pilotbetrieb. Mehr...

"The Artisan"Zürich: Kahle, nackte Atmosphäre - aber Spitzenleistungen auf dem Teller. Mehr..

Die Berner Ausgehszene grollt immer noch: Das inzwischen geschlossene Markthallen-Konzept beim Hauptbahnhof hat nicht nur eine Menge Gäste, sondern auch in der Fachwelt Aufsehen erregt.  2013 setzten die Vermieter dem bunten Gemisch von Läden, Restaurants und Food-Ständen ein Ende und überliessen die Lokalität einem einzigen, zahlungskräftigen Mieter. Dabei lechzt die Kundschaft nach kulinarischen Hotspots wie sie die Markthalle darstellte. Doch die Idee lebt weiter. Bevor Ende November "Eataly" in der Münchner Schrannenhalle die Pforten öffnet, ziehen zwei leidenschaftliche Wiener Feinschmecker ihr Ding durch. Mehr...

Er bringt den Sachsen den Mexican Food, sucht aber bereits Standorte in Nürnberg, Bayreuth und Kassel: Alexander Wolf. Mehr...

München: Das neu eröffnete "Plaza Mayor" bricht mit der hiesigen Tradition - Gerichte werden in die Mitte des Tisches gestellt, wie es etwa in Südeuropa, Teilen Asiens oder im Libanon ("Meze") üblich ist. Mehr...

Herrliberg/Zürichsee: Strozzi's neu lanciert. Mehr...

Hamburg: "Zar" (Zum alten Rathaus") öffnet Pforten - Bürgermeister Olaf Scholz persönlich bei der Eröffnung des Restaurants im historischen Gemäuer anwesend. Mehr...

MrChicken eröffnet 16. Filiale. Mehr...

Nobuyuki Matsuhisa, besser bekannt als Nobu,  eröffnet neuen Ableger in München. Mehr...

Zürich/Marktgasse Hotel, Restaurant Baltho und Café-Take out Delish:  Das in diesen Tagen offiziell eröffnete Boutique Hotel mit trendiger Gastronomie mal aus der Sicht der Werber präsentiert. Mehr...

Luzern: Vegi-Konzept Tibits im Bahnhof ist startbereit. Mehr...

Swissôtel Berlin: Das weiss jeder. Die Schweiz ist kulinarisch (und sprachlich) nicht drei- sondern viergeteilt. Sofern man das in Teilen Graubündens gesprochene Romanisch als eigenständige Sprache und nicht als Dialekt anerkennt.  Dies neben den weiteren Landessprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Dieses Wissen scheint im Berliner Swissôtel noch nicht angekommen zu sein. Anyway. Die vielen Gesichter der Schweizer Küche will Chef André Egger künftig im Restaurant 44 im Berliner Swissôtel zelebrieren. Mehr...

Rüschlikon/Zürichsee. Jessica Thiehatten  - die Junioren-Olympiasiegern - will die Villa Schönegg  in eine Gourmet-Adresse verwandeln. Mehr...

Wien: Roasted&Toasted -  neue Barkarte bei Lutz  im American Bar Style.  Knusprig getoastete Sandwiches, vollgepackt mit frischen Ingredienzien, begleitet von Saucen, Dressings, Chutneys und Marmeladen, bilden den neuen Kern der Abendkarte. Wer nun bei dem Wort "Marmelade" an Frühstück denkt, liegt nicht ganz richtig. Denn direkt aus der Küche kommt z.B. die hausgemachte "Speckmarmelade" -die vom Geschmack zugleich süß als auch deftig anmutet. Mehr...

San Francisco/USA. Food aus dem Automaten: Blogger und Kolumnisten schreiben sich die Finger wund. Menschenschlangen sollen sich vor der Location bilden, wie wenn es ein iPhone6 gratis gäbe. Voller Begeisterung schwafeln Journalisten vom Konzept der Zukunft und schildern, wie man im neuen Restaurant Eatsa per Smartphone oder an grossen Bildschirmen Essen bestellt, das man kurz danach in einem Automatenfach abholen kann. Keine Spur von adretter Bedienung. Doch genau dies sollen die Leute, wohl alles stressgeplagte Nerds,  in S.F.mögen. Und wer Mädchen gucken will, soll doch zu Hooters. Doch die eigentliche Revolution soll sich in der Küche abspielen. Die Geschäftleitung experimentiert nach eigenen Angabenmit Robotern, die schon bald die Köche ersetzen sollen. Dazu Co-Founder Tim Young: "Eatsa is reinventing fast food by combining the speed and affordability of fast food with the delicious flavors and nutritious ingredients of premium fast casual,"  Mehr...

Eatsa - Sandwiches, Burritos, Salate für Städter in Zeitnot. Mehr bei prnewswire.com (englisch)...

Köln. Das neue Konzept „Restaurant-Sharing“  namens Laden Ein feiert in desen Tagen Premiere und bietet seinen Gästen alle zwei Wochen ein neues kulinarisches Erlebnis - in denselben vier Wänden. Einfache Holztische, eine Theke und viele Pflanzen, das ist die minimalistische Ausstattung des „Laden Ein“ . Von außen erinnert es mit der simplen Anzeigetafel an ein altes Programmkino - und so ähnlich funktioniert das Restaurant. Ganz neu ist die Idee nicht - mit Gastköchen an Festivals oder auch in Restaurants wie das Salzburger Ikarus wird schon seit Jahrzehnten geworben.  Mehr...

Igniv by Andreas Caminada: Der Hochdekorierte (Schauenstein, Fürstenau) eröffnet am 16. Dezember seinen Zweigbetrieb im Grand Hotel Bad Ragaz. Mehr...

 Zürich: Unter dem Motto «Food From Farmers» bietet "b.good" ab sofort an der Langstrasse 211 hausgemachte Burger, Kale & Super Grain Bowls sowie Salate und Smoothies an – alles aus marktfrischen Zutaten von Lieferanten aus der Region. Bis jetzt gab es das Fast-Casual-Konzept nur in den USA und Kanada. Ein zweites b.good-Restaurant in der Stadt Zürich ist gemäss Medienmitteilung bereits in Planung. Mehr...

Tagesanzeiger: Die "b.good"-Story. Mehr...

Osnabrück: Gasthauskultur neu interpretiert. Spitzenkoch Sascha Lissowsky  (ex La Vie) entwirft für das Restaurant Friedrich eine zeitgemässe Karte. Mehr...

Die Spitzenköche auf Kreuzfahrtschiffen bieten immer mehr Haute Cuisine und Shows rund um den Teller. Mit Kreationen wie Caviar Tempura, flüssigem Hummer und Käsekuchen samt Apfel- und Wasabi-Luft möchten sie Gourmets begeistern. Mehr...

Berlin: "Rawtastic" setzt auf Rohkost - vom Frühstück bis zum Abendessen. Mehr...

Tripadvisor: Seltsam. Professionelle Restaurant-Kritiker haben ihre eigenen Richtlinien zur Bewertung der Leistungen im Restaurant . Doch Gäste "wie du und ich" achten vor allem auf das berühmte Preis-/Leistungsverhältnis. Die Tripadvasor-Rangliste der beliebtesten Berliner Lokale birgt gleich mehrere Überraschungen. Mehr...

