Osteria und The Ash: "Doppelpack"- Eröffnung

Gastronomie
Typography

 (Symbolbild)  Dortmund: Nicht kleckern, sondern klotzen - über 800 Gäste finden Platz (innen und aussen) in den zwei neu eröffneten Restaurants L'Osteria und The Ash von Apeiron-Chef Kent Hahne. Mehr...

Dortmund: Doppelpack-Eröffnung mit Misstönen
- Anwohner beschweren sich über Feuerwerk! Mehr...

Dortmund: Wenn der begnadete Konzepter Kent Hahne (Apeiron, siehe unten) zur Eröffnung bittet, schaut die ganze Branche hin. Am Europaplatz an der Stadtkrone Ost eröffnen in diesen Tagen zwei neue Gastronomiebetriebe, sogenannte Freestander: der Italiener „L‘Osteria“ und die erste Dortmunder Filiale des Steak- und Burgerrestaurants „The Ash“. Mehr...

The Ash, die laufenden Projekte. Mehr...

Das The Ash  Design-Konzept. Mehr...

Frühere Beiträge über  Steak Houses und "Freestander" Projekte ...

Köln/Bonn: Konzepter und Apeiron-Gründer Kent Hahne (GinYuu, Bullet, L'Osteria) eröffnet Steakhouse The Ash in Spich nahe der Autobahn Köln-Bonn. Hahne zu seinem neuen Konzept: "Viele Steakhäuser sind gut und praktisch. Wir sind deutlich mehr: In Amerika gehört der Spaß, der Genuss und das Verweilen mit dazu. Essen gehen ist Lifestyle, das darf man in Ruhe zelebrieren, sich Zeit lassen. Aber: Auch Handwerker, die nur ein kühles Bier trinken wollen, sind bei uns willkommen". Tatsächlich reicht die Angebotsspanne vom Dry-Aged-Beef bis zum Burger. Mehr...

Zur Website The Ash: Mehr...

Kent Hahnes Apeiron Restaurant&Retail Management. Mehr...

Megatrend Rauch und Feuer: In einer alten Schmiede (schweizerdeutsch; Schmitte) in Birmensdorf richtete Patrick Troxler von der Pinte in Dättwil ein Steakhouse ein. Serviert werden zwar nur wenige, aber immer wechselnde Menüs. Auf einer alten Esse, wo einst das Schmiedefeuer für die Bearbeitung von Metallen loderte, werden heute saftige Fleischstücke gebraten. Mehr...

Wagyu: Fleischliebhaber lassen sich das Wort auf der Zunge vergehen. Natürlich auch das Steak aus mit Fett durchzogenem (marmoriertem) Fleisch. Wagyu-Rind gehört neben dem auf Salzweiden aufgezogenen schottischen Angus Rind, dem Limousin und dem Chianina aus der Toscana zur Weltspitze, und ist mit Abstand das teuerste Rindfleisch.  Mehr...

Basel: 800° Premium Steak House

Was ist Wagyu, was ist Kobe-Beef?  Das berühmteste Wagyu (Oberbegriff für vier japanische Zuchtviehrassen) ist das Kobe-Beef, das im Westen zum Synonym für japanisches Rindfleisch geworden ist.  Dabei ist der Name in Japan, ähnlich wie beim Champagner, geschützt. Als Kobe-Beef dürfen nur Rinder bezeichnet werden, die einem Kuroge-Wagyu der Sorte Tajima aus der Präfektur Hyogo stammen und klar definierte Qualitätsstandards erfüllen. Jährlich werden lediglich zirka 4000 solcher Kobe-Rinder gezüchtet. Entsprechen exorbitant ist der Preis. Liebhaber blättern für  100 Gramm kosten bis zu 5000 Yen (35 Euro) hin. Mehr...

 Reifekammer mit Salzwand. Nichts für Vegetarier:  Ein Steakhouse, das etwas auf sich hält, entzückt heutzutage das Auge des Fleischliebhabers mit einer "Dry-Aging"-Kammer. Rindfleisch am Knochen wird bei ein Grad Celsius und etwa 85 Prozent Luftfeuchtigkeit aufgehängt und reift dann mindestens sieben Wochen. Beim Reifungsprozess verdunsten rund 30 Prozent der Ausgangsmasse. An und für sich handelt es sich dabei um eine traditionelle Methode, die aber in den USA perfektioniert wurde. Hierzulande wurde die Trockenreifung  in den letzten Jahrzehnten durch das "Wet-Aging", das Lagern im Vakuumbeutel nahezu verdrängt. Mehr...

 Mehr über die Reifekammer mit Salzwand...

Steak Houses: In den USA gehören sie seit Jahrzehnten zu den Klassikern. In Deutschland und in der Schweiz sorgten vor noch nicht all zu langer Zeit Flops von Einzelbetrieben und Steak-House-Ketten für Aufsehen. Doch jetzt scheint sich ein Revival anzubahnen. Neue  Restaurants  mit  "Dry Aged", am Knochen gereiften oder Edelschimmel-Fleisch entstehen - oft wirksam in Szene gesetzt in klimatisierten Glas-Vitrinen. Zunehmend werden auch 800-Grad-Öfen für die Zubereitung der Steaks eingesetzt und genaue - oft lächerlich genaue - Herkunftsbezeichnungen des Fleisches angepriesen.  Mehr...