18
Fri, Aug

McDonald's poliert Ökoimage auf

Gastronomie
Typography
 

Symbolbild

Die Spin Doctors sind busy - bereits zum siebten Mal in Folge veröffentlicht McDonald's Deutschland einen Nachhaltigkeitsbericht mit den wichtigsten Daten, Fakten und Neuerungen zu allen relevanten Bereichen wie Herkunft der Rohwaren, Qualität und Tierwohl sowie CO2-Fußabdruck. Neu wird auch "ressourcenschonendes" Porzellan und Glas statt Pappware eingesetzt. Kleine Anmerkung: Hoffentlich haben die McD-Leute richtig gerechnet  - Geschirrspüler brauchen eine Menge Strom. Und das Thema Chemikalien im Abwaschprozess lassen wir hier am besten unberücksichtigt.  Mehr...

Donnerschlag: 2000 neue McD`s in China. Jetzt wirds wohl ein paar bleiche Gesichter bei der Konkurrenz geben (und die "Experten", die  in regelmässigen Abständen den nahenden Untergang von McD beschwören, werden vor Wut in den Teppich beissen): Der Fastfood-Riese will in den nächsten fünf Jahren die Anzahl seiner Restaurants in China fast verdoppeln. Damit wird die Volksrepublik nach den USA zum zweitwichtigsten Markt. Mehr...

Mit 50 Restaurants Europas größter Franchisenehmer: Michael Heinritzi. Vor 26 Jahren wurde das McDonald`s-Restaurant Kolbermoor bei Rosenheim/Oberbayern als die siebte Filiale Heinritzis in Deutschland eröffnet. Jetzt wurde es auf den neuesten Stand gebracht. Mehr...

...
In Derching steht das „Restaurant der Zukunft“ - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/In-Derching-steht-das-Restaurant-der-Zukunft-id36953947.html

McDonald's - die letzten News. Mehr...

Frühere Nachrichten über McD und die Hamburger-Fraktion...

Hat das "McD-Bashing" von selbsternannten Restaurant-Experten endlich ein Ende gefunden? Monatelang wurde bekanntlich der Untergang des (immer noch) Branchenführers  McDonald's proklamiert. Auf dem umkämpften US-Heimatmarkt konnte McDonald's jedoch wieder Boden gutmachen. Weltweit gab es im vergangenen Jahr die besten Verkaufszahlen seit 2011. Der Aktienkurs ist seit Anfang des Jahres 2017 um zehn Prozent gestiegen und erreichte Ende April ein Rekordhoch. Anleger vertrauen auf neue Rezepte und Konzepte, mit denen McD-Chef Easterbrook die Frischburger-Konkurrenz wie Wendy's, Shake Shack und Five Guys auf Abstand halten will: Unter anderem mit einer Qualitätsoffensive, Frühstücksmenus, neuen Bestell- und Auslieferungsmodi sowie Frischfleisch. Doch der Lärm der Meute könnte in ein paar Monaten wieder losgehen. Obwohl McD in der Vergangenheit schon schwere Krisen überwunden hat - diesmal sitzen die Hiebe tief. Mehr...

 

Im Wechselbad der Gefühle befindet sich wohl McD-Chef Steve Easterbrook: Das Unternehmen veröffentlichte  seine Quartalszahlen (Q4/2016). Die fielen durch: Der Umsatz sank um 1,3 Prozent in US-Filialen, die länger als ein Jahr bestehen. Das ist der erste Rückgang seit sechs Quartalen. Der Indikator ist einer der wichtigsten, Amerika ist mit Abstand der wichtigste Markt für die Restaurantkette. Insgesamt ging McDonald's Umsatz um fünf Prozent auf sechs Milliarden Dollar zurück. Die Aktie verlor im schwachen Marktumfeld gut ein Prozent. Mehr...

Oak Brooks, Ill.,USA: In der McD-Zentrale ist Stress angesagt. Das beweisen interne Dokumente, die dem Medienunternehmen Bloomberg zugespielt wurden. Obschon der anhaltende Umsatzrückgang gestoppt worden sei, drohe eine Stagnation der Gästezahlen. Mehr...

Q3: McDonald's übertrifft Erwartungen - zwischen Juli und September 6,4 Mia.$ Umsatz - Analysten weiterhin kritisch. Mehr...

Geht Easterbrooks Konzept auf? Edelburgerbrater wie Five Guys und Hans im Glück  erobern immer mehr Martkanteile. Nun will McD mit frischen Produkten, neuen Dienstleistungen und neuem Design Kunden zurückerobern. Mehr...

 McD-Chef Steve Easterbrook kämpft an vielen Fronten. Er setzt entgegen der Firmentradition altgediente Führungsleute ab - weitere Änderungen vor und hinter den Kulissen sind geplant. Mehr...

Pommes frites so viel man will, Dessertbuffet und Burger-Zutaten nach Wunsch, vom Kunden am Screen zusammengestellt:  Franchisenehmer Chris Habiger in St. Joseph (Missouri)  zeigt vielleicht der McD-Führungsriege um Steve Easterbrook (Bild), wo es künftig lang geht. Das neue Angebot schlug zumindest ein wie eine Bombe - die Leute stehen Schlange. Mehr...