Alte Gärtnerei umgenutzt - Spitzenküche im Gewächshaus! Simon Apothéloz von der "Eisblume" in Worb bei Bern ist GM-Koch des Monats. Mehr...

Wiener stürzen sich auf Smoothies: Immer mehr Saftbars verschreiben sich dem hippen Power-Getränk für Superfood-Fetischisten - während  Hollywoodgrössen bereits neue Trends anstossen. Mehr über Wiener Saftbars...

Eatsa - die Zukunft ist jetzt, titelt die "Morgenpost". Der Flagship-Betrieb des Eatsa-Gründers Scott Drummond in San Francisco nimmt seinen Betrieb auf. Vorläufig kochen dort noch "echte"Köche. Künftig sollen sie jedoch durch Roboter abgelöst werden. Mehr...

München: Hugos - die Wiedereröffnung nach Umbau. Mehr...

No Waste - Regional - Sous vide: "Mein Küchenchef" eröffnet Lokal und Catering-Produktionsstätte in Köniz bei Bern. Mehr...

Viertes "Road Stop" empfängt ab sofort Gäste - Harley- und Mustangfahrer willkommen! Mehr...

Luzern: Gamag schliesst "Borromini" und  lanciert "Bahnhöfli"  - "Havanna" wird in Lokal mit Holzkohlegrill umgebaut. Mehr...

Bern. Kann das gut gehen? Ein Deutscher names Max Wittrock, der sich darauf spezialisiert, individuelle Müeslimischungen ("Müsli") in der Schweiz unter die Leute zu bringen? Es gibt nichts, was es nicht gibt - es scheint zu laufen. Mymuesli setzt voll auf Expansion. Neben dem Online-Standbein soll jetzt das "Offline"-Business (Ladengeschäfte) ausgebaut werden. 25 Filialen in Deutschland und in Österreich hat Wittstock bereits eröffnet. Der neue Standort in einer Migros-Liegenschaft im Berner Stadtzentrum lässt auf eine  Zusammenarbeit mit dem Einzelhandelsunternehmen schliessen. Mehr...

Bestechende Idee: Vinyard in Eimsbüttel ist Weinlager und Restaurant zugleich. Mehr...

Schweiz Tourismus: Mit dem Slogan "Basel macht Appetit" wollen die Tourismusleute auf das reichhaltige kulinarische Angebot hinweisen. Appetit auf neue Konzepte haben auch manche Gastronomen. Warum nicht die Empfehlungen der Insider für eine Trendtour am Rheinknie nutzen? Mehr...

USA: nrn.com zeichnet alljährlich die vielversprechendsten Restaurant- und Foodkonzepte aus. Hier die fünf  "Hot Concepts" 2015:

Bareburger
"Better-Burger"-Konzept "All natural &Organic", also  mit nachhaltig produzierten Zutaten. Gegründet  2009 mit der Idee: "Let's create a healthier Burger". Bareburger serviert Fleisch aus regionaler, naturnaher Produktion. 26 Standorte, vornehmlich  an der Ostküste/New York, Expansion geplant. www.bareburger.com

Cava Grill
Vegan/vegetarische Fast-Casual-Kette mit mediterranem Einschlag. Geordert werden können  Pitas, Suppen, Säfte, Salate und Reisgerichte. Einige Gerichte können ganz nach eigenem Geschmack zusammengestellt werden. Gegründet wurde sie 2011 von drei Partnern als Ableger der Cava Mezze Fullservice-Restaurants. Bisher existieren rund ein Dutzend Outlets. http://cavagrill.com

Eureka
Das kalifornische Eureka-Konzept setzt auf  'All-American Restaurant'  in gediegen-rustikalem Rahmen mit regionalen Produkten und bietet All-Natural Burger, Steak&Salad, "hand cut" Fries, Chicken Drumsticks sowie Tacos an. Gegenwärtig gibt es 15 Units. Alle bieten eine grosse Auswahl an Craft Bieren am Zapfhahn, regionale Whiskys und Wein. Eureka will den Gästen "A home away from home" bieten  - ähnlich wie Starbucks . www.eurekarestaurantgroup.com

Das Konzept des Meisterkochs Rick Bayless in Chicago konzentriert sich auf handgemachte Tortas, frische Guacamole und Margaritas. Alles in Top-Qualität. Zurzeit gibt es drei Läden: am Flughafen O'Hare und im Urban Market at Chase Tower in Chicago sowie im The Arch an der University of Pennsylvania in Philadelphia. www.rickbayless.com/restaurants/tortas-frontera

Verts Kebab
Das FDA (US-Gesundheitsbehörde) hat nichts dagegen! Manche Fachleute wären eine Wette eingegangen, dass das stundenlang warmgehaltene Kebab-Fleisch am Spiess bei der gestrengen Behörde keine Chance hat.  Doch die Verts Kebap-Gründer -  die deutschen Studenten Michael Heyne und Dominik Stein - konnten das FDA offensichtlich überzeugen, dass Döner Kebab hygienisch unbedenklich ist. Inzwischen bieten rund zwei Dutzend  Fast-Casual-Betriebe in Texas deutsch-türkischen Döner, Wraps, Gemüse, etc. an.  Die weitere Expansion ist geplant. www.vertskebap.com 

Quelle: nrn.com

 

Bretzelkönig. Valora will in Europa mit den Bretzelständen weiter wachsen. Der im April in Wien eröffnete Laden läuft laut Valora-Chef Michael Müller "sehr gut". Auch eine Expansion in die USA ist denkbar. Dazu hat der Handelskonzern die Marke «King of Pretzels» registrieren lassen. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Format in viele europäische Länder expandieren können. Wir werden voraussichtlich noch in diesem Jahr mehrere neue Filialen, unter anderem in Frankreich, eröffnen". Mehr...

Frangipani: Smartphones abgeben.  DER Touristik Hotels (DTH) lanciert ein neues Restaurant-Konzept. Bei Frangipani sollen der Gast, der Genuss und die Gespräche im Vordergrund stehen. Deshalb werde der Urlauber gebeten, sein Smartphone am Restaurant-Eingang abzugeben, so DTH-Geschäftsführer Hasan Yigit.
Für die Frangipani-Restaurants plant Ygit eine „frische mediterrane Küche, musikalische Untermalung und ein passendes Duftkonzept“. Mehr...

München: Eataly zieht in die Schrannenhalle - Eröffnung im Herbst. Mehr...

Leipzig. Marché International eröffnet Restaurant Palmensaal auf dem Zoogelände. Mehr...

Kirchzarten/Freiburg Breisgau: Oldtimer-Museum mit Eventlocation Volante vor Eröffnung. Mehr...

Fuchs&Fähe in Berlin-Neukölln: Mitten im Döner-Hoheitsgebiet trotzt ein junges Team dem Mainstream und lockt eine junge, urbane Kundschaft  mit Luxus-Sandwiches ins Haus . Mehr...

Chäserrugg/Toggenburg - Schweiz: Gipfelgebäude mit Restaurant eröffnet. Der Entwurf stammt von Herzog&Demeuron Architekten, Basel. Skispringer Simon Ammann als Aktionär und Verwaltungsrat der Seilbahn. Mehr...

Brisket Southern BBQ.  Zürich entdeckt Pullet Pork, Schweinebauch und Rinderbrust aus dem Räucherofen. Fleisch vom Rind und Schwein, das stundenlang in einem  schwarzen Ungetüm ("Smoking Joe") gegart wird, das eine entfernte Ähnlichkeit mit einer Lokomotive hat: Das ist das traditionelle Barbecue der US-Südstaaten. Das Fleisch wird dabei nicht im herkömmlichen Sinne grilliert. Statt über der Glut liegt es im Rauch, während das Feuer unter einer Abdeckung oder in einer separaten Brennkammer glimmt. Smoken nennt man diesen Prozess, der einem altgedienten Schweizer Grillmeister einen bösen Kommentar entlockte: "Die spinnen, die Amerikaner. Das stundenlange Smoken macht das Fleisch bitter". Davon haben die Züritipp-Testesser nichts bemerkt.   Mehr...

Totgesagte leben länger. Palavrion, das einst vielbeachtete Mövenpick-Konzept mit Pilotbetrieb in Zürich, stand unter einem schlechten Stern. Jetzt probt Marché-CEO Oliver Altherr ein Come-back. Die revidierte Ausgabe am Düsseldorfer Flughafen heisst jetzt Palavrion Urban Grill. Mehr...

Bild-Schlagzeile - Tagesgespräch in Bayern: Michi Käfer eröffnet "den schönsten Biergarten Oberbayerns" auf Gut Kaltenbrunn in Gmund am Tegernsee. Mehr...

Fredy Wiesner (Negishi Sushi Bar, Nooch Asian, Frida's Coffee&Cake, etc.) steigt ins Burger-Geschäft ein. Der Gross-Gastronom mit Zentrale in Volketswil spendierte dem neuen Lokal einen Look im Retro-Stil. The Butcher im Zürcher Niederdorf  - "jeder Butcher Burger ist ein Unikat" wurde kürzlich eröffnet. Manche Speisen können auf Wunsch als glutenfreie Variation oder auch Low Carb ohne Brot bestellt werden. Das Angebot an Burgern aus frisch gehacktem Fleisch wird durch typische US-amerikanische Gerichte wie Smokey BBQ Pulled Chicken (gezupftes Pouletfleisch) ergänzt. Mehr...

Rund 25 Betriebe - mehr über Fredy Wiesner Gastronomie. Mehr...

Martha's, Berlin: Milchlamm mit breiten Bohnen in Safran-Vinaigrette, weißem Bohnenpüree, sautierter Edamame und Ras el-Hanout-Gewürzsauce, dazu Papadam und Guacamole und Hummus zum Dippen - mit solchen Kombinationen macht gegenwärtig Küchenchef Manuel Schmuck Furore. Mehr...

Berlin: Neues Marché im Shopping Center Mac Arthur Glen. Mehr...

Restaurant und Museum zu Ehren des verstorbenen Sängers Luciano Pavarotti: In der Galleria Vittorio Emanuele in Mailand ist ein Restaurant zu Ehren von "Big Luciano" eingeweiht worden. Im Lokal werden Leibspeisen des Tenors serviert. Mehr...

Trinationales Konzept am Flughafen  Basel-Mülhausen-Freiburg Br.: Die Spitzenköche Hubert Maetz (Elsass), Jörg Slaschek (Solothurn/Schweiz) und Daniel Fehrenbacher (Baden) liefern das Know-How. Mehr...

Immergrün neu in Flensburg: Franchisenehmer Nils Traegl und Fabian Koch eröffnen Outlet in der Flensburger Galerie. Mehr...

Kameha Grand, Zürich: Carstens glückliche Hand? Das Magazin Bilanz schwärmt von einer "kulinarischen Perle, welche die Reise an den östlichen Stadtrand alleweil lohnt: Das Yu Nijyo". Was auf japanisch so viel heisst wie "mit Wasser kochen". Mehr...

Bern: Christian Jurt (Victoria, Kandersteg; Kreuz, Olten) übernimmt "Frohegg" an der Belpstrasse. Mehr...

Mailand: Am Corso Venezia 18 hat im vergangenen Herbst „Tartufi & Friends“ eröffnet – das erste Restaurant in Mailand, das einfach mal die gesamte Speisekarte der Trüffel widmet. Mehr...

Bern: Zwei erfahreren Gastronomen übernehmen Fischerstübli. Mehr...

"The Kidchen" in Köln: Neuartiges Familienrestaurant mit Kinder-Erlebniszone und Menus vom Spitzenkoch-. Mehr...

Zürich: Smoker-Welle rollt auch in der Schweiz an. In manchen Teilen der USA ist BBQ-Smoken mehr als Essenszubereitung und  Freizeitbeschäftigung - mit geradezu religiösem Eifer wird das stundenlange Räuchern in den schwarzen Ungetümen ("Smokin' Joe", etc.) betrieben. Wer auf die Schnelle Südstaaten-Barbeque degustieren will, der ist im neuen Restaurant Brisket an der Pfingstweidstrasse 6 an der richtigen Adresse. Mehr...

"Stanley Diamond", Frankfurt: Klassiker wie Leipziger Allerlei, Scholle Finkenwerder Art, Osso Bucco, Bouillabaise, Pastrami, Baba au rhum und Marillenknödel stehen auf der Karte des neuen Restaurants im Bahnhofsviertel. Auch das aus dem Maxie Eisen berühmte Pastrami wird auf der Karte zu finden sein. Die vertrauten Gerichte und Geschmackszitate vergangener Zeiten sollen den Gast  dazu bringen, sich im Stanley Diamond ähnlich wohl wie in der eigenen Stube zu fühlen. Mehr über Stanley Diamond auf Facebook...

Basel: Fabio Gemperli und Norma Leuenberger (ex Teufelhof) eröffnen Restaurant 1777 auf dem Schmiedehofareal. Mehr...

Berlin: "Betterburger" oder Asia-Food? Bun Bao versucht beides zu vereinen. Mehr...

Bahnhof Bern: Food Court im Sous-Sol wird vergrössert - im Herbst ziehen Yooji's (Sushi), Seven Spices (Döner) und das Asia-Konzept Nooba Pan Asia Cuisine ein. Die Vergrösserung des Verpflegungssektors im Berner Bahnhof wird von dichtestressgeplagten Pendlern mit negativen Kommentaren begleitet: "Immer mehr Platz für Verkaufsflächen - immer weniger Platz für Passagiere". Mehr...

Arcotel Berlin lanciert "Pop-up Bar" mit wechselnden Themen: Am 8. Mai gehts lost mit "Hacienda". Mehr...

Tallywacker? Sie werden es kaum glauben - das Pendant zu Hooters. Natürlich in den USA  - in Dallas. Mehr...

"Slow Fast Food": Jack&Jo, das Better-Burger-Konzept der Two Spice  (Daniel Kehl und Marc Saxer) startet im Bahnhof Winterthur. Mehr...

Düsseldorf: "Alex" und Brasserie -  zwei Betriebe der Mitchell&Butlers Germany vor Eröffnung. Mehr...

Zürich: Restaurant Dal Nastro offeriert "Tavolata" nach Rezepten von Spitzenkoch Antonio Colaianni. Mehr...

Saarland: Globus (SB-Kette) testet Konzept Fridel Markt & Restaurant. Mehr...

Berlin-Mitte. Die "Grill Royal"-Betreiber Boris Radczun und Stephan Landwehr bieten im "Dóttir"  nordische Küche. Die Küchenchefin heisst Victoria Eliasdóttir. Mehr...

Mainz: Aus "Konoba" wird "Stadtbalkon". Konzept mit kroatischer Spezialitätenküche zieht nach Frankfurt um - Stadtbalkon soll zum Szentreff mit Lounge und Nachtbetrieb werden. Mehr...

Neuer "Alex"  will "zweites Wohnzimmer" der Mühlheimer werden. Mehr...

Riso (it.: Reis) e amore (Liebe) - ergibt Risamore. Der Name sagt also schon alles. Das Risotto-Konzept aus Verona will Deutschland erobern. Erster Standort: 155 Quadratmeter in Berlin-Charlottenburg, Nürnberger Strasse 14-15. Die Eröffnung soll in den nächsten Wochen erfolgen. Mehr über Risamore...

Cereal Killer Café - Londoner stellen sich zum "Coffee to go" ihre Müsli-Mischung zusammen. Mehr...

Mehr über Cereal Killer Café...

 "Foodplaza" im Frankfurt Airport: Gastronomie im Terminal 2 eröffnet - grosses Trara um McD-Flagship-Store - nahezu unbeachtet bleiben die Konzepte Vito und Ludwig. Mehr...

Schweiz: Marché Bistro Neuenkirch West nach zweimonatiger Umbauphase wiedereröffnet. Mehr...

 

Berlin: Gendarmerie wird neu lanciert. Küchenchef Michael Weigt präsentiert "moderne Berliner Küche in historisch-szeniger Atmosphäre". Mehr...

Essen in Essens Innenstadt: Ginyuu, Burgerista, Okinii und Sattgrün sind im Gespräch, leerstehende Geschäftsräumlichkeiten zu beleben. Mehr...

"Hipster"-Eaterys wollen sich von der Spiessergastronomie abheben. Mit dem immer gleichen Schema, schreiben Marten Rolff und Max Scharnigg in der Süddeutschen Zeitung .  Mehr...

Szenetreff in Berlin: Nobelhart&Schmutzig. Mehr...

Armani-Restaurant in München: Michael Wilhelmer heisst der neue Wirt. Mehr...

Daily, Hamburg: Maximale Wartezeit fünf Minuten. Dank des hohen Tempos können bis zu 1100 Kunden in drei Stunden bedient werden. Die Geschäftsleute sind die Zielgruppe des Systemgastronomieunternehmens, das mit vollem Namen Daily Your Coffee & Food Company heißt, in Hamburg gegründet wurde und nun expandieren will- ein Konkurrent mehr für die Platzhirsche des Fast Food. Mehr...

Bern: Lokalmatadoren Sportgastro übernehmen Mappamondo an der Länggasse. Mehr...

Basel: In einer einstigen Industriehalle öffnet Werk 8 seine Pforten. Mehr..

Der Hirsch als Dekoration darf nicht fehlen: Almhütten-Romantik und  Chalet-Chic in der Grossstadt - die Daheimgebliebenen strömen in Scharen herbei. Mehr...

Ein Blick über den Teich - was ist 2015 in den USA angesagt? Beispielsweise spanische Tapas, Veganes, eine Kette namens Eureka mit 40 Craft-Beer-Sorten und eine Cafeteria-Kette namens Lemonade, die mit einem SB-Buffet, beschickt mit "Southern Comfort Food", Leute anzieht. Mehr...

D/Sausalitos sichert sich Top-Standort in der Freiburger Innenstadt. Mehr...

Bindella und Bianchi eröffnen "Pulcino" - Güggelibeiz-Revival in Zürich. Mehr...

"Stubä"Zürich: Jung-Gastronomen machen mit einer Super-Idee Furore. Niedertemperatur-gegartes Kuhfleisch im Sandwich - Kunden stürmen den Laden. Mehr...

Belfast: Sandwich-Laden leergekauft. Warum? Zum Scherz belegte der Inhaber des Ladens seine Brote mit Kartoffelchips. They love it. Mehr...

Verkehrsgastronomie-Schwergewicht SSP eröffnet Restaurant Walter am Flughafen Zürich. Mehr...

USA: Fast-Casual-Boom. Zoe`s Kitchen plant 2015 rund 30 neue Restaurants. Mehr...

Berlin: Welche Restaurants sind angesagt? Zweifellos sehenswert ist die Lavanderia Vecchia an der Flughafenstrasse 46 in Neukölln. In einer alten Wäscherei - dekorativ aufgehängte Wäschestücke sind Teil des Konzepts - wird italienische Küche zelebriert. Mehr...

Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg. Mehr...

Zürich. Gegen "seelenlose Retortenbetriebe" will  die WAC Advisory GmbH angehen. Neuester Coup der Gesellschafter und Jugendfreunde Leopold Weinberg und Adrian Hagenbach (Volkshaus Basel, Helvetia Zürich):  Das Restaurant Münsterhof. Mehr...

 Paleo - Essen wie die Steinzeitmenschen. Zuerst gab es die gleichnamige Diät. Nun entstehen die ersten Restaurants mit entsprechendem Angebot. Die Philosophie leuchtet nicht nur Hollywood-Stars ein: Die moderne Ernährung ist zu konzentriert und  weist in der Regel einen hohen Verarbeitungsgrad auf.  Die "Paleo"- Ernährung (abgeleitet von der Epoche des Paläolithikums) indessen orientiert sich am Speiseplan unserer Vorfahren und verzichtet auf Getreide, Milchprodukte, industriell verarbeitete Nahrungsmittel und Zucker. Mehr...

Jack&Jo lanciert Edelburger-Konzept am Winterthurer Bahnhof. Mehr...

The Eatalian, Hamburg - Konzept mit Erfolgspotenzial. Es gibt sehr erfolgreiche Delis, ebenso erfolgreiche Coffee Shops. Sehr erfolgreiche sogar. Warum nicht die beiden Konzepte vereinen? Auf diese Idee sind zwei

 Jolesch: Ein Stück Wien in Berlin. Liebhaber der österreichischen Küche müssen nicht erst in den Alpenstaat reisen, schreibt uns Irmgard Nille vom Inpress-Büro. Auch in der deutschen Hauptstadt, in Berlin, kommen die Austria-Fans voll auf ihre Kosten. Dort verwöhnt das Restaurant Jolesch in Berlin-Kreuzberg seine Gäste mit österreichischer Gastlichkeit und einer großen Auswahl an kulinarischen Klassikern. Das Schnitzel, das dort serviert wird, soll mittlerweile nahezu Kult-Status erlangt haben. Sogar Restaurant-Papst Heinz Hormann schwärmte vom „Besten Schnitzel in der Stadt“. Kleine Zwischenbemerkung: Ein guter Ansatz für eine USP, (Unique Selling Proposition, der einzigartige Wettbewerbsvorteil). Auch Tim Raue will in seinem neuen Berliner Restaurant Studio "die besten Königsberger Klopse der Welt" servieren. Zurück  zu Jolesch:

Auf der Jolesch-Speisekarte finden sich aber auch viele andere österreichische Spezialitäten vom Steirischen Vogerlsalat über Tafelspitz bis zum Kaiserschmarren oder Wachauer Marillenknödel. Aber auch moderne Kreationen wie Dreierlei vom Lachs, geschmorte Haxe vom Salzwiesen-Lamm, gegrillter Rhabarber, Schokolade und Erdbeeren stehen auf der umfangreichen Karte. Mit seinem traditionellen und modernen österreichischen Essen hat Küchenchef Tobias Janzen bereits 13 Gault Millau-Punkte erkocht. Renate Dengg, Wirtin des Jolesch: „Wir wollen kein überspannter Sterneladen werden, sondern mit qualitativ hochwertiger und kreativer Küche, österreichischem Charme und einem fairem Preis-Leistungs-Verhältnis unsere Gäste überzeugen.“ Die Gäste lieben auch die gemütliche Atmosphäre. Das Restaurant Jolesch erinnert ein bisschen an ein gemütliches Wiener Kaffeehaus. Und an kalten Wintertagen sorgt der Kamin bei den Gästen für romantisches Wohlbehagen.  Mehr...

 The Eatalian Caffeè e Cucina, Hamburg. Deli - diese Verpflegungsform hat in den USA längst Kultstatus. Man denke nur an "Katz's" in New York, Schauplatz der legendären Filmszene mit Meg Ryan und Billy Crystal in "When Harry Met Sally".  Bei einer Deli ("Delicatessen") handelt es sich um einen Feinkost-Laden mit integriertem Imbiss, meistens mit, manchmal ohne  Bedienung. Nun rollt die Deli-Welle auch in Deutschland an. Die neue Hamburger Deli-Kette "The Eatalian" plant Eröffnungen am  laufenden Band. Kürzlich wurde der vierte Laden im Stadtteil Eppendorf eröffnet. Die Macher planen weitere Fililalen, sowohl in Hamburg als auch anderswo. Die Gründer weisen darauf hin, dass sich ihr Konzept durch frisch zubereitetes Essen ohne lange Wartezeiten in entspannter, urbaner Atmosphäre auszeichne. Tatsächlich präsentiert sich The Eatalian als Mischung aus Coffeeshop und italienischem Delikatessen-Laden. Die Einrichtung macht Anleihen an Delis in New York oder London, die hausgemachten mediterranen Speisen und der „Caffè“ sind Botschafter der italienischen Genusskultur. Kaffeespezialitäten, belegte Panini und Focaccia, Pizza, Pasta und Salate,  alles frisch vor den Augen der Gäste zubereitet, bilden das Kernangebot. Beverage: Softdrinks, Säfte, Bier und Wein.  Für die neue Kette stehen die Zeichen auf schnelle Expansion. In den nächsten fünf Jahren wollen die Gründer Anil Sundri und Jörg Weber zehn bis 15 "Eatalians" in Hamburg einrichten. Geschäftsführer und Gesellschafter Anil Sundri arbeitete lange für Burger King und Balzac Coffee, am Konzept arbeitete Jörg Weber (Unternehmensberatung "object") maßgeblich mit. Mehr...

Sie alle knabbern an McD's Kuchen: Start-ups wie das Züricher "Not Guilty" des ehemaligen Flugpiloten Roland Wehrle. Mehr...

"Farm to Table" in München. Ein nachhaltiges Programm serviert das neue "Cantine Cantona" in München. Das tun manche andere auch. Neugierig wird der Fachmann, wenn er bemerkt, dass ein Hybridkonzept, auch Flex Casual oder "Chamäleon-Betrieb" verfolgt wird: Mittags SB mit Ausgabe auf Tabletts, abends Full Service. Mehr...

Craft Beer in der Berner "Krone". Da darf man ja gespannt sein, wenn eine kreative Kleinbrauerei im Gespräch ist: Gemäss "Bund" soll die Gastrogruppe "Erzbierschoff" einen Teil des altehrwürdigen Lokals in der Berner Altstadt übernehmen. John und Scotty Harper, ein Wirtepaar mit früheren Gault-Millau-Meriten, verlassen die Krone per Ende 2014. Mehr...

Mehr über Craft Beer...

Wien: Jeder Tourist will hin - ein echtes Wiener Schnitzel isst man bei Figlmüller. Das ruft nach Expansion. Den sechsten Betrieb eröffnen in diesen Tagen das vom Urgrossvater gegründete Unternehmen, Hans und Thomas Figlmüller. Das renovierte Wirtshaus Lugeck wird zusätzlich zu den typischen Wiener Spezialitäten auch Burger und Rib Eye servieren. Mehr...

Wien: Clocktower - XXXL-American Restaurant im Harley-Stil.  Knapp sieben Millionen Euro hat der Grazer Unternehmer Ronny Herzog investiert.  "Clocktower Wien-Süd ist mehr als nur ein Steakhouse", sagt er: "Es ist der Inbegriff der US-amerikanischen Lebenskultur. Eine Mischung aus dem Geist der Motorrad-Kultmarke Harley-Davidson und der amerikanischen Esskultur mit Steaks, Burgern, Ribs, Wings und Saucen." Zugleich ein Werbespot für US-amerikanische Motorradmarke: Nicht weniger als Teile von 15 schweren Töffs wurden als Dekoration verbaut. Mehr...

Zürich: "C.O.C." by Dietmar Sawyere - Restaurant Boucherie August  im Hotel Widder am Rennweg öffnet die Pforten. Einen gastronomischen Fixpunkt will damit das Widder-Direktionsehepaar Jan E. & Regula Brucker setzen. Dessen gastronomische Vision hat das Architekturbüro Tilla Theus & Partner realisiert. Beratend stand dem Projekt ausserdem Konzeptentwickler Adrian Stalder von stalderprojects zur Seite. Im „August“ sollen hochwertige Rohstoffe und deren sorgfältige Zubereitung für ein entschleunigendes und vor allem nachhaltiges gastronomisches Erlebnis in unkomplizierter und doch stimmungsvoller Ambiance sorgen. Die Küche von Chef Dietmar Sawyere folgt dabei immer dem Prinzip „C.O.C. – cuisine d’origine contrôlée“. Mehr...

 

Basel: Gatto Nero, Santa Pasta, Nordbahnhof, Café Frühling - Läden, die brummen. Mehr...

"The Eatalian" Hamburg: Das Coffee Shop/Deli-Konzept trifft den Nerv des urbanen Publikums. Mit dem kürzlich eröffneten Standort im Szene-Stadtteil Eppendorf baut die neue Fast-Casual-Kette nach US-Vorbild von Anil Sundri und Jörg Weber ihre Markstellung in beachtlichem Tempo aus. Mehr...

Kopenhagen: Lasse Andersen hatte mit 21 Jahren eine Idee, für die ihn alle für verrückt gehalten haben. In Dänemarks hipper Hauptstadt Kopenhagen wollte der frühere Musikstudent ein Restaurant eröffnen, in dem es nur ein Gericht geben sollte: Brei. «Als ich das Freunden und Familie erzählt habe, hielten sie es für ein lächerliches Projekt», erzählt Andersen über sein Start-Up, mit dem er  beim internationalen Wettbewerb «Creative Business Cup» in Kopenhagen antritt. Mehr...

Los Angeles: Veganer-Fieber vorbei? Im "Bestia" schlagen sich die Gäste neuerdings mit Fleischgerichten und Innereien den Bauch voll. "Vom Schwein wird alles verwertet, bis auf das Qietschen" pflegten einst Störenmetzger beim Bauern zu scherzen. Genau: "From Nose to Tail" scheint beim hippen Ausgehvolk der Westküste der letzte Schrei zu sein. Mehr...

Coa Asia Konzept: Frisches Kapital für Bienenstamm-Brüder. Mehr...

Los Angeles: Veganer-Fieber vorbei? Im "Bestia" schlagen sich die Gäste neuerdings mit Fleischgerichten und Innereien den Bauch voll. "Vom Schwein wird alles verwertet, bis auf das Qietschen" pflegten einst Störenmetzger beim Bauern zu scherzen. Genau: "From Nose to Tail" scheint beim hippen Ausgehvolk der Westküste der letzte Schrei zu sein. Mehr...

 Street Food Festival in Düsseldorf. Nach einem erfolgreichen Start in Köln bringen drei junge Unternehmer das Street Food Festival nach Düsseldorf. Sie alle sind Fans von hochwertigem Fast Food und wollen weltweite Menüs anbieten. Mehr...

"Ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten" nennt Stefan Marquard (TV RTL 2) die Kulinarik. Nun will er mit Gleichgesinnten sein Motto umsetzen. Name des Unterfangens: "Igel und Hase" in Düsseldorf. Mehr...

Carlos Grill in Kempten, das neue Konzept von Karl Strobl. Mehr...

Mehr über Karl Strobl...

Fusion Bar, Arosa Travemünde: Neues Bar-Konzept - Sprituosen und erstklassige Blatttees vereint. Mehr...

 

Burreatos: Neuer Mexikaner in Stuttgart erntet Hohn und Spott auf Facebook: "Abgeschaut von Chipotle". Mehr...

Bern/"Grosse Schanze": ZFV lanciert Burger-Konzept in Vintage-Stil. Mehr...

 Rewe: Die Handelskette lanciert neues Gastrokonzept in Berlin. Name: "Oh Angie". Was sagt wohl die Kanzlerin dazu? Mehr...

Die angesagten Restaurants in New York. Mehr...

"Bild" macht Trendtour in Hamburg! Mehr...

Tirol. Stanglwirt in Going präsentiert Traumzahlen: 90 Prozent Auslastung - 110000 Nächtigungen - 27 Mio. Euro Umsatz- Mehr...

Köln -  Sternekoch Saloum Raphael Doucouré stellt sich in seinem Restaurant Rotonda auf die neuen Trends ein:  "Egal ob Veganer, Vegetarier, Fleisch- oder Fischkonsument – der Wohlfühlfaktor ist von unserer Seite aus für jeden garantiert," unterstreicht Doucouré. Bio und Regionalität seien nicht nur Versprechen, sondern allgegenwärtig in seiner Küche verankert. Mehr...

Curry-Kartell" in Mainz - "by appointment of Juan Amador"! Wurstbude ade - jetzt soll die Currywurst mit System unter die Leute gebracht werden. Mit dieser Gründungsidee wollen die Brüder Tilmann und Christian Au jetzt mit ihrer Fast Good Food Systemgastronomie GmbH mit Unternehmenssitz in Mainz den Markt erobern. Der erste Store der neuen Konzeptgastronomie-Kette wurde am 1. August 2014 eröffnet. Angeboten werden selbst produzierte Würste, Dips, Pommes frites, diverse Salate und eine vegane Variante der Currywurst - alles unter der Aufsicht von Spitzenkoch Juan Amador. Weitere Restaurants in der Rhein-Main-Region sollen folgen. Mehr...

 Mehr über Curry-Kartell...

 

"Green&Healty"-Fraktion formiert sich auch in den USA: Mit dem Fast-Food-Konzept Lyfe Kitchen wollen ehemalige McD-Leute dem Publikum  gesunde und schnelle Kost näherbringen. Die Pilotphase mit zehn Filialen scheint erfolgreich abgeschlossen zu sein - als nächstes Ziel werden USA-weit 250 Einheiten angepeilt. Mehr...

Mehr über Lyfe Kitchen...

Aichinger lanciert neues Konzept am Münchener Flughafen: Selmans Restaurant&Bar. Mehr...

USA/NRN nominiert die heissesten Konzepte: Lyfe Kitchen, PDQ, Protein Bar und Slater's 50/50

Carls Brauhaus, Stuttgart: Das im April eröffnete Enchillada-Konzept wird von den Gästen regelrecht gestürmt. Mehr...

München - Neues 8 Seasons am Maximiliansplatz ist ein "Chamäleon-Konzept".  Mittags und abends Restaurant und Eventlokal, am späteren Abend wird das als "Lounge& Restaurant" firmierende 8 Seasons zum Livekonzert- und Discoschuppen. Schon das erste 8 Seasons, vom verstorbenen Franz Jüttner ins Leben gerufen, war in der Münchner Szene beliebt. Mehr...

Auch Hermann's setzt auf Wurst - auf Currywurst. Ab vier Personen kann man beim Spezialisten für Deftiges - seit kurzem ist das Verkehrsgastronomie-Konzept Hermann's auch an der Autobahnraststätte Ladberg/D zu finden -  den "Currywurstbrunnen" buchen. Was ist das denn? Den "Schokoladebrunnen" kennt jeder: Flüssige, warme  Schokolade fliesst in einem Gerät über temperierte Metallplatten und weckt die Illusion eines Springbrunnens. Man kann es für wenig Geld beim Discounter erstehen. Den Apparat mit Currywurst-Sauce statt Schokolade beschicken - und fertig ist der Party-Gag. Mehr...

Wurst in den Schlagzeilen. Qualitativ hochstehende Wurst ist angesagt, siehe Zürich: Rund ums Seebecken finden Grillbratwürste nach St. Galler Rezept reissenden Absatz. Und die Karriere der Currywurst ist bereits Legende. Nun schaffen in Deutschland die Initianten der in knalligem Orange gestylten Currywurstbuden Bobby&Fritz den grossen Saucenkessel an. Zu den 6 bestehenden sollen sich bald 20 neue Outlets gesellen. Mehr...

Plötzlich sprechen alle davon: Peruanische Küche, Nikkei-Küche, Ceviche. Besonders das in Peru beliebte Ceviche ist in Kalifornien nicht mehr aus dem kulinarischen Angebot wegzudenken. Im Grossraum Los Angeles betreiben Südamerikaner Dutzende von sogenannten Cevicherias. Und im als wählerisch bekannten New York machen sich verschiedene Player daran, kleine Gastro-Imperien aufzubauen. Hauptangebot: Ceviche, "Crudo", Raw Seafod. In Europa hält sich die Begeisterung für das "mit Limettensaft gegarte" Fischgericht bisher in Grenzen. Doch dies könnte sich bald ändern. Mehr...

Ceviche - the next big thing? Mehr...

Paniertes Schnitzel - auf japanisch. Mehr...

Wien: "I Love Veggie Burger" will durchstarten. Mehr...

Hamburg: "Mama" - italienisches Pasta-Konzept brummt - fünfte Eröffnung in Blankenese - deutschlandweite Expansion geplant. Mehr...

Berlin: "Nose to tail" im neuen "Herz&Niere". Der Respekt vor dem Tier gebietet es gemäss den neuen Betreibern des ehemaligen Restaurants Hartmann in Kreuzberg, dass es von Kopf bis Fuß – from nose to tail – genutzt wird. Entsprechend gestalten iMchael Köhle (bisher stellvertretender Restaurantleiter und Sommelier im Hugos im Interconti) und Christoph Hauser (bisher Küchenchef im Trois Minutes sur Mer) ihre Wochenkarte. Diese preist an, was der beim Bauer mit eigener Schlachtung bietet. Eine Beschränkung auf die vermeintlich edlen Teile der Tiere gibt es nicht. Folgt mehr...

Luzern: Tibits wurde endlich fündig. Nach jahrelanger Standortsuche scheint das neue Lokal in der Innerschweizer Metropole ins Konzept zu passen. Mehr...

Dauerbrenner Chipotle: Die 1993 von Steve Ells in Denver, Col., gegründete Kette gilt inzwischen als Benchmark für alle Fast-Casual-Unternehmen. "Do it the Chipotle Way" ist in der Branche zur Redensart geworden. Mehr...

Zürich: Vegi-Tempel im Zentrum der Fleischeslust  - Hiltl eröffnet 2016 "Langstrasse 84"

Stefan Marquard: Der TV-Koch lanciert Hase&Igel

Asia Konzept Coa steigt ins Air Catering ein!

Kurt Höllers Beach Restaurant Lido in Murnau am Staffelsee: Strandleben pur

Chemnitz: US-Diner, das Revival...

Zürich: Angriff auf die "alten Italiener". Das auf eine urbanes Publikum zugeschnittene Pasta-Konzept setzt in seinem Auftritt auf "Little Italy". Mehr...

Ibiza: Restaurant Sublimotion verspricht einmaliges emotionales Erlebnis - zu 1500 Euro pro Person. Mehr...

Brasserie du Grand-Chêne in Lausanne. Echte Brasserie-Kultur pflegen Direktor Jean-Jacques Gauer und Küchenchef Edgar Bovier vom Lausanne Palace. Mehr...

 Coffee Bike: Schon 55 Neugründungen

Börse New York: Fast Casual-Konzept Zoe's Kitchen mit erfolgreichem IPO - Aktie steigt um 64 Prozent - Börsenhandel aufgenommen

Patrick Junge im Glück. Der ehemalige Chef der Lübecker Bäckereidynastie ist in die Systemgastronomie eingestiegen und eröffnet das Restaurant Hans im Glück am Schlump. Das aus München stammende Franchising-Konzept wurde 2010 von dem Koch und Systemgastronom Thomas Hirschberger gegründet, der bereits mit dem Sausalitos Erfolgsgeschichte geschrieben hatte. Hans im Glück war damals nur in München und Köln vertreten, bis Patrick Junge Franchisepartner wurde und die Hans im Glück Systemzentrale Nord (Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin) gründete und jetzt den Expansionskurs weiter vorantreibt. Mehr...

Ginyuu - reloaded! Ginyuu gehört zur Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH von Kent Hahne (53). Hahne ist mit je fünf Vapiano- und L'Osteria-Restaurants der größte Franchisenehmer beider Marken in Deutschland. Der ehemalige Mc Donald’s-Mann ist Mitgründer der Vapiano-Kette, schied aber später aus. Der erfolgsgewohnte Konzepter hat die Asia Formel Ginyuu bereits einmal in Frankfurt am Main ins Rennen geschickt - und brach die Übung ab. In Bonn hat Hahne vor ein paar Monaten, direkt neben seinem Hauptsitz, den Neuanfang gewagt. Offenbar mit Erfolg. Nun wird Ginyuu Nummer zwei in Stuttgart eröffnet.  Mehr...

Zürich: Mère Catherine generalüberholt. Mehr...

Olten. Gastronomics AG/C&G Management lancieren "Pavillon".  Bieten wollen die Initianten mit dem Pavillon eine Verbindung aus klassischem Restaurant, Take-away, urban-gemütlichem Coffeehouse und trendiger Lounge. Man setzt auf ein Ganztageskonzept, und das heisst, Pavillon soll einfach für jede und jeden und zu jeder Zeit die richtige Location sein. Dafür setzten die Verantwortlichen "auf ein sympathisches, locker-entspanntes Ambiente und eine grosse Vielfalt an frisch zubereiteten Food-Kreationen“. Mehr...

4 URBS - International Food Court am Flughafen München.  Gastronomische Metropolen wie Mailand, Bangkok und New York - und natürlich auch München -  steuern ihre beliebtesten Gerichte für das neueste Gastronomiekonzept am Flughafen München bei. Im '4 URBS' erwartet die Gäste eine internationale Küche aus unterschiedlichen kulinarischen Welten. Mehr...

David Kikillus: Der Bocuse d'Or-Finalist bietet in seinem neuen Cuisine-Logique-Restaurant in Dortmund ein neuartiges kulinarisches Konzept. Den Gast erwartet im kikillus Restaurant "eine kreative und innovative Küche auf hohem Niveau". Mehr...

Schweiz:  Migros erfolgreich mit Pouletetc. Nach der Testphase an den Standorten Pfungen und Kreuzlingen eröffnet die Migros Ostschweiz das dritte Pouletc. im neuen, 900 Quadrat­meter grossen Migros-Supermarkt in Chur Masans. Damit hat es der Schweizer Detailhandelsriese nach etlichen Flops endlich geschafft, im hart umkämpften Fast-Casual-Markt mit einem eigenen Konzept Fuss zu fassen. "Momoll", hätte Kollege Daniel Eggli wohl anerkennend geraunt - Gott hab' ihn selig. Mehr...

Mehr über Pouletc....

Nio: Noch ein Italia-Konzept, diesmal mit einem waschechten Italiener.  Der Start für das Restaurant-Konzept Nio ist Mitte März an der Hamburger Reeperbahn vorgesehen. Macher sind der Chefkoch Thomas Wilken, früher Küchenchef im Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, und Daniel Domenico Enrico Frigoni, Gastronom in Hamburg. Als Pate für das neue Restaurant-Konzept steht  Berater Sebastian Heinemann im Hintergrund. Er bereitet auch die Expansion mit weiteren Gastronomie-Partnern bevor. Nio soll als ein Stück italienische Gastgeber-Kunst mit modernen Facetten für “Urban Trendsetter” für Furore in der Szene-Gastronomie sorgen. Mehr...

Choco Chicken - schon die Azteken sollen es als Mole poblano (Truthahn mit Schokolade) zubereitet haben. Adam Fleischman sprüht vor Ideen. Einen Erfolg hat er bereits  als Konzepter für die mehrfach ausgezeichnete US-Edelburger-Kette Umami Burger verbucht. Sein neues Restaurantkonzept heisst Choco Chicken. Daneben verfolgt er weitere Ideen. Mehr...

Urban Kitchen: Pitta, Pasta, Steak und Tsatziki kommt an

USA/NRN zeichet fünf Restaurant-Konzepte aus: Fresh to Order, Max's Wine Drive, Modmarket, Piada Itailain und Umami Burger

Hamburg: Mark Korzilius lanciert Atelier F

Bonn: Ginyuu - reloaded!Ginyuu gehört zur Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH von Kent Hahne (52). Der erfolgsgewohnte Konzepter hat die Asia Formel Ginyuu bereits einmal in Frankfurt am Main ins Rennen geschickt - und brach die Übung ab. In Bonn will Hahne zusammen mit Partnern das überarbeitete Konzept neu lancieren - und zwar unter seiner Aufsicht, direkt neben dem Geschäftssitz.
Hahne ist mit je fünf Vapiano- und L'Osteria-Restaurants der größte Franchisenehmer beider Marken in Deutschland. 2014 sollen weitere Betriebe dazu kommen. Der ehemalige Mc Donald’s-Mann ist Mitgründer der Vapiano-Kette, schied aber später aus. Mehr über Ginyuu...

Frankfurt: Dieter "Yello" Meiers Ojo de Agua Frankfurt wirft Grill an

Zürich: Hiltls "Vegi-Metzg" eröffnet

Baden AG: Ein Zelt, Brockenhaus-Dekoration und geschmolzener Käse -  die Gäste lieben es. Mehr...

Bern: Zweites Tibits eröffnet

Luzern: Art Deco Hotel Montana eröffnet Hemingway the Rum Lounge

Stuttgart: Fisherman Tom nimmt Fahrt auf

Berlin: Björn Moschinski lanciert MioMatto Pizza&Pasta

Basel: Käfer Stube eröffnet

Luzern: Art Deco Hotel Montana eröffnet Hemingway the Rum Lounge

Zürich: Mövenpick Marché wird neu lanciert

Zürich: Mövenpick will verlorenes Terrain erobern

Wien: Die interessantesten Eröffnungen...

Stuttgart: Enchillada plant 100. Betrieb - Zusammenarbeit mit Dinkelacker

Frankfurt: Chicago Meatpackers eröffnen dritten Standort

Berlin: Adrià-Schüler Patrick Rexhausen setzt im "Fabrics" "dosiert" auf Molekulares

 

Düsseldorf: Drittes "Sattgrün" eröffnet

Frankfurt: Gastronomen-Erfolgsduo Rosen und Urseanu lancieren Panasia-Konzept - zusammen mit The Duc Ngo

Berlin: "Glass" des Israeli Gal Ben Moshe - die Kritik

Stuttgart: Neue  Food Lounge in den Königsbau Passagen - die Bildstrecke

Herne: 22. Osteria eröffnet

Aarau: Neues Steakhous "Meat's" -  gegrillt wird im Southbend Broiler bei 800 Grad C

Made by REWE: Start im September

Zürich: "Frau Gerolds Garten" im Magazin "Spiegel"!

Stuttgart: Döner goes Fast Casual - Erkan Erkul gründet "Yaz"

Japan: Gourmet-Genuss im Stehen - Kette eröffnet 18. Betrieb

Stuttgart: Ex-Porsche-Chef Wiedeking eröffnet zweites "Tialini"

Michel Péclard eröffnet Milchbar am Zürcher Bellevue

Mehr über Michel Péclard...

Berlin: Restaurant Glass erregt Aufsehen beim Publikum und in der Fachwelt

Gasthöfe im Emmental und im Oberaargau: Von Verlieren - und den Gewinnern

Spanferkel: Vom Mauerblümchen zum Star?

München: Uli Springer und Dino Klemencic eröffnen japanisches Restaurant Koi

München/Schrannenhalle: "Krake" - Erfolgsduo Bertermann/Huth richtet Fischrestaurant ein

Migros: Endlich eine glückliche Hand mit Fast-Food-Konzepten! Der Pilotbetrieb Pouletc. scheint beim Publikum gut anzukommen - Expansion geplant. Mehr...

"Zeitcafés":In Moskau ein Renner - auch in Wiesbaden?

Karstadt Le Buffet: Start mit Live-Cooking in Düsseldorf

B.Easy. "Die ersten Wochen nach der Eröffnung eines neuen Restaurants sind immer die Hölle, sagt Mark Korzilius. Mehr...

Stille Eröffnung: B.Easy in Köln. Insidern ist Mark Korzilius längst bekannt. Als Vapiano-Mitbegründer war er massgeblich am Erfolgskonzept beteiligt. Das Bistrokonzept MADE BY REWE trägt ebenfalls seine Handschrift. Mehr über B.Easy...

Bern: KM Gastro plant "Bärner Müntschi" -  ein "All-in-one-Lokal"

Düsseldorf: Luxusburger mit Wagyu-Beef

Gastrokonzept "Kantine Deluxe" mietet 700 Quadratmeter Fläche in Berlin

Zürich: Freshii gelangt nach Soft-Opening an die Presse

Strandfeeling mitten in Düsseldorf: Sansibar eröffnet im Herbst im Kö-Bogen

Andoni Luis Aduriz: Die Kunst des Weglassens

Hohoffs: Steaks grillen bei 800 Grad C

Dresden: "Achterbahn"-Restaurant im Testbetrieb (kein verspäteter Aprilscherz)

Hamburger "Schwerelos" auf Youtube

Paris: Stardesigner Philippe Starck hat wieder zugeschlagen

Frankfurt: Bio-Konzept Wiesenlust am Start

London: Gastronomen-Erfolgsduo eröffnet im Frühling Oblix - Pizza und Steaks

Berlin: Nanoosh schliesst sich der "Green&Healthy"-Fraktion an

Nax VS: "Strohballen"-Hotel eröffnet

Thun - Halle 6: Essen in der ehemaligen Selve-Fabrik

Mezzo di Pasta auf deutsch: "Nudo"

Hildesheim: Bobo Yoko wirft Shaker an

Europapark Rust: Hotel Bell Rock vor Eröffnung O'Leary's Sportsbar will expandieren

Marché International plant Konzept für Stadtrestaurants

Mario Lohninger schliesst "Silk" und wechselt ins "Lohninger"

BMW heuert Käfer und Bobby Bräuer an

Mr Chicken Döner-Drive. Das Hauptquartier von MrChicken an der Dessauerstraße wurde vor einem Jahr eingeweiht. Die Expansion geht 2012 weiter. Die Brüder Baz planen, zehn weitere Filialen zu eröffnen. Mehr...