21
Wed, Feb


Bild: Männerdomäne Grossküche. Frauen sind besonders gefordert - und sie brauchen eine dicke Haut

Kleinreport bringt einen lesenswerten Artikel über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Losgetreten wurde die Diskussion durch #metoo. Leute wie Weinstein, Wedel, Polanski - schillernde Figuren aus dem Showbusiness, aber auch Betreuer aus dem Spitzensport, haben jahrelang ihre Macht über Frauen auf primitive Art ausgelebt. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Dasselbe findet in vielen "normalen" Betrieben statt. Und zu gross ist oft die Scham der Opfer, über sexuelle Belästigung oder gar Missbrauch zu sprechen. Jeder, der die Branche kennt, weiss, dass Frauen im Gastgewerbe in Sachen sexueller Belästigung besonders exponiert sind. Komplizierter wird die Situation in der Branche, wenn beispielsweise auch Gäste Serviceangestellte belästigen. Deshalb ein Appell an Geschäftsführer, ihre Vorgesetztenfunktion auch in solch heiklen Fällen wahrzunehmen. Soll man generell klare Regeln im Umgang mit dem anderen Geschlecht in den Arbeitsverträgen festhalten, so wie es heute Konzerne oder auch Medienhäuser tun? Das ist eine Überlegung wert - im Interesse des Nachwuchses. Mehr...

 

 

Werbefestivals in Cannes gibt es bereits die erste Auszeichnung: Die Jury kürte das US-Unternehmen Burger King zum Creative Marketer of the Year. Die Begründung: Seit dem Jahr 1969 konnte Burger King 76 Löwen beim wichtigsten Werbefestival der Welt verbuchen, darunter zwei Grands Prix letztes Jahr. - derstandard.at/2000054449722/Cannes-Lions-Burger-King-ist-Creative-Marketer-of-the-Year

BK hat sich für ihre geplante Deutschland-Expansion Verstärkung geholt. Als neuer großer Lizenznehmer will die Station Food GmbH voraussichtlich Ende des dritten Quartals dieses Jahres ein umgebautes Burger-King-Restaurant im Berliner Hauptbahnhof eröffnen, wie das Unternehmen mitteilte. Auch weitere Standorte an Bahnhöfen mit einer hohen Kundenfrequenz wollen die Partner gemeinsam erschließen. Dafür sei bereits im Dezember eine Kooperationsvereinbarung geschlossen worden. Mehr...

BK Deutschland letzte News...

 

Bargeld birgt eine Reihe von Herausforderungen für Gastronomen: die Kosten des Geldzählens und Banktransfers, Hygiene und Diebstahl. Der wichtigste Grund für bargeldloses Bezahlen ist allerdings das Tempo. Seit mobile Bezahlmöglichkeiten immer stärker verbreitet sind, gerät das Heraussuchen und Überreichen von Münzen und Scheinen zumehmend zum zeitraubenden Ärgernis . Mehr...

(Migros Restaurnt Glattzentrum)

Flaggschiff an der Berner Marktgasse vor Neugestaltung. Der Detailhandelsriese richtet sein Angebot im Migros-Markt an bester Lage nach Wegzug der Migros-Klubschule im Obersgeschoss neu aus. Mehr Gastronomie und ein Dachrestaurant sind in Planung. Die Umbaukosten sollen sich auf 75 Mio. Franken belaufen. Mehr...

 

 


 (Doppelklick auf das Bild oder tippen Sie den Bildschirm Ihres Smartphones zweimal an, um zum vollständigen Text zu gelangen)

Minichef. Vater eines Babys, Hausmann und Gastronom Christoph Schürch startet  Bio-Babybrei-Service. Mehr...

Belgische Exki eröffnet am 26. März erstes Restaurant in Deutschland. Mehr...

Mönchengladbach. Hier weiss jeder, was ein Borusse ist. Also: Borusse und  Starkoch übernehmen Gastronomie in der Kaiser-Friedrich-Halle. Mehr...

 

Ein Pop-up-Store vom Hühnchen-Imbiss wurde am Mittwochabend in Offenbach eröffnet – und zwar von keinem anderen als Rapper Haftbefehl.  – Quelle: http://www.express.de/27801374 ©2017
Ein Pop-up-Store vom Hühnchen-Imbiss wurde am Mittwochabend in Offenbach eröffnet – und zwar von keinem anderen als Rapper Haftbefehl.  – Quelle: http://www.express.de/27801374 ©2017
Ein Pop-up-Store vom Hühnchen-Imbiss wurde am Mittwochabend in Offenbach eröffnet – und zwar von keinem anderen als Rapper Haftbefehl.  – Quelle: http://www.express.de/27801374 ©2017

 

St. Gallen. Schliessung ohne Vorankündigung. Das Cha chà Thai Restaurant ist seit dem 10. Februar 2018 geschlossen. Betreiberin war Migros Aare, welche das Konzept  (s.unten) in der Schweiz ausrollen wollte. In Deutschland wurden kürzlich mehrere Betriebe der Thai-Restaurantkette ebenfalls geschlossen. Mehr...


Bremen. Cha chà muss über die Bücher. Der Restaurantname Cha chà kommt aus dem Thailändischen und bedeutet so viel wie "alles wird gut". Dem ist leider nicht überall so. Jetzt hat die Betreibergesellschaft der Bremer Gastro-Kette Insolvenz angemeldet.  Betroffen sind vier der insgesamt fünf Standorte in Hamburg (2), Berlin und Düsseldorf-  In der Schweiz laufen gegenwärtig neun  Cha chàs unter Lizenznehmer Migros (s.unten), die offensichtlich nicht betroffen sind. Deren Geschäftsgang  im vergangenen Jahr wird allerdings im Migros-Jahresbericht vom 17.01.2018 nicht speziell erwähnt.  Mehr...

 

More Articles ...