Während die Angebote von McDonald’s und Burger King als ungesund abgestempelt werden und um ihre Positionen kämpfen, ist  Fastfood so populär wie nie zuvor: Der Burger feiert seine Renaissance – als "gesunder" Snack. Restaurantketten wie Hans im Glück oder Burgerme (beide D), Holy Cow, Jack&Jo (beide Schweiz) oder Kleinunternehmen wie Rinderwahn (Wien)  oder Helvti (Zürich)  sind auf dem Vormarsch. Selbst Luxushotels und angesagte Restaurant machen bei der Burgermania mit. Im Angebot: Trendy Gourmet-Burger und eine Vielzahl an Vegi-Burgern, ganz im Gegensatz zu Ronald und seinen Konkurrenten, die nur halbherzig auf die Linie einschwenken und mit den neuen Konkurrenten ihre liebe Mühe bekunden. Was «Burger-Hippness» betrifft, versucht McDonald’s mit Pulled Pork und Quinoa Curry mitzuziehen. Allerdings ist es falsch, bei jeder Umsatzdelle den Untergang des Giganten zu prophezeien. McD hat schon grössere Krisen gemeistert.  Mehr...

Q2/2016. McDonald's spürt nach ein paar Quartalen im Aufwind wieder schwindenden Appetit der Kunden. Der Umsatz der weltgrößten Schnellrestaurantkette fiel um 3,5 Prozent auf 6,27 Milliarden Dollar, der Nettogewinn sogar um gut neun Prozent auf 1,09 Milliarden, wie das US-Unternehmen mitteilt. McDonald's macht seit längerem der Trend zu gesünderen Nahrungsmitteln sowie der scharfe Konkurrenzkampf durch Starbucks, Burger King und Wendy's zu schaffen. Mehr...

Q2/2016. McDonald's spürt nach ein paar Quartalen im Aufwind wieder schwindenden Appetit der Kunden. Der Umsatz der weltgrößten Schnellrestaurantkette fiel um 3,5 Prozent auf 6,27 Milliarden Dollar, der Nettogewinn sogar um gut neun Prozent auf 1,09 Milliarden, wie das US-Unternehmen mitteilt. McDonald's macht seit längerem der Trend zu gesünderen Nahrungsmitteln sowie der scharfe Konkurrenzkampf durch Starbucks, Burger King und Wendy's zu schaffen. Mehr...

McDonald's hat die große Krise vergangener Jahre offenbar hinter sich gelassen. Die Umsätze und Gewinne des Unternehmens steigen, die Aktie erklomm soeben ein Allzeithoch. Grünkohl, Gewürz-Frites, frischer Hack für die Burger, (wird gegenwärtig in Texas getestet) neue Restaurantdesigns, digitale Goodies - bei McD ist einiges in Bewegung.  Der Turnaround ist eng mit dem Namen eines Mannes verbunden: Steve Easterbrook (49). Anfang 2015 bestieg der Manager den Chefsessel des Burger-Konzerns. Da steckte McDonald's tief in der Tinte. Entsprechend giftig waren die Kommentare der "Experten", die das nahe Ende des Burger-Giganten prophezeiten. Nun straft sie der coole Brite Lügen. Mehr...

McDonald's USA plant gemäss "Times" die Einführung von "Gilroy Garlic Fries".  Man befinde sich damit derzeit in der Testphase in vier verschiedenen Franchise-Restaurants in Los Angeles. Eine Ausweitung auf ganz Amerika und eventuell Europa sei dem Bericht zufolge nicht ausgeschlossen. Die nach der kalifornischen Stadt Gilroy, der "Hauptstadt des Knoblauchs" benannte Würzmischung besteht aus Knoblauch-Olivenöl, Parmesankäse und Petersilie. Mehr...

Fabrikhallen-Design.McD testet offensichtlich verschiedene Restaurant-Einrichtungen. Das Burger-Imperium befindet sich im Aufbruch - die neuesten Quartalszahlen (s.unten) lassen hoffen. Manche Neider haben sich wohl schon zu früh gefreut: McD hat schon grössere Krisen als den Umsatzrückgang in den vergangenen Quartalen bewältigt. Seit Anfang Jahr testet McD ein Lokal in Hongkong mit verschiedenen Neuerungen im kühlen Edelstahl-Look. Mehr..

Q 1 2016: McD wächst fast überall - aber nicht in Deutschland. Optimistische Töne aus Oak Brook, Illl.,USA: Ganztägiges Frühstück und Billig-Angebote helfen dem Fastfood-Riesen McDonald's aus seiner Krise. Zu Jahresbeginn konnte der Konzern überraschend viele Gäste in seine Restaurants locken. Der Kundenandrang ließ die Kasse klingeln – im ersten Quartal stieg der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um über ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar (1,0 Milliarde Euro), wie McDonald's USA mitteilt. Möglicherweise haben sich Schadenfreudige wieder mal zu früh die Finger gerieben - wir von artichox betonten immer, dass McD schon ernstere Probleme als die Delle in den vergangenen zwei Jahren bewältigte (s.unten). Mehr...

McDonald's führt flächendeckend McCafé-Produkte ein. Damit will die Restaurantkette ihren Martkanteil im Kaffeegeschäft erhöhen. Mehr...

Filmreif. Die Wirklichkeit ist spannender als jede erdachte Story - auf diese Binsenwahrheit greifen die Hollywood-Produzenten gerne zurück. Für läppische  2,7 Mio. Dollar kaufte 1961 der ehemalige Handelsreisende Ray Kroc den Brüdern Richard "Dick" und Maurice "Mac" McDonald das gesamten McDonald's-Geschäft ab und wurde dadurch nicht nur zu einem der reichsten, sondern in besonderem Maße auch zu einem der einflussreichsten Personen des 20. Jahrhunderts. Sein Leben soll nun im Film "The Founder" nach dem Erfolgsrezept von Facebook-Gründer Zuckerberg verfilmt werden - mit Michael Keaton ("Spotlight", "Birdman") in der Hauptrolle. Mehr...

McD Deutschland: Die Klopse-Brater sind im Grunde genommen Immobilienunternehmer. In Deutschland betreibt McD 1477 Filialen, davon werden nur 20 Prozent (die besten, etwa die Münchner Stachus-Filiale) in Eigenregie betrieben. Die restlichen Betriebe führen Franchisenehmer.  Mehr über McD...

McD Schweiz. Die Fast-Food-Kette McDonald's hat vergangenes Jahr in der Schweiz einen Umsatz von 702 Millionen Franken erzielt. Das sind 33 Millionen weniger als im Vorjahr. Somit fällt die Kette zurück auf den Stand von 2010. Zudem gingen durchschnittlich noch 275'000 Gäste pro Tag in die Restaurants, 15'000 weniger als noch im Vorjahr (290'000 pro Tag). Mehr...

 "Restaurant der Zukunft" im Testmodus: Adriaan Hendrikx, Franchisnehmer mit sieben Betrieben in der Region Augsburg, testet in seiner Filiale in Derching bei Augsburg das Konzept "Restaurant der Zukunft".
An den vier Easy-Order-Terminals bestellen die Gäste jetzt bargeldlos und per Touchscreen. Die Gerichte werden dann frisch zubereitet und auf Wunsch vom Tischservice direkt an den Sitzplatz gebracht. Warteschlangen vor dem Schalter sollen somit  der Vergangenheit angehören - so Hendrikx. Mehr...

Zeitplan für das "Restaurant der Zukunft": Ab dem dritten Quartal soll es losgehen. Geplant sind dabei mehr Service, mehr digitale Interaktion und mehr Raum für die Bedürfnisse des einzelnen Gastes. Die Grundlage dafür ist laut Unternehmen ein neues Küchen- und Bestellsystem, dass deutlich mehr Individualisierungsmöglichkeiten eröffnen soll. Ein Pilotstore des neuen Typs hatte bereits im vergangenen Jahr am Frankfurter Flughafen eröffnet. Bis Jahresende ist der Umbau von rund 200 weiteren Standorte geplant. Zur Umsatzentwicklung 2015 in Deutschland: Konkrete Zahlen nennt McDonald's D in einer Pressemitteilung nicht, wie schon 2014. Vielmehr heißt es, insgesamt habe man „das Jahr 2015 mit einem positiven Ergebnis hinsichtlich des Umsatzwachstums auf bestehender Fläche“ abgeschlossen. Zudem habe ein stabiles viertes Quartal die positive Jahresentwicklung bestätigt. Mehr...

Bio-Burger "McB": Verkauf eingestellt.  Der Bio-Burger "McB" bleibt vorläufig ein Experiment. Der grossangelegte Versuch von McDonald's Deutschland, Biofleisch einzuführen, verlief offenbar nicht zufriedenstellend. Das Angebot sei zwar von den Kunden positiv zur Kenntnis genommen worden, der Verkauf blieb indessen unter den Erwartungen. Offizielle Verlautbarung von McD: "Wie auch andere Anbieter im Ernährungssektor aktuell feststellen, bedient Bio derzeit noch in erster Linie eine Nische. Der Verbraucher wird entscheiden, welches Potential darin in der langfristigen Zukunft liegt". Mehr...

Turnaround - McD-Chef Steve Easterbrook  wird von der Presse bereits gefeiert wie ein Popstar! Mehr...

McDonald's D investiert 500 Millionen Euro in das "Restaurant der Zukunft". Mehr...

McDonald's D: In einer Pressemitteilung beschwört die Restaurantkette die positive Entwicklung im vergangenen Jahr, liefert aber vorerst keine Zahlen. Die spürbare Erholung des Deutschlandgeschäftes setze sich auch 2016 weiter fort, heisst es weiter. Insgesamt könne das Unternehmen in Deutschland das Jahr 2015 mit einem positiven Ergebnis hinsichtlich des Umsatzwachstums auf bestehender Fläche abschließen. "Uns ist es gelungen, den Turnaround bei McDonald's Deutschland in einem wettbewerbsintensivem Umfeld erfolgreich einzuleiten", so Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonald's Deutschland. Damit widerspricht er all den selbsternannten Experten, die bereits den Untergang des Giganten prophezeiten. Zur Erinnerung: Wir haben auf dieser Plattform immer die Meinung vertreten, dass McD schon ernstere Krisen als 2014/15 bewältigt hat. Und mehrmals einen Insider zitiert: "Die kommen immer wieder". Mehr...

McDonald's USA legt im Q4 ("Same Store", ohne Neueröffnungen) stark zu - beste Performance seit 2012. Bringt der neue Chef Steve Easterbrook das Schiff wieder auf Kurs? Das Wetter und die neuen, von manchen Kritikern bemängelten Frühstücksangebote sollen zu der Umsatzerhöhung beigetragen haben. Mehr...

Michael Heinritzi (50 Betriebe) und Dany Willy  (30) sind die grössten McD-Franchisenehmer Deutschlands. Mehr...

 McDonald's - die letzten News. Mehr...

Brüssel: Klage bei der EU-Kommission gegen McD - Schädigung von Franchisenehmern und Ausnutzung der dominanten Marktstellung. Mehr...

Hongkong. Die Fachwelt starrt wie gebannt auf McD: Schafft es die Führungscrew um Steve Easterbrook, das Steuer herumzureissen? Bekanntlich ist die grösste Fast-Food-Kette der Welt in eine ernsthaften Krise geschlittert (s.unten). Jetzt lanciert McD in Hongkong eine futuristisch gestylte Filiale, die von Fachleuten weltweit diskutiert wird. Mehr...

Um die Kunden zurückzugewinnen hat sich der Erfinder des Fastfoods einiges ausgedacht: Hipper, moderner und gesünder will "McD" sein und schielt so vor allem auf die Generation der jungen, ernährungsbewussten Großstädter, die statt auf "Standard-Burger" eher auf individuelle Kreationen abfahren.
Zur Philosophie des Unternehmens gehört auch eine Vielzahl von neuen, gesünderen Produkten: So hat McDonald's unter anderem in Kanada, Japan, den USA und Neuseeland Quinoa, Grünkohl, Rosenkohl oder Grünen Tee ins Sortiment aufgenommen. Doch wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet, ist beim Fastfood-Giganten längst nicht alles so gesund, wie angenommen. Mehr...

"Ganztägiges Frühstück" bei McD? Manche Gastronomen wunderten sich. Mit viel Getöse feierte  McD USA die Einführung des ganztägigen Frühstücks. Gemäss einer Umfrage der Bank Nomura bei Franchisenehmern bahnt sich jedoch ein Mega-Flop an: Statt teurer Menus bestellen gewitze Kunden das wesentlich billigere Frühstücks-Angebot. Pessimisten sehen gar das Ende der weltweit tätigen Kette nahen.  Mehr...

Vor 60 Jahren wurde in Chicago die erste Filiale der McDonald's Corporation eröffnet. Heute ist das Unternehmen mit mehr als 36 000 Schnellrestaurants in 119 Ländern vertreten und machte zuletzt über 27 Milliarden Dollar Jahresumsatz. Doch die Kette steckt in der vielleicht schwersten Krise ihrer Unternehmensgeschichte. Erstmals seit mehr als zehn Jahren gingen die globalen Verkäufe 2014 zurück. Den Kunden reichen Big Mac, Cola und Pommes mit Ketchup offenbar nicht mehr. Der Gründe gibt es gleich mehrere: Edelburger-Welle, Vegan-Boom, wachsende Konkurrenz von Fast-Casual-Betrieben, Food Trucks, Metzgereien und Bäckereien. Schafft es der Riese nochmals, die Kurve zu kriegen?  Zahlreiche selbsternannte Gastro-Experten unter den Journalisten prophezeien das baldige Ende des Burgerbraters. Diese "Branchenkenner" sollten sich mit ihren Meinungen zurückhalten. Die McD-Führung hat schon mal in einer dramatischen Situation den Mut zu Reformen gezeigt und das Ruder herumgerissen. Mehr...

Brüsseler Steuerhäscher haben eine heisse Spur. McD soll beim Verlegen des Europa-Steuersitzes von London nach Genf massiv Steuern "optimiert" haben. Mehr...

Jagd auf die multinationalen Steueroptimierer: Nach Starbucks, Amazon und Apple gerät auch McD ins Visier der Brüsseler Finanzbehörden. Es drohen hohe Steuernachzahlungen. Mehr...

Bio-Fleisch, Vegi-Burger, laktosefreie Produkte: Mit einer Reihe von Maßnahmen will McD nun den Umsatzrückgang stoppen. Der Fast-Food Riese will auch das Publikum zurückgewinnen, das seinen Burger viel lieber in einem der vielen "Nobel-Burger-Läden" wie Hans im Glück zu sich nimmt, deren Zahl in den vergangenen Jahren explodiert ist. Mehr...

A/Zell am See: Im umgebauten McD macht Ernst mit der Individualisierung der Menus. An Selbstbedienungsterminals haben Gäste die Option, zahlreiche Produkte je nach persönlichem Geschmack zu variieren. So kann etwa eine doppelte Portion Käse im Burger geordert werden. Mehr...

McD-Chef Easterbrook will mehr Franchisenehmer - und es soll gespart werden. Mehr...

Schweiz: McD plant neue Restaurants. Mehr...

Die "Golden Arches" erhalten etwas von ihrem einstigen Glanz zurück: Börsianer glauben zunehmend daran, dass der Riesendampfer auf Kurs ist. Mehr...

USA: Geht der Krebsgang weiter - oder liegt der Turnaround in der Luft? Häme, Spott, Kritik, die an Verleumdung grenzte: In der Publikumspresse setzt es wieder Haue für McD ab - der Untergang des  Klassenprimus wird beschworen. Vielfach werden die Berichte von Journalisten geschrieben, die keine Ahnung von der Branche haben. Neueste (diesmal aber vielleicht berechtigte)  Kritik aus USA: Das "All-Day-Frühstück ist ein Flop. Mehr...

Börsianer preist Turnaround. McD habe unter der Leitung des neuen Chefs Steve Easterbrook seine Schwachstellen längst lokalisiert.  Mehr...

McD Österreich: Ein neues Layout, Multiple-Point-Bestellsystem, Doppel-McDrive, Stromtankstelle - der nach den letzten Erkenntnissen gebaute Franchisebetrieb will die künftige Ausrichtung des angeschlagenen Fast-Food-Riesen aufzeigen. Mehr...

McD-Deutschland-Chef Holger Beeck: "Wir bringen Anfang Oktober zwei Burger mit Bio-Rindfleisch auf den Markt: den "McB" und den "Long McB". Für McDonald's ist das etwas völlig neues, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Ich halte das für eine große Überraschung". Nicht überraschend für Beobachter ist die Erkenntnis Beecks, dass McD vom Jäger zum Gejagten wurde - und jetzt den Trends hinterherlaufen muss. Mehr...

Die deutsche EU-Parlamentarierin Jutta Steinruck (SPD)prangert die weltweit niedrigen McD-Löhne an: Unternehmen mit vielen Tausend Mitarbeitern hätten eine große gesellschaftliche Verantwortung. Sie schafften Standards und dienten als Vorbilder für die gesamte Wirtschaft. Mehr...

Der Testmarkt am Ende der Welt - Australien eignet sich wegen der multikulturellen Bevölkerung gut, neue Produkte und neue Konzepte zu testen. Das tut beispielsweise auch Aldi oder Lindt. McDonald's serviert seiner Kundschaft in Sidney Ungewöhnliches: Etwa Angus-Burger mit gegrillter Ananas auf Holzbrettchen. Mehr...

Better Burger, Bio, Vegan, Green&Healthy: Der Druck der Konkurrenz wächst. Restaurantketten müssen ihre Konzepte überarbeiten. Mehr...

Deutschland: McD macht Ernst mit dem fleischlosen Burger: Am 13. August soll der Clubhouse Veggie Burger lanciert werden. Dabei setzt die Kette gemäss McD nicht einfach auf die milchbasierte Rezeptur des österreichischen Veggieburgers, sondern hat eine eigene Bratlingsmischung entwickelt. Die Basis: das peruanisches Korn Quinoa, das als Inka-Reis einen guten Ruf unter Vegetariern genießt. Der Bratling des neuen Veggie Clubhouse enthält zudem gegrillte Gemüsepaprika, Zwiebeln, Tomate, Lauch, Kräuter und Cheddar-Schmelzkäse sowie die "Special House Sauce". 7,8 Mio. Bundesbürger sollen gemäss Vegetarierbund vollständig auf Fleisch verzichten Zudem soll die  Zahl der "Flexitarier" ("Teilzeitvegetarier") inzwischen die Zehn-Millionen-Grenze erreicht haben. Anmerkung: Diese Zahlen beruhen auf Umfragen, die kritisch beurteilen sind. Mehr...

McDonald's Deutschland H1/2015: Hat der Wind bereits gedreht? Während McD USA/Welt weiterhin schwächelt (s.unten), wittert Deutschland-Chef Holger Beek Morgenluft: "Das erste Halbjahr hat gezeigt, dass McD Deutschland sich gewandelt hat und der Turnaround Fahrt aufnimmt". Mehr...

Deutschland: Veggie-Burger vor der Lancierung. Mehr...

Oak Brook, Ill, Q2.: Die weltgrößte Burger-Kette McDonald's schwächelt weiter. Im zweiten Quartal (Q2/2015) sank der Gewinn im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro), wie der Konzern mitteilte. Der Umsatz schrumpfte um zehn Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar. Anleger hatten noch schlechtere Zahlen erwartet - die Aktie stieg vorbörslich leicht. "Die Ergebnisse sind enttäuschend", räumte Konzernchef Steve Easterbrook ein, der den Spitzenjob im März vom glücklosen Don Thompson übernommen hatte. Es gebe aber erste Anzeichen für eine Besserung. Easterbrook hatte im Mai einen Sanierungsplan vorgestellt, der die Trendwende bringen soll. Mehr...

Düsseldorf- Wehrhahn: Jetzt bringt der Kellner den Big Mac an den Tisch. Eröffnet wurde das  an Ostern durch einen Fritteusenbrand beschädigte, jetzt  komplett umgebaute Outlet durch Vice President Regions & Operations Willi Palm. Und zwar mit neuem Service: Die Filiale ist die vierte in Deutschland, in der man sich Big Mac und Chicken McNuggets auch gleich an den Tisch liefern lassen kann. Auch neuartige Bestell-Terminals soll es künftig geben. Mehr...

Erhält ein Gast bei McDonald’s einen unappetitlichen Burger, weiss das per Facebook rasch die halbe Welt. Ob es sich um Betrug und Erpressung handelt oder ob wirklich ein Fehler passiert ist, ist der Internet-Gemeinde meistens einerlei. Konzerne wie McDonald's haben sich inzwischen gegen Shitstorms gewappnet. Mehr...

 McDonald's Österreich: Die Restaurantkette bietet ab Juli 2015 mehr Auswahl für Vegetarier. Unter dem Motto „Make it Veggie“ sind künftig Burger, Wraps und Salate, die in der Originalrezeptur mit Pouletfleisch zubereitet werden, auch als vegetarische Variante erhältlich. Mehr...

Wien: Burger individuell bestellbar. Mehr...

 McDonald's D: Burger Battle - die Neuauflage 2015. Der Kampf  geht gemäss Medienmitteilung in die heiße Phase: Ab Montag kommen die Kreationen der vier Halbfinalisten bundesweit in die McDonald's Restaurants. Auf die Online-Kreation folge jetzt der echte Geschmackstest. Mehr...

 McDonald's - die letzten News. Mehr...

Mit dem Fahrrad zum McDonald's Drive in - Biker Bag fassen. Mein Gott, haben die keine anderen Sorgen, ist man versucht, zu sagen. Aber die neue Biker Bag  ist wohl nur auf den ersten Blick eine etwas verschrobene Idee - die Sache macht im mehrfacher Hinsicht Sinn. McD hält jetzt in gewissen Ländern eine spezielle Verpackung für den Burger-Transport am Fahrradlenker bereit. Das Veloland Holland macht den Anfang. Und schon berichten die Medien. Mehr...

Billiges Fleisch für Fast-Food: Bauern wollen mehr Geld für artgerechte Haltung. Mehr...

USA. Die Lage für McDonald’s ist ernst. Das zeigt die Entscheidung des Unternehmenschef Steve Easterbrooks, die Zahl der Restaurants in den Vereinigten Staaten zu verringern. Es soll mehr Schließungen als Neueröffnungen geben. McDonald’s wollte nicht im Detail verraten, wie viele Restaurants im Mutterland des Konzerns  betroffen sind. Das Unternehmen hat in den Vereinigten Staaten, die Betriebe der Franchise-Nehmer mitgerechnet, 14.300 Niederlassungen. Mehr...

McD Schweiz. Nach fünf Jahren als Verantwortlicher für über 500 Restaurants von McDonald’s Italien leitet Harold Hunziker seit über einem Jahr das Geschäft in der Schweiz. Wie unterscheiden sich diese Märkte ausser in ihrer Grösse? Welche Strategie will McD Schweiz einschlagen, um der wachsenden Konkurrenz Paroli zu bieten? Das Interview....

Europa überraschend stark - in der McDonald's Zentrale in Oak Brooks (Ill., USA) herrscht wohl trotzdem dicke Luft.  Verständlich, denn die globalen Umsätze des Burger-Giganten sind den zwölften Monat in Folge rückläufig. Im weltweiten Schnitt ging der Fastfood-Absatz um 0,3 Prozent zurück. In den USA waren es -2,2 Prozent , in Europa + 2,3%, und im Raum Asien/Mittlerer Osten -3,2%. Eine Ironie der Fastfood-Geschichte, dass gerade das konjunkturschwache Europa mit dem schwachen Euro der Konzernmutter in den USA noch ein Umsatzplus in die Kasse spült. Der strukturelle Wandel, also weg vom Standard 0815 Burger + Pommes hin zu neuen „Konzepten der Ernährung” sei keine Eintagsfliege, sondern entziehe McDonald´s konstant Umsatzanteile, so ein Analyst. Mehr...

McD-Chef Steve Easterbrook ("An Englishman in Illinois") will schlankere Konzernstrukturen. Er spricht die Krise direkt an: "Die Zahlen lügen nicht". Offensichtlich will er künftig direkter kommunizieren, indem er sich in Videobotschaften an Gäste, Mitarbeiter und Investoren wendet. Mehr...

McDonald's weltweit unter Druck - das Unternehmen kündigt in den USA  mehrere Verbesserungen an. Unter anderem sollen die oft pampigen Brötchen durch goldbraun grillierte Knusper-Buns ersetzt werden. Ausserdem verspricht McD künftig saftiges und heisses Fleisch. Mehr...

Franzosen rebellieren gegen "McDo" - erbitterter Widerstand gegen neuen Standort in Paris. Mehr...

Verdacht auf Schiebereien. Internationale Grossunternehmen spezialisieren sich darauf, Gewinne über verschachtelte Firmenkonstruktionen in steuergünstige Länder  zu verschieben und sich "arm zu rechnen" - etwa durch überhöhte Lizenzgebühren in ertragsstarken Ländern. Das ärgert auch den rechtschaffenen Kleinunternehmer, der eine ehrlich abgefasste Steuererklärung abliefert. Die EU-Wettbewerbskommission nimmt jetzt die Steuerpraxis von McDonald's genauer unter die Lupe. Im Fokus steht die Verlagerung des Hauptsitzes in die Schweiz. Mehr...

Zumindest probeweise serviert McD USA jetzt Grünkohl. Vor ein paar Wochen tauchten erste Gerüchte auf - manche hielten sie für einen verfrühten Aprilscherz. Doch jetzt steht fest: Einige Fililalen in Kalifornien nehmen versuchshalber ein Gericht mit Grünkohl und Spinat ins Frühstückssortiment auf. Mehr...

Hollywood-Star James Franco jobbte einst bei McDonald's - und ist dankbar. Das Multitalent findet lobende Worte für die Restaurantkette: "McD war für mich da, als kein anderer da war". Schön, dass sich ein Erfolgreicher an seine Anfänge im Berufsleben erinnert. Geschadet hat ihm die harte Arbeit zwischen Friteusedampf und Grilldunst offensichtlich nicht, im Gegenteil. Für seine spätere Rollen brachte er dadurch das nötige Einfühlungsvermögen auf. Übrigens: Bei Hunderttausenden amerikanischen Berufseinsteigern und Studenten sind Jobs in der Gastronomie üblich. Das fördert das Verständnis für die Probleme der Branche ungemein. Mehr...

McD USA lanciert eine neuartige Papiertüte, die sich mit einem Handgriff in ein Tablett verwandeln lässt. Eine Spielerei, deren Wert von Kritikern bezweifelt wird. Mehr...

Steve Esterbrook, der neue McDonald's-Chef, will das Unternehmen mit einem umfassenden Sanierungskonzept neu organisieren. Die weltgrößte Schnellrestaurant-Kette soll ein "modernes, fortschrittliches Burger-Unternehmen" werden. Bekanntlich bleiben bei McD die  Kunde weg, die Umsätze schrumpfen: McDonald's muss sich neu erfinden. Jetzt will Easterbrook sein mit Spannung erwartetes Sanierungskonzept durchziehen. Ziel ist demnach, die weltgrößte Restaurantkette in ein "modernes, fortschrittliches Burger-Unternehmen" umzuformen. Easterbrook setzt dazu an verschiedenen Stellen an: Er will die Kosten senken, die Lebensmittelqualität verbessern, Restaurants an Franchisefirmen verkaufen und Managementebenen streichen. Mehr...

East Brook, Ill.: Heute will McDonald's-Chef Steve Easterbrook einen neuen Plan vorstellen. Dieser soll die Restaurantkette aus der Delle führen. Mehr...

D/McDonald's-Marketingchef Michael Werner zur gegenwärtigen Krise: "Wir waren selbstgefällig. Wir dachten zu lange: Egal, was wir machen, es funktioniert schon". Jahrelang sei es nur bergauf gegangen, das habe McD "irgendwann satt gemacht". Na, dann. Ob diese Selbsterkenntnis reicht, um das Steuer herumzureissen?. Manche Beobachter räumen dem Immer-noch-Branchenersten ein: "Die kommen immer wieder". Mehr...

McD Welt. Jeder kennt den Spruch von den Totgesagten, die länger leben. "Die kommen immer wieder", hat es jedoch ein Insider auf den Punkt gebracht. Tatsache ist, dass McD bereits in den Nullerjahren eine schwere Krise weggesteckt hat und gestärkt daraus hervorgegangen ist. Das ist in der Branche nicht neu. Aehnliches lässt sich von Starbucks sagen. Die Coffee-Shop-Kette ist aufgrund ihres phänomenalen weltweiten Erfolgs - nach der Rückkehr ihres Gründers Howard Schultz an die Spitze -   bereits legendär und beliebtes Studienobjekt an Universitäten! Glückt McD der Turnaround nochmals? Budget für den Einkauf der kreativsten Köpfe der Branche ist selbstredend vorhanden. Mehr...

 

 

McDonald`s USA: "Die kommen immer wieder", pflegen manche Branchenkenner zu sagen, wenn  über die Zukunft von McD gerätselt wird. Mit einer seltsamen Werbeaktion sichert sich jetzt der  (immer noch)-Branchenprimus die weltweite Aufmerksamkeit der Medien  Mehr...

 Zeit abgelaufen? Die Zeit der internationalen Systemgastronomie nach dem Vorbild von McDonald's sei vorbei, vermerkt die Süddeutsche Zeitung. Und weiter: Das spüren auch andere, der Konkurrent Burger King zum Beispiel, auch Pizza-Hut und Kentucky Fried Chicken. Den Globus mit den immer gleichen Restaurants zu überziehen, ist kein zukunftsfähiges Geschäft mehr. Viele Kunden wollen inzwischen etwas anderes, sie wollen immer öfter Individualität und Abwechslung. Mehr...

Na ja, es ist verständlich - fast jeder Leser geht bei McD (oder bei der Konkurrenz) ein und aus. Deshalb thematisieren nicht nur die Fachpresse, sondern zunehmend auch Tageszeitungen die Entwicklung in Sachen Food Service - und ganz aktuell, den Umsatzeinbruch bei McD. Die BZ:  Einer der globalsten Konzerne überhaupt ist mit seinem Geschäftsmodell an Grenzen gestossen. Die Schnellverpflegung ist einem fundamentalen Wandel unterworfen. «Wir sind heute häufiger und länger unterwegs. Dabei wollen wir nicht ständig Hamburger, Kebab, Pommes frites und Bratwürste essen», sagt Mirjam Hauser vom Gottlieb-Duttweiler-Institut zu den Herausforderungen, mit denen McDonald's kämpft. Mehr...

McD - Party over? Nach Jahrzehnten fast ununterbrochenen Wachstums lässt sich den letzten Zahlen des Hamburger-Giganten wenig Erspriessliches abgewinnen. Im vierten Quartal 2014 verbuchte der bisher unangefochtene Branchenprimus  einen Umsatzrückgang von 7 Prozent auf 6,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn knickte um mehr als ein Fünftel auf unterm Strich 1,1 Milliarden Dollar ein. Medien berichten schon seit geraumer Zeit über wachsende Konkurrenz von Edelburger-Anbietern und von der "grünen Fraktion"  wie Sweetgreen. Doch das ist beileibe nicht die erste Krise der Restaurant-Kette. Und aus Krisen ist McD bislang immer gestärkt hervorgegangen. Mehr...

Grossauftrag für LG. McDonald's USA ordert rund 3000 Digital Menu Boards für seine Filialen. Mehr...

McDonald's wird 60 und leistet sich eine neue Werbekampagne. Auch der weltbekannte Clown Oleg Popov tritt zusammen mit "Kollege" Ronald in einem McD-Werbespot auf. Mehr...

In Australien läuft bereits ein Pilotbetrieb - doch es ist fraglich, ob das McD-Restaurant der Zukunft aussieht wie eine "bessere Mensa". Mehr...

Pulled Pork und Quinoa - das neue Konzept (Pilot-Betrieb im australischen Sidney) soll alles andere als an McD erinnern, spotten die Medien. Mehr...

McD testet "The Corner" in Sidney - Tofu und Quinoa statt Burger.  Das Konzept ist auf frisches, gesundes Essen ausgerichtet. Mehr...

Dem Primus laufen die Kunden davon. McDonald's will sich neu erfinden - überflüssige Produkte werden eliminiert, Betriebsabläufe optimiert, Nahrungsqualität soll verbessert werden. Mehr...

 

Wien: Clevere Idee: Ohne grosse Kosten den Ideenfundus von Kunden anzapfen, online bewerten lassen - und aufgeblasene Marketingspezialisten alt aussehen lassen!  McD-Gäste haben offenbar auch noch Spass dabei, mitzuarbeiten. Was will man mehr? Die Crowd-Sourcing-Kampagne Eine siebenköpfige Experten-Jury hat die Top-10 Einreichungen verkostet – und über die Sieger entschieden. Die drei Gewinner-Burger „Big Boss Halid“, „Erebos“ und „Tortilla Spezial“ kommen im Herbst 2014 bei McDonald’s Österreich aufs Tablett. Interessant: Im kleineren Rahmen liessen sich ähnlich Aktionen - beispielsweise die Bewertung von neuen Gerichte auf der Speisekarte - ohne nennenswerte Kosten auch von Einzelbetrieben auf die Beine stellen. Einbezug der Presse, Auslosung - alles (Fast-)Gratiswerbung. Zur McD-Aktion...

McDonald's USA/D: Wachstumsdelle? Ist es bloss eine Delle oder bahnen sich tiefgreifende Veränderungen an? "Die kommen immer wieder", heisst es in der Branche. Soviel steht jedoch fest: Im Q2/2014 wanderten bei McD Deutschland weniger Hackfleisch-Brötchen  über die Theken. Die Zentrale in Oak Brook, Ill., ging aber bei der Präsentation der Geschäftszahlen nur am Rande darauf ein. Die Hamburger-Kette musste in Deutschland bereits 2013 einen Umsatzrückgang hinnehmen. Newcomer wie Edelburger-Läden, Bäckereien und Metzgereien machten dem Giganten das Leben schwer, lautete damals die Begründung. Zunehmend geraten auch Löhne und Arbeitsbedingungen von Mitarbeitenden der meisten Fast Food-Ketten in die Kritik, nicht nur von McD. Die Läden deswegen zu meiden, wäre natürlich ein klassisches Eigentor. Dabei käme die Negativspirale erst recht in Bewegung.
McD kämpfe in vielen etablierten Märkten mit einem mageren Wachstum oder sogar mit Rückgängen, ist ferner zu vernehmen. In Europa schrumpften im Q1/2014 die Verkäufe in den bestehenden Filialen um ein Prozent; in den USA gar um zwei Prozent. Mehr...

 

Marketingchef räumt den Sessel aus persönlichen Gründen.  Die schleppende Entwicklung des Deutschland-Geschäfts der letzten Monate fordert erste Opfer. Von Seiten McD erfolgt die Verabschiedung Nowickis abrupt, aber ohne negative Untertöne. In der offziellen Pressemeitteilung bedauert die Geschäftsleitung diesen Entschluss sehr und dankt ihm zugleich für sein großes Engagement und seine Hingabe. Allerdings ist aufällig, dass mit dem Abgang bereits  Michael T. Werner als Nachfolger feststeht. Werner betreut derzeit als Marketingdirektor von KFC die Werbekommunikation eines direkten McDonald's-Konkurrenten und hatte die Hähnchenbrater-Kette gerade erfolgreich in die TV-Werbung eingeführt. Mehr...

 

 

 

 

 

 

Gefordert: McD-Boss Steve Easterbrook