21
Wed, Feb

Sexuelle Belästigung/Frauen am Herd: Es braucht klare Regeln

Gastronomie
Typography


Bild: Männerdomäne Grossküche. Frauen sind besonders gefordert - und sie brauchen eine dicke Haut

Kleinreport bringt einen lesenswerten Artikel über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Losgetreten wurde die Diskussion durch #metoo. Leute wie Weinstein, Wedel, Polanski - schillernde Figuren aus dem Showbusiness, aber auch Betreuer aus dem Spitzensport, haben jahrelang ihre Macht über Frauen auf primitive Art ausgelebt. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Dasselbe findet in vielen "normalen" Betrieben statt. Und zu gross ist oft die Scham der Opfer, über sexuelle Belästigung oder gar Missbrauch zu sprechen. Jeder, der die Branche kennt, weiss, dass Frauen im Gastgewerbe in Sachen sexueller Belästigung besonders exponiert sind. Komplizierter wird die Situation in der Branche, wenn beispielsweise auch Gäste Serviceangestellte belästigen. Deshalb ein Appell an Geschäftsführer, ihre Vorgesetztenfunktion auch in solch heiklen Fällen wahrzunehmen. Soll man generell klare Regeln im Umgang mit dem anderen Geschlecht in den Arbeitsverträgen festhalten, so wie es heute Konzerne oder auch Medienhäuser tun? Das ist eine Überlegung wert - im Interesse des Nachwuchses. Mehr...

 

 Frühere Nachrichten über Frauen am Herd/ in der Spitzenküche...

Premiere des Dokumentarfilms «Frauenköche und Emanzipation» von Eugen Rieser und Willy-Franz Kurth (Bildregie): Es berichten Frauen über die aktuellen und die historischen Bedingungen am Herd in Restaurants und Beizen. Mehr...

Arbeitszeiten, körperliche Anforderungen, Sexismus: Was Frauen am Kochberuf abschreckt. Mehr...

Unangenehme Themen müssen auf den Tisch. Starkoch Anthony Bourdin, als Nestbeschmutzer, als "Bad Boy" der Szene verschrieen, macht sich für Opfer von sexueller Belästigung stark. Klar, dass in der Branche einiges passiert und bisher unter dem Deckel gehalten wurde. Doch die Weinstein-Affäre bringt immer mehr Frauen dazu, das Schweigen zu brechen Mehr